Neue Jobs angekündigt
Mehr Lohn für Aldi-Mitarbeiter
publiziert: Freitag, 20. Nov 2015 / 16:13 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Nov 2015 / 19:50 Uhr
Aldi-Mitarbeiter können sich auf mehr Gehalt freuen.
Aldi-Mitarbeiter können sich auf mehr Gehalt freuen.

Schwarzenbach - Angestellte des Discounters Aldi erhalten nächstes Jahr mehr Lohn. Der Mindestlohn steigt auf 4275 Franken. Zudem gründet das Unternehmen auf Anfang Jahr eine eigene Pensionskasse.

3 Meldungen im Zusammenhang
Mit der Erhöhung der Löhne um mindestens ein halbes Prozent liegen die tiefsten Löhne bei Aldi je nach Region zwischen 4275 Franken und 4765 Franken, wie der Detailhändler am Freitag mitteilte. Es werden 13 Monatslöhne ausbezahlt.

Nach zwei Dienstjahren liegen die Löhne zwischen 4475 und 5154 Franken. Aldi betont seine Mitarbeiterfreundlichkeit. So bezahlt das Unternehmen beispielsweise zwei Wochen Vaterschaftsurlaub bei 100 Prozent Lohnfortzahlung.

Höherer Mindestlohn als bei Migros und Coop

Die Gewerkschaft Syna ist dennoch nicht zufrieden. Sie spricht von einer Imagemassnahme von Aldi. "Da Aldi im Gegensatz zu Migros, Coop und Lidl nach wie vor keinen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) abschliessen will, sind die Anpassungen und die sogenannten Mindestlöhne bei Aldi rechtlich nicht verbindlich. Sie können somit jederzeit von Aldi geändert werden", schreibt Carlo Mathieu, Leiter Sektor Dienstleistung bei der Gewerkschaft Syna, auf Anfrage der sda.

Mit 4275 Franken ist der Mindestlohn bei Aldi jedoch klar höher als bei Migros und Coop. Die beiden Grossen in der Schweiz bezahlen Brutto-Mindestlöhne von lediglich 3900 Franken.

Zwar erhöht Migros die Lohnsumme im kommenden Jahr bis zu einem halben Prozent. Und Coop teilte eine Erhöhung von 1,3 Prozent für ungelernte Mitarbeiter mit. Wie die Gewerkschaften bereits früher kritisiert hatten, kommen diese Mitarbeiter damit aber nur auf den gleich hohen Mindestlohn wie bei der Konkurrenz Migros.

Aldi ist nach Migros, Coop, Denner und Manor der fünftgrösste Detailhändler der Schweiz. Doch Aldi will hierzulande weiter zulegen. In der Mitteilung vom Freitag kündigt das Unternehmen für die nächsten 12 Monate die Schaffung von 100 neuen Jobs an. Aktuell arbeiten 2600 Mitarbeitende bei Aldi.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Weinfelden - Trotz Frankenstärke und Detailhandelskrise bezahlt Lidl ... mehr lesen
Die Lidl-Angestellten dürfen sich auf mehr Lohn freuen.
Der erste GAV im Detailhandel wurde für Tankstellenshop erstellt.
Bern - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Tankstellenshops haben als erste im Detailhandel Aussicht auf einen national verbindlichen Gesamtarbeitsvertrag (GAV). Die ... mehr lesen
Jonschwil SG - Die Discount-Kette ... mehr lesen
Aldi Suisse erhöht den Grundlohn um 2,1 Prozent.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen ...
Wie gelingt einem Unternehmen die Internationalisierung?  Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem internationalen Markt, wodurch Produkte und Dienstleistungen nicht nur national, sondern auch auf Auslandsmärkten oder gar weltweit angeboten werden können. mehr lesen 
Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch die richtige Ausstattung wenn es um einen Drucker geht. Die komplett überarbeiteten HP OfficeJet Pro 8700 Drucker kombinieren grosse Möglichkeiten in kompakter Grösse - und sind somit ideal für Startups und kleine Büros. mehr lesen  
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im Untergehen begriffen. Ein Gericht eröffnete am Donnerstag ... mehr lesen  
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Die Website von Switcher scheint momentan offline zu sein.
Bald kommt der blaue Brief  Lausanne - Das Waadtländer Textilunternehmen Switcher ist praktisch am Ende. Das Kreisgericht ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=634