Schlechtes Zeugnis für Biotreibstoffe
Meiste Biotreibstoffe verlagern nur die Umweltbelastungen
publiziert: Montag, 24. Sep 2012 / 11:55 Uhr
Vor allem beim Anbau der Pflanzen fallen andere Umweltbelastungen an.
Vor allem beim Anbau der Pflanzen fallen andere Umweltbelastungen an.

Zürich/Bern - Nur wenige Biotreibstoffe sind in der Gesamtbilanz umweltfreundlicher als Benzin. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Empa, des PSI und der Agroscope, die eine im Jahr 2007 durchgeführte Analyse zum selben Thema aktualisiert.

8 Meldungen im Zusammenhang
In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach diesen vermeintlich umweltfreundlichen Biotreibstoffen weltweit deutlich angestiegen, wie die Eidg. Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) am Montag mitteilte.

Es wurden mehr sogenannte Energiepflanzen angebaut und neue Herstellungsmethoden für eine zweite Generation von Biotreibstoffen entwickelt. Doch auch die Methoden zu deren Umweltbeurteilung wurden verfeinert.

Schon 2007 kam eine Empa-Studie zum Schluss, dass Biotreibstoffe nicht unbedingt besser für die Umwelt sind als Benzin. Sie verursachen zwar im Vergleich über 30 Prozent weniger Treibhausgase. Vor allem beim Anbau der Pflanzen fallen aber andere Umweltbelastungen an.

Im Auftrag des Bundesamts für Energie (BFE) haben nun Forscher der Empa, der Agrarforschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART) und des Paul Scherrer Instituts (PSI) die Umweltbilanzen zahlreicher Biotreibstoffe inklusive ihrer Produktionsketten neu erstellt. Sie haben dazu neuartige Energiepflanzen und Verarbeitungsprozesse einbezogen, sowie die Bewertungsmethodik auf den neuesten Stand gebracht.

Umweltbelastungen nur verlagert

Die Forscher kommen zum selben Schluss wie 2007: «Die meisten Biotreibstoffe verlagern lediglich die Umweltbelastungen», sagte Studienleiter Rainer Zah von der Empa gemäss der Mitteilung. «Es gibt weniger Treibhausgase, dafür mehr anbaubedingte Schäden an landwirtschaftlich genutzten Böden.»

Ein positives Beispiel sei Biogas aus Rest- oder Abfallstoffen. Es belastet - je nach Ausgangsmaterial - die Umwelt bis zur Hälfte weniger als Benzin.

Unter den Biotreibstoffen haben Ethanol-basierte Treibstoffe tendenziell eine bessere Ökobilanz als diejenigen auf Öl-Basis. Das Resultat hängt allerdings erheblich von der individuellen Herstellungsart und -technologie ab.

Die neue Methodik erlaubte es Zah und seinen Kollegen aber auch, Schwächen der früheren Studie zu beheben. So unterschätzten die Forscher 2007 die Auswirkungen der Umwandlung natürlicher Flächen, etwa die Rodung von Regenwald, auf die Treibhausgasbilanz.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In der Schweiz sind Biotreibstoffe von der Steuer befreit, sofern ökologische ... mehr lesen
Der Ständerat hat der Vorlage mit 23 zu 17 Stimmen zugestimmt.(Archivbild)
Bern - Steuererleichterungen für Treib- und Brennstoffe aus pflanzlichem Material ... mehr lesen
Die Umweltkommission will verhindern, dass der Anbau des Rohstoffs für Biotreibstoffe Menschen und Umwelt schädigt. (Symbolbild)
Bis 2020 wird die EU die Zuschüsse für Biosprit zurückfahren.
Brüssel - Die EU-Kommissare für Energie und Klimawandel gehen im Streit um Biosprit in die Offensive. «Wir werden auf Getreide basierte Biotreibstoffe auf das derzeitige Niveau ... mehr lesen
ETH-Zukunftsblog Brasiliens Wirtschaft wächst weiter und ist bereits die sechsgrösste der Welt. Doch ... mehr lesen
Beat Gerber ist Referent des Präsidenten für Öffentlichkeitsbelange an der ETH Zürich.
Weitere Artikel im Zusammenhang
San Francisco - Pflanzen könnten in ... mehr lesen
Blick auf eine Alpenwiese (Symbol).
Bernard Lehmann ist Professor für Agrarökonomie an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Treibstoffe aus Biomasse haben in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung zugelegt. ... mehr lesen
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke ...
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen 
Neu Investoren für Umbau  Poschiavo GR - Der Bündner Stromkonzern Repower holt für seinen Umbau neue Investoren an Bord. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und der Anlagefonds UBS-CEIS investieren ... mehr lesen
Mit den neuen Mitteln schafft Repower die Voraussetzung für den strategischen Umbau.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Volvo Car
Startup News Damit Start-ups und KMUs richtig durchstarten können, sind sie für die Finanzierung des Fuhrparks auf flexible Lösungen angewiesen. Dafür hat der ... mehr lesen
Kann künstliche Intelligenz den direkten Kontakt mit dem Arzt ersetzen?
Publinews Die medizinische Versorgung in der Schweiz ist international anerkannt. Doch seit Ende des 20. Jahrhunderts geniesst immer mehr das ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Versichern Sie sich gegen unvorhersehbare Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit.
Publinews Die faire Lösung für jeden Anspruch  Mit einem Kredit von kredit.ch haben Sie einen erfahrenen Kreditberater an Ihrer Seite. Um einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, müssen einige ... mehr lesen
Digitale Technologien zum Anfassen heisst das Motto.
Publinews Spannendes Rahmenprogramm: Expertenvorträge, Workshops und digitale Technologien zum Anfassen  Bereits zum zehnten Mal treffen sich die Profis aus E-Commerce und Marketing auf der SOM in Zürich und tauschen sich über ... mehr lesen
Umfangreiches Rahmenprogramm mit spannenden Keynotes.
Publinews Insiderwissen, Networking und jede Menge Content auf der Messe Zürich  Am 18. und 19. April dreht sich auf der Messe Zürich alles rund ums Thema E-Commerce, Online Marketing und Kundendialog. Die Fachbesucher erwartet an ... mehr lesen
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Publinews Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, ... mehr lesen
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ALPENSAGEN.CH Logo
22.06.2018
22.06.2018
22.06.2018
22.06.2018
NUTRADERM Logo
22.06.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 15°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten