Mega-Deal
Microsoft kauft Skype
publiziert: Dienstag, 10. Mai 2011 / 14:24 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Mai 2011 / 13:47 Uhr
Microsoft will Skype mit seinen bestehenden Produkten vernetzen.
Microsoft will Skype mit seinen bestehenden Produkten vernetzen.

New York - Heute morgen war es noch ein Gerücht, jetzt ist der Deal offiziell: Der US-Softwareriese Microsoft kauft den Internettelefonie-Anbieter Skype für 8,5 Milliarden Dollar. Dies ist für Microsoft der teuerste Zukauf in der Unternehmensgeschichte.

12 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SkypeSkype
Microsoft will Skype mit seinen bestehenden Produkten rundum vernetzen: Von der Spielkonsole Xbox über das Smartphone-Betriebssystem Windows Phone bis hin zum E-Mail-Programm Outlook.

«Zusammen werden wir die Zukunft der Unterhaltung in Echtzeit entwickeln», sagte Konzernchef Steve Ballmer. Der bisherige Skype-Chef Tony Bates werde nun als Chef einer neuen Microsoft-Sparte direkt Ballmer unterstellt sein - ein deutlicher Hinweis auf die Bedeutung, die der Software-Konzern seinem Zukauf beimisst.

Bieterstreit als Grund für hohen Preis?

Möglicherweise ist der hohe Preis das Ergebnis eines Bieterwettstreits: Zuletzt hatte es auch Berichte über Gespräche von Skype mit Google und Facebook gegeben.

Bei Skype können Nutzer untereinander kostenlos über das Internet telefonieren, auch mit Videoübertragung. Geld verdiente das Unternehmen bisher vor allem mit günstigen Anrufen zum herkömmlichen Telefonnetz. Der Dienst hat nach eigenen Angaben mehr als 660 Millionen registrierte Nutzer weltweit.

In Microsofts Mitteilung ist allerdings nur noch von 170 Millionen Nutzern die Rede, die Skype untereinander verbinde - offenbar wurden dabei nur die aktiven Kunden berücksichtigt.

Der Preis ist ein heftiger Aufschlag im Vergleich zu dem, was bisher für Skype bezahlt wurde. Der Online-Auktionsspezialist Ebay hatte Skype 2005 für 2,6 Mrd. Dollar von den Gründern übernommen und sich 2009 für 1,9 Mrd. Dollar von der Mehrheit daran getrennt.

Der Internettelefonie-Dienst passte doch nicht so gut zum Geschäft der Handelsplattform wie erwartet. Ebay behielt aber einen Anteil von 30 Prozent, der jetzt doch noch viel Geld bringen könnte.

 

 

(fkl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wenige Tage vor dem Start seines neuen Betriebssystems Windows 8 hat Microsoft auch die Software für den ... mehr lesen
Microsoft Skype für Windows 8.
Bei Skype können Nutzer untereinander kostenlos über das Internet telefonieren.
Der Netzwerk-Gigant Cisco will Microsoft zu einer stärkeren Öffnung des Milliarden-Zukaufs Skype für Konkurrenten zwingen. Dazu ... mehr lesen
Die Video-Chat-App Tango ermöglicht bereits auf Windows, iOS und Android eine kostenlose Kommunikation. Jetzt ist auch ein ... mehr lesen
Sowohl die Software, als auch die Nutzung von Tango ist kostenlos.
Microsoft kann Skype definitiv übernehmen.
Brüssel - Microsoft darf nach einer Entscheidung der EU-Kommission den ... mehr lesen
Facebook Palo Alto - Auf Facebook kann man in Zukunft auch per Videoschaltung mit Freunden in Kontakt treten. Facebook-Erfinder und -Chef ... mehr lesen
Reichen Video- und Groupchat gegen Google Plus.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Steve Ballmer, CEO von Microsoft Tony Bates von Skype bei der Übernahme.
Washington - Die US-Kartellbehörde hat die Übernahme des Online-Telefondienstes Skype durch Microsoft genehmigt. Dies teilte ... mehr lesen
Washington - Der Streit ging bis zum obersten US-Gericht und am Ende unterlag Goliath gegen David: Softwareprimus Microsoft muss der weithin unbekannten kanadischen Firma i4i wegen Ideenklaus 290 Mio. Dollar zahlen. mehr lesen 
Washington - Das Thema Internet-Telefonie - auch «Voice over Internet Protocol» (VoIP) genannt - ist seit der Übernahme ... mehr lesen
Auch in der Schweiz kommunizieren vorallem Jugendliche bereits viel über Skype.
Es ist ein Riesen-Zukauf mit Symbolkraft. Microsoft blätterte gestern überraschend viele Milliarden für den Telefon-Dienst Skype hin - dessen Funktionen eigentlich auch schon längst in eigenen Produkten des Windows-Konzerns stecken. mehr lesen 
Facebook und Google zeigen grosses Interesse an der Internet-Telefonie von Skype.
New York - Der Internet-Telefoniedienst Skype ist abermals Mittelpunkt von ... mehr lesen
Startup News Ricthig Unternehmerluft schnuppern und sich von der Idee eines eigenen Unternehmens begeistern lassen. Das geht nirgends so gut wie ... mehr lesen
Am 11. Mai exklusiv in Zürich: Niklas Zennström

Skype

Produkte passend zum Thema
DVD - Schicksals-Reportage & -Verfilmung
MY TSUNAMI - DIE KATASTROPHE IN JAPAN VIA SKYPE - DVD - Schicksals-Reportage & -Verfilmung
Regisseur: Stephan Lamby, Ada Teistung - Genre/Thema: Schicksals-Repor ...
22.-
Nach weiteren Produkten zu "Skype" suchen
Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslös ...
Die professionelle SMS-Businesslösung
Der Staat hält zehn Prozent an OTE. (Symbolbild)
Der Staat hält zehn Prozent an OTE. (Symbolbild)
Privatisierungspläne  Athen - Das hochverschuldete Griechenland will sich von einer fünfprozentigen Beteiligung an seinem führenden Telekomkonzern OTE trennen. Aktualisierte Privatisierungspläne sähen diesen Schritt vor, teilte die Regierung des südeuropäischen Landes am Mittwochabend mit. 
Griechenland besiegelt Verkauf des Hafen Piräus Athen - Die chinesische Grossreederei Cosco ist neuer Besitzer des ...
Internet-Ausfall bei vielen Swisscom-Geschäftskunden Lausanne - Bei zahlreichen Geschäftskunden der Swisscom ist am Dienstagmittag die ...
In Lausanne und Zürich funktionierten zeitweise die Bankomaten nicht mehr.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
25.05.2016
DRIVING TEAM Logo
25.05.2016
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
St. Gallen 13°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Bern 12°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten