Swiss befördert mehr Passagiere
Mehr Passagiere für Swiss im Halbjahr
publiziert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 14:23 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 19:24 Uhr
Swiss befördert im ersten Halbjahr 2012 mehr Passagiere.
Swiss befördert im ersten Halbjahr 2012 mehr Passagiere.

Zürich - Die Swiss hat in den Monaten Januar bis Juni mehr Passagiere befördert als im selben Zeitraum im Vorjahr. Auch die Schwesterairlines Lufthansa und Austrian Airlines hatten mehr Fluggäste an Bord.

4 Meldungen im Zusammenhang
Insgesamt 7,7 Mio. Passagiere wählten die Swiss und verhalfen der Fluglinie somit zu einem Plus von 4,5 Prozent. Die Swiss bot auch mehr Flüge an, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. In Europa waren es 66'825 Flüge (+0,7 Prozent), interkontinental registrierte das Unternehmen 8444 Flüge (+2,5 Prozent).

Zugleich stieg auch die Auslastung um 1,7 Prozentpunkte auf 81,3 Prozent. Die Auslastungszahlen lassen allerdings keinen Rückschluss zu auf die Einnahmen der Airlines.

Mehr Passagiere im Juni

Beim Frachtgeschäft blieb der volumenmässige Frachtladefaktor unverändert bei 79,3 Prozent. Die verkauften Fracht-Tonnenkilometer nahmen aber um 3,4 Prozent zu.

Auch das Sommergeschäft startete mit einer Steigerung: Im Juni stieg die Zahl der beförderten Passagiere bei der Swiss um 4,7 Prozent auf 1,3 Millionen. Die Auslastung der Flüge stieg gegenüber Juni 2011 um 2,4 Prozentpunkte. Der Frachtladefaktor lag um 3 Prozentpunkte über Vorjahr und betrug 78,5 Prozent.

Lufthansa mit weniger Fracht

Der Swiss-Mutterkonzern Lufthansa hat im ersten Halbjahr 49,4 Mio. Passagiere und damit 3,9 Prozent mehr als im Vorjahr befördert. Mit Lufthansa flogen in den ersten sechs Monaten 2012 insgesamt 35,8 Mio. Fluggäste - ein Plus von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Austrian Airlines beförderte knapp 5,4 Mio. Passagiere, ein Plus von 6,7 Prozent.

Abgerutscht sind dagegen die Zahlen bei Lufthansa Cargo. Die Frachtgesellschaft leidet unter der schwächelnden Weltkonjunktur und dem Nachtflugverbot an ihrer Heimatbasis Frankfurt.

Die Frachtsparte transportierte von Januar bis Juni 864'000 Tonnen Fracht und Post - 9,2 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2011. Das Angebot lag 7,6 Prozent unter dem Vorjahreswert, die Auslastung sank um 0,7 Punkte auf 68,4 Prozent.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Die Lufthansa hat in der ersten Jahreshälfte deutlich weniger Geld verdient. Operativ verbuchte die ... mehr lesen
Lufthansa hat in der ersten Jahreshälfte deutlich weniger Geld verdient. (Archivbild)
Die Swiss beförderte im ersten Halbjahr rund 7,77 Millionen Passagiere.
Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss hat im ersten Halbjahr rund 7,77 Millionen ... mehr lesen
Zürich - Die Swiss hat den Treibstoffzuschlag umbenannt: Ab dem heutigen Donnerstag spricht man bei der Airline nur noch von ... mehr lesen
Die Swiss will mit anderen Airlines gleichziehen.
Passagierzahlen im ersten Quartal stiegen um 5 Prozent.
Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss ... mehr lesen
Ab dem 23. Juni soll das neue System eingeführt werden.
Ab dem 23. Juni soll das neue System eingeführt werden.
Neues Preissystem  Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss führt in ein neues Preissystem ein. Kunden in der Economy-Klasse können künftig auf Europaflügen zwischen drei Tarifoptionen wählen. Beim günstigsten Tarif namens «Light» kosten Gepäckaufgabe und Sitzplatzreservation extra. 
Schweizer Kurzfilm, Swissair, DC-3, 1939  Bevor die Swissair himmeltraurig 2001 groundete, war sie Jahrzehnte der Stolz der Schweizer Lüfte. Kein Wunder, bei Kurzfilmen wie diesen von ...  
Zu den wichtigsten Massnahmen zählen nach Unternehmensangaben das Treibstoffmanagement und der Ausbau am Flughafen Genf.
Betriegsertrag leicht gewachsen  Zürich - Nach einem Verlust von einer Million Franken im Vorjahresquartal hat die ...  
Swiss kauft bei Boeing drei Langstreckenflugzeuge Seattle/Zürich - Boeing und Swiss haben den im März angekündigten Kauf von drei Langstrecken-Flugzeuge ...
Insgesamt neun Boeing-Langstreckenflugzeuge sollen  Maschinen des Typs Airbus A340-300 ersetzen.
Titel Forum Teaser
Die Solar Impulse muss warten.
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
BEZIEHUNGS ABC Logo
19.05.2015
18.05.2015
Marc Newson. Logo
18.05.2015
18.05.2015
18.05.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 3°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 7°C 13°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 6°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 9°C 15°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten