Generischer Begriff oder eine Marke?
Microsoft klagt gegen «AppStore» als Marke
publiziert: Mittwoch, 12. Jan 2011 / 14:42 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 12. Jan 2011 / 14:57 Uhr
Microsoft klagt gegen den Antrag von Apple.
Microsoft klagt gegen den Antrag von Apple.

Dem Software-Gigant Microsoft passt es nicht, dass sein Konkurrent Apple, den Begriff «AppStore» als eigene Marke eintragen lassen will: Das Unternehmen reichte beim amerikanischen Patentamt USPTO eine Klage gegen den bereits 2008 eingereichten Antrag von Apple ein.

7 Meldungen im Zusammenhang
In Apples Statusseite für den Trademark-Eintrag steht seither der Vermerk «schwebendes Gegenverfahren». Im AppStore bietet Apple eigene und fremde Software zum Download an. Im Jahr 2008 richtete Apple den mobilen Softwareladen für sein Handy iPhone ein. Seit vergangenem Jahr auch für den Tablet-Computer iPad. Vor einigen Tagen hat Apple auch einen AppStore für seine Mac-Computer aus eigener Produktion eingerichtet, der sehr gut angelaufen ist.

Microsoft mache geltend, dass es sich bei «AppStore» um einen generischen Begriff handle, berichteten mehrere Blogs. Microsoft selbst betreibt einen solchen Online-Laden für seine Windows-Mobile-Smartphones.

Generische Begriffe beschreiben einen allgemeinen Gegenstand, sind also keine Namen, die markenrechtlich geschützt werden könnten Bei den Nutzern sei der Begriff AppStore inzwischen ein Synomyn für einen Online-Shop für Software. Der Software-Shop für die mobilen Geräte von Microsoft heisst allerdings Windows Marketplace.

Erfolgreiches Konzept

Das Konzept des AppStores kommt bei den Nutzern so gut an, weil neue Anwendungen einfach und komfortalbe installiert werden können und keine festen Datenträger mit den Programmen mehr gekauft werden müssen. Auch das einfache Bezahlen und Wegfall von Ladenöffnungszeiten sind Faktoren, die den Erfolg von Appstores ausmachen - und zwar nicht nur bei Apple, sondern auch bei Android und anderen Plattformen. Für Entwickler ergibt sich hier ausserdem die Möglichkeit, mit recht geringem Aufwand Millionen potenzieller Kunden zu erreichen. Bei Apple streichen die Entwickler der Apps 70 Prozent des Umsatzes ein, Apple selbst behält die restlichen 30 Prozent.

(Marie-Anne Winter/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach dem Apple-Betriebssystem ... mehr lesen
Steven Sinofsky.
Amazon auf einem Google Nexus S.
Unter den Giganten im boomenden ... mehr lesen
London - 2010 war das Boomjahr ... mehr lesen
Apple liegt meilenweit in Führung was Apps betrifft.
Downloads auf das iPhone und den iPad sind gefragt.
Helsinki - Der iPhone-Hersteller Apple ... mehr lesen
Helsinki - Apples App Store wird ... mehr lesen
Software-Downloads übertrumpfen Musik im Apple Store.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Apple selbst gab zu dem Vorfall bisher keine Stellungnahme ab.
Apple hat seinen neuen AppStore als ... mehr lesen
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
Beschwerde abgelehnt  St. Gallen - Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Beschwerde des ... mehr lesen  
Das Markenzeichen von Louboutin: die rote Sohle.
Im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen  Hongkong - Die italienische Luxusmarke Gucci hat sich am Freitag für einen makabren Fauxpas im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen entschuldigt. Grund war die Aufforderung an Hongkonger Bestattungsunternehmen, nicht länger Kopien von Gucci-Taschen aus Papier zu verkaufen. mehr lesen  
Zurückverfolgung soll verbessert werden  Sitten - Die Walliser Weine sollen besser zurückverfolgt werden können. Die Walliser Kantonsregierung will damit die Glaubwürdigkeit und das Image der Walliser AOC-Weine verbessern. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Nonverbale Kommunikation im Sport.
Publinews Eine erfolgreiche interne Kommunikation ist essenziell, insbesondere dann wenn Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten. Insbesondere in Krisenzeiten ist es ... mehr lesen
Ein Content-Plan wird erstellt.
Publinews Die Suchmaschinenoptimierung ist für jede Webseite wichtig. Es reicht nicht mehr aus über eine Webseite zu verfügen. Vielmehr muss man seine Webseite ... mehr lesen
Uhren: beliebte Wertanlage.
Publinews Die Corona-Pandemie stellt eine grosse Belastung für die Menschen und für die Wirtschaft dar. Sichere Wertanlagen für das eigene Vermögen sind immer schwieriger zu ... mehr lesen
Nussöl ist so beliebt.
Publinews Öl kann aus den unterschiedlichsten Rohstoffen hergestellt werden. Zu den beliebtesten und bekanntesten Ölen gehört beispielsweise seit Jahrhunderten Olivenöl, für das die ... mehr lesen
Nachhaltigkeit im E-Commerce
Publinews Nebst einer nachhaltigen Produktion rückt auch die Logistik immer stärker ins Zentrum. Von Online Shops wird in puncto Verpackung und Versand ... mehr lesen
Sich vor Hacker Angriffen schützen.
Publinews Junge Unternehmer stehen mit ihren Startups oft vor vielen neuen Herausforderungen. Sie müssen sich um gutes Marketing kümmern, eine ... mehr lesen
Vertrauen in die Natur.
Publinews Heilkräuter werden bei der Behandlung von körperlichen und seelischen Beschwerden bei den Menschen hierzulande immer beliebter. Nicht ... mehr lesen
Telefonkonferenz digital
Publinews Der virtuelle Konferenzraum boomt - die Corona-Krise hat das Thema Homeoffice stark befeuert. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. ... mehr lesen
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
01.03.2021
01.03.2021
01.03.2021
01.03.2021
01.03.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten