Zeit der Kreditkarte
Mehr kontaktloses Bezahlen in der Schweiz
publiziert: Donnerstag, 25. Sep 2014 / 16:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 25. Sep 2014 / 18:21 Uhr
Ciao, ciao Portemonnaie!
Ciao, ciao Portemonnaie!

Zürich - Immer mehr Menschen in der Schweiz bezahlen ihre Einkäufe kontaktlos. Sie halten einfach ihre Kreditkarte kurz ans Zahlungsterminal, worauf der Betrag in Sekundenschnelle abgebucht wird. Bei Beträgen unter 40 Franken muss man nicht einmal mehr den PIN-Code eingeben.

7 Meldungen im Zusammenhang
Bei McDonald's würden mittlerweile über 3 Prozent aller Kartenzahlungen kontaktlos ausgeführt, sagte Rolf Fäh von der Kreditkartenherausgeberin Aduno am Donnerstag vor den Medien in Zürich. Bei den Kiosken und Avec-Läden seien es gar über 6 Prozent.

Neue Zahlterminals

Es seien nicht mehr nur Technikfreaks, die kontaktlos bezahlten, sondern man komme mittlerweile in Grössenordnung, wo man sehe, dass es die Leute vermehrt benutzten. «Es sind nicht mehr 500 Transaktionen pro Monat, sondern 15'000 bis 20'000 kontaktlose Transaktionen bei McDonald's», sagte Fäh.

Schub fürs kontaktlose Zahlen habe die Einführung neuer Zahlterminals bei den «orangen Riesen» Migros und Coop im letzten Jahr gegeben, sagte Fäh. Bei der Migros seien knapp 20 Prozent aller Kreditkartenzahlungen kontaktlos, sagte Benedikt Zumsteg vom Migros Genossenschaftsbund (MGB).

Während in den Läden erst 12 Prozent der Kreditkartenzahlungen kontaktlos seien, seien es bei den Selbst-Check-out-Kassen fast schon 40 Prozent.

Warten auf kontaktlose Debitkarte

Bislang funktioniert das kontaktlose Bezahlen allerdings nur mit Kreditkarten. Richtig Schub dürfte die einfachere Bezahlmethode allerdings erst erhalten, wenn sie auch auf Debitkarten und der Postfinance-Karte eingeführt wird. Wann das sei, konnte UBS-Kartenverantwortlicher Matthias Meihofer auf Anfrage nicht sagen.

Noch tiefer in den Kinderschuhen steckt das digitale Portemonnaie. In der Schweiz wollen die drei grossen Mobilfunkanbieter Swisscom, Sunrise und Orange der Bevölkerung die Kreditkarte auf dem Smartphone mit dem im Juli gestarteten eigenen System namens Tapit schmackhaft machen.

Damit können Swisscom-Kunden über die App Tapit ihre Waren bezahlen, indem sie im Geschäft einfach ein Smartphone auf ein Terminal halten auf diese Weise fällige Beträge abbuchen. Sunrise und Orange wollen bis Ende Jahr nachziehen. Für iPhone-Besitzer funktioniert der Dienst aber noch nicht.

Hoffnungen auf neues iPhone 6

Hoffnungen setzen die drei Mobilfunker auf das neue iPhone 6, das am morgigen Freitag in der Schweiz in die Läden kommt. Das neueste Apple-Phone ist endlich mit der NFC-Kurzfunktechnologie ausgerüstet, die kontaktloses Zahlen erst ermöglicht.

«Dass Apple jetzt auf den NFC-Zug aufspringt, wird dieser Technologie Rückenwind verleihen», hatte Swisscom-Sprecher Carsten Roetz vor zwei Wochen im Gespräch mit der Nachrichtenagentur sda gesagt. Ins selbe Horn stiessen Sunrise und Orange. Insgesamt gab es hierzulande im Juli rund 1 Million NFC-fähige Smartphones. Mit den neuen iPhones dürften es noch viele mehr werden.

Die Postfinance macht bei Tapit nicht mit. Man wolle eine eigene Lösung entwickeln, hatte Postfinance-Chef Hansruedi Köng am Wochenende in einem Zeitungsinterview gesagt. «Wir werden dereinst in irgendeiner Form auch Zahlungsverkehr mit Handys anbieten.»

Apple Pay vor der Türe

Vor der Türe dürfte auch das von Apple angekündigte Bezahlsystem Apple Pay stehen. Dieses ist ebenfalls ein digitales Portemonnaie und damit die direkte Konkurrenz zu Tapit. McDonald's installiert Apple Pay in den USA. «Wenn die Kunden das wünschen, führen wir das auch in der Schweiz ein», sagte Thomas Truttmann von McDonald's Schweiz.

Die Migros zeigt sich zurückhaltender. «Wann das in der Schweiz kommt und in welcher Form, ist noch total offen», sagte Zumsteg: «Ich gehe nicht davon aus, dass das schnell passieren wird.»

(awe/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Rund zwei Jahre nachdem ... mehr lesen
Das kontaktloses Zahlen mit Kreditkarte hinkt noch etwas hinterher.
Bei Kleinbeträgen bis zu 40 Franken braucht es in der Regel keine PIN-Eingabe.
Bern - PostFinance rüstet als erstes grosses Finanzinstitut der Schweiz ihre Debitkarten mit einer kontaktlosen Bezahlfunktion aus. Kundinnen und Kunden können damit ihre Einkäufe bis ... mehr lesen
Zürich - Nun springt auch die Finanzbranche auf den Technologiezug auf: Der ... mehr lesen
Mit Permit können Geldbeträge per Smartphone an andere Personen überwiesen werden. An der Kasse ist das App jedoch noch nicht einsetzbar.
Frauen gehen mit der Kreditkarte vorsichtiger um.
Zürich - Schweizer Frauen sind einer Studie zufolge beim Bezahlen mit Kreditkarte vorsichtiger als Männer: Einerseits setzen sie ihre Kreditkarte weniger häufig ein, andererseits passiert ... mehr lesen
Apple Pay startet im nächsten Monat vorübergehend exklusiv in den USA. ... mehr lesen
Der Bezahldienst von Apple startet im Oktober nur in den USA.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen ...
Wie gelingt einem Unternehmen die Internationalisierung?  Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem internationalen Markt, wodurch Produkte und Dienstleistungen nicht nur national, sondern auch auf Auslandsmärkten oder gar weltweit angeboten werden können. mehr lesen 
Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch ... mehr lesen  
Wir erfinden das Drucken neu - damit Ihr Unternehmen wie ein grosses beeindruckt
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke ... mehr lesen  
Bald kommt der blaue Brief  Lausanne - Das Waadtländer Textilunternehmen Switcher ist praktisch am Ende. Das Kreisgericht ... mehr lesen  
Die Website von Switcher scheint momentan offline zu sein.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Versichern Sie sich gegen unvorhersehbare Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit.
Publinews Die faire Lösung für jeden Anspruch  Mit einem Kredit von kredit.ch haben Sie einen erfahrenen Kreditberater an Ihrer Seite. Um einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, müssen einige ... mehr lesen
Digitale Technologien zum Anfassen heisst das Motto.
Publinews Spannendes Rahmenprogramm: Expertenvorträge, Workshops und digitale Technologien zum Anfassen  Bereits zum zehnten Mal treffen sich die Profis aus E-Commerce und Marketing auf der SOM in Zürich und tauschen sich über ... mehr lesen
Umfangreiches Rahmenprogramm mit spannenden Keynotes.
Publinews Insiderwissen, Networking und jede Menge Content auf der Messe Zürich  Am 18. und 19. April dreht sich auf der Messe Zürich alles rund ums Thema E-Commerce, Online Marketing und Kundendialog. Die Fachbesucher erwartet an ... mehr lesen
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Publinews Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, ... mehr lesen
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
ASPSMS ist durch die Mobile Messaging Einstellungen nun ein Bestandteil von Matomo.
Publinews Benachrichtigungen per SMS  Matomo, ehemals Piwik, ist eine weltweit führende Open Source Analytics-Anwendung. Sie kann sowohl lokal als auch in der Cloud installiert werden. ... mehr lesen
Empörte oder enttäuschte Kunden können über die sozialen Medien sehr leicht einen Shitstorm erzeugen, der dem Ansehen eines Unternehmens grossen Schaden zufügen kann.
Publinews GSD Master AG  Martin Schranz ist ein Unternehmer, dessen Erfolg vor allem auf sein Durchhaltevermögen zurückzuführen ist. Nach zahlreichen Rückschlägen hat er die ... mehr lesen
Mithilfe Vergleichsportalen können Kunden nicht nur bei einer Bank die Konditionen erfragen, sondern in kurzer Zeit gleich mehrere Banken miteinander vergleichen.
Publinews Zentralstelle für Kreditinformation  Verbraucher, die einen neuen Kredit aufnehmen möchten, sehen sich bei der Beantragung mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Eine der Hürden bei der Kreditvergabe ist ... mehr lesen
Flyer von Flyeralarm
Startup News FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
20.04.2018
20.04.2018
20.04.2018
Bingo Box Logo
20.04.2018
GOOD HEALTH FOR ME Logo
20.04.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Bern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Luzern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Genf 12°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten