Zeit der Kreditkarte
Mehr kontaktloses Bezahlen in der Schweiz
publiziert: Donnerstag, 25. Sep 2014 / 16:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 25. Sep 2014 / 18:21 Uhr
Ciao, ciao Portemonnaie!
Ciao, ciao Portemonnaie!

Zürich - Immer mehr Menschen in der Schweiz bezahlen ihre Einkäufe kontaktlos. Sie halten einfach ihre Kreditkarte kurz ans Zahlungsterminal, worauf der Betrag in Sekundenschnelle abgebucht wird. Bei Beträgen unter 40 Franken muss man nicht einmal mehr den PIN-Code eingeben.

7 Meldungen im Zusammenhang
Bei McDonald's würden mittlerweile über 3 Prozent aller Kartenzahlungen kontaktlos ausgeführt, sagte Rolf Fäh von der Kreditkartenherausgeberin Aduno am Donnerstag vor den Medien in Zürich. Bei den Kiosken und Avec-Läden seien es gar über 6 Prozent.

Neue Zahlterminals

Es seien nicht mehr nur Technikfreaks, die kontaktlos bezahlten, sondern man komme mittlerweile in Grössenordnung, wo man sehe, dass es die Leute vermehrt benutzten. «Es sind nicht mehr 500 Transaktionen pro Monat, sondern 15'000 bis 20'000 kontaktlose Transaktionen bei McDonald's», sagte Fäh.

Schub fürs kontaktlose Zahlen habe die Einführung neuer Zahlterminals bei den «orangen Riesen» Migros und Coop im letzten Jahr gegeben, sagte Fäh. Bei der Migros seien knapp 20 Prozent aller Kreditkartenzahlungen kontaktlos, sagte Benedikt Zumsteg vom Migros Genossenschaftsbund (MGB).

Während in den Läden erst 12 Prozent der Kreditkartenzahlungen kontaktlos seien, seien es bei den Selbst-Check-out-Kassen fast schon 40 Prozent.

Warten auf kontaktlose Debitkarte

Bislang funktioniert das kontaktlose Bezahlen allerdings nur mit Kreditkarten. Richtig Schub dürfte die einfachere Bezahlmethode allerdings erst erhalten, wenn sie auch auf Debitkarten und der Postfinance-Karte eingeführt wird. Wann das sei, konnte UBS-Kartenverantwortlicher Matthias Meihofer auf Anfrage nicht sagen.

Noch tiefer in den Kinderschuhen steckt das digitale Portemonnaie. In der Schweiz wollen die drei grossen Mobilfunkanbieter Swisscom, Sunrise und Orange der Bevölkerung die Kreditkarte auf dem Smartphone mit dem im Juli gestarteten eigenen System namens Tapit schmackhaft machen.

Damit können Swisscom-Kunden über die App Tapit ihre Waren bezahlen, indem sie im Geschäft einfach ein Smartphone auf ein Terminal halten auf diese Weise fällige Beträge abbuchen. Sunrise und Orange wollen bis Ende Jahr nachziehen. Für iPhone-Besitzer funktioniert der Dienst aber noch nicht.

Hoffnungen auf neues iPhone 6

Hoffnungen setzen die drei Mobilfunker auf das neue iPhone 6, das am morgigen Freitag in der Schweiz in die Läden kommt. Das neueste Apple-Phone ist endlich mit der NFC-Kurzfunktechnologie ausgerüstet, die kontaktloses Zahlen erst ermöglicht.

«Dass Apple jetzt auf den NFC-Zug aufspringt, wird dieser Technologie Rückenwind verleihen», hatte Swisscom-Sprecher Carsten Roetz vor zwei Wochen im Gespräch mit der Nachrichtenagentur sda gesagt. Ins selbe Horn stiessen Sunrise und Orange. Insgesamt gab es hierzulande im Juli rund 1 Million NFC-fähige Smartphones. Mit den neuen iPhones dürften es noch viele mehr werden.

Die Postfinance macht bei Tapit nicht mit. Man wolle eine eigene Lösung entwickeln, hatte Postfinance-Chef Hansruedi Köng am Wochenende in einem Zeitungsinterview gesagt. «Wir werden dereinst in irgendeiner Form auch Zahlungsverkehr mit Handys anbieten.»

Apple Pay vor der Türe

Vor der Türe dürfte auch das von Apple angekündigte Bezahlsystem Apple Pay stehen. Dieses ist ebenfalls ein digitales Portemonnaie und damit die direkte Konkurrenz zu Tapit. McDonald's installiert Apple Pay in den USA. «Wenn die Kunden das wünschen, führen wir das auch in der Schweiz ein», sagte Thomas Truttmann von McDonald's Schweiz.

Die Migros zeigt sich zurückhaltender. «Wann das in der Schweiz kommt und in welcher Form, ist noch total offen», sagte Zumsteg: «Ich gehe nicht davon aus, dass das schnell passieren wird.»

(awe/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Rund zwei Jahre nachdem in der Schweiz das kontaktlose Zahlen mit der Kreditkarte im grösseren Stil ... mehr lesen
Das kontaktloses Zahlen mit Kreditkarte hinkt noch etwas hinterher.
Zürich - Nun springt auch die Finanzbranche auf den Technologiezug auf: Der Finanzinfrastrukturanbieter SIX und ... mehr lesen
Mit Permit können Geldbeträge per Smartphone an andere Personen überwiesen werden. An der Kasse ist das App jedoch noch nicht einsetzbar.
Frauen gehen mit der Kreditkarte vorsichtiger um.
Zürich - Schweizer Frauen sind einer ... mehr lesen
Apple Pay startet im nächsten Monat vorübergehend exklusiv in den USA. Eine betrügerische Mail versucht jetzt ... mehr lesen
Der Bezahldienst von Apple startet im Oktober nur in den USA.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Durch das Scannen der Adern auf der Handfläche des Users wird die Geldabbuchung ermöglicht.(Symbolbild)
New York - PulseWallet macht bargeldlose Bezahlung durch das Einscannen ... mehr lesen 1
Mountain View - Der Internet-Konzern Google richtet sein Augenmerk verstärkt auf das Bezahlen im Internet und mit ... mehr lesen
Google schluckt TxVia.
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag den Konkurs über das Textilunternehmen. Die ersten Läden wurden bereits geschlossen und 40 Angestellte verlieren in der Schweiz den Job. 
Die Website von Switcher scheint momentan offline zu sein.
Switcher kaum mehr zu retten Lausanne - Das Waadtländer Textilunternehmen Switcher ist praktisch am Ende. Das Kreisgericht Lausanne hat am Donnerstag den Konkurs über das ...
Conzzeta teilt mit:  Bern - In der Chefetage der Conzzeta ...
Der Bereich Sportartikel, die Mammut Sports Group, steht nun vor einem Führungswechsel. (Archivbild)
Zur Debatte stehen die weissen Säckchen, die an den Kassen der Detailhändler gratis abgegeben werden.
Nur noch Convenient-Shops sollen die Plastiksäcke anbieten  Bern - Wegwerf-Plastiksäcke sollen in der Schweiz doch nicht verboten werden. Die Branche hat offenbar ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3935
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... heute 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3935
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3935
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
25.05.2016
DRIVING TEAM Logo
25.05.2016
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
St. Gallen 13°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Bern 12°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten