Selbsteinschätzung
Marke Ikea ist neun Milliarden Euro wert
publiziert: Donnerstag, 9. Aug 2012 / 15:29 Uhr
Ikea besteht aus einem komplizierten Firmengeflecht.
Ikea besteht aus einem komplizierten Firmengeflecht.

Stockholm - Die Marke Ikea ist nach Einschätzung des schwedischen Möbelkonzerns selbst neun Milliarden Euro wert. Ikea verkaufte die Rechte an der Marke an eine eigene Tochterfirma und schrieb diese Summe in die Bücher.

Kreativen Ideen eine Zukunft geben!
8 Meldungen im Zusammenhang
Ikea besteht aus einem komplizierten Firmengeflecht. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, verkaufte die Stiftung Interogo in Liechtenstein den Markennamen bereits am 1. Januar an Inter Ikea Systems. Ziel sei, «die Unternehmensstruktur zu stärken und zu vereinfachen», sagte Sprecher Anders Bylund von Inter Ikea Systems der Nachrichtenagentur AFP.

Die «interne Transaktion» habe keinerlei externe Folgen, sagte Bylund. Der Name Ikea habe nun aber erstmals einen Buchwert. Diesen hätten aussenstehende Experten ermittelt. Inter Ikea Systems habe «keinen Rabatt» bekommen. Daher habe Interogo Inter Ikea Systems 5,4 Milliarden Euro geliehen und Kapital in Höhe von 3,6 Milliarden Euro in die Firma eingebracht.

Reicher Europäer an der Spitze

Ikea wurde 1943 von Ingvar Kamprad gegründet, der im Alter von 86 Jahren immer noch die Fäden in der Hand hält. Erst seit kurzem veröffentlicht das Unternehmen Umsatz- und Gewinnzahlen. Kamprad ist laut Angaben der Zeitschrift «Bilanz» der reichste Mensch Europas.

Nach den Berechnungen der Wochenzeitung kommt der in der Nähe von Lausanne lebende Schwede auf ein Vermögen von 37,5 Milliarden Dollar. Mitberechnet wurde dabei der Wert seiner Stiftung, die einen Grossteil des Ikea-Vermögens verwaltet.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Leiden - Der Möbelkonzern Ikea ist im Geschäftsjahr 2012 weiter gewachsen. Per Ende August resultierte ein Umsatzplus ... mehr lesen
Die neun Möbelhäuser in der Schweiz wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr von 16,2 Millionen Kundinnen und Kunden besucht.
Green Investment Stockholm - Der Möbelgigant Ikea will künftig mit natur- und klimafreundlichen Produkten in die Offensive gehen und auch seine eigene Umweltbilanz radikal verbessern. Der Konzern will bis 2020 unter anderem seinen Energiebedarf selbst ganz aus erneuerbaren Quellen decken. mehr lesen 
Ikea-Gründer Ingvar Kamprad hat noch viel zu sagen. (Archivbild)
Stockholm/Zürich - Ikea-Gründer Ingvar Kamprad schliesst einen Börsengang der weltweit grössten Möbelkette für immer aus und ist ... mehr lesen
Stockholm - Die schwedische Möbelkette Ikea hat aus ihrem Katalog für Saudi-Arabien Abbildungen von Frauen ... mehr lesen
Die neue Ausgabe des Ikea-Katalogs hat eine Auflage von 208 Millionen und in 43 Ländern vertrieben.
Der reichste Mann in Europa ist der Zara-Gründer.
Fashion Madrid - Während Spanien in der Schuldenkrise versinkt, nimmt ein Spanier die Spitzenstellung unter Europas Milliardären ein. ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Lausanne - Der Schwede und Ikea-Gründer Ingvar Kamprad ist der reichste Europäer, wie aus einem Rating der grössten ... mehr lesen
Unter den sechs Reichsten wohnen zwei in der Schweiz. (Symbolbild)
Der Möbelhersteller zerstört wertvolles Waldgut in Nordrussland.
Green Investment Markenexperte: Glaubwürdigkeit des Möbelriesen auf dem Spiel mehr lesen
Stockholm/Hofheim - Bewusste Verschleierung von Finanzgebaren, Nutzung von Steueroasen in Liechtenstein und ominöse Stiftungen. Die Liste der Vorwürfe gegen das Möbelhaus Ikea ist lang. Einem schwedischen STV-Bericht zufolge soll Ikea-Gründer Ingvar Kamprad das Möbelhaus immernoch über eine in Liechtenstein beheimatete Stiftung kontrollieren. mehr lesen 
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Beratung für Strategie in Intellectual Property (IP) und Innovation.
In einem Interview mit der «NZZ am Sonntag» sagt Roche-Chef Severin Schwan, er sei heute «deutlich zuversichtlicher», dass Roche einen Umsatzrückgang vermeiden könne. (Archivbild)
In einem Interview mit der «NZZ am Sonntag» sagt Roche-Chef Severin ...
Viel Zuversicht wegen Studie  Basel - Roche-Chef Severin Schwan glaubt nicht, dass sein Konzern über die Patentklippe stürzt. Zwar verlieren die Umsatzträger des Konzerns, die Krebsmedikamente Mabthera, Herceptin und Avastin, langsam den Patentschutz. Neue Medikamente könnten die Umsatzlücke aber stopfen. 
Die Themen vom heutigen Sonntag in der Übersicht Bern - Johann Schneider-Ammanns Pläne für die Matura, Novartis Pläne mit ...
Roche mit Umsatzwachstum im ersten Quartal Basel - Der Pharmakonzern Roche hat im ersten Quartal den Umsatz um 5 Prozent ...
Roche-CEO Schwan verdient 11,95 Mio. Franken Basel - Severin Schwan, der CEO von Roche verdiente im abgelaufenen ...
Roche legt 2015 beim Umsatz zu Basel - Der Pharmakonzern Roche erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 48,145 Milliarden ...
Nestlé auf Platz 1 und 2  Bern - Im Wettlauf um die wertvollsten Marken in der Schweiz hat der Nahrungsmittelmulti Nestlé ...  
Konzentration auf den Erfolg.
Nestlé und die R&R-Gruppe arbeiten bereits seit 15 Jahren zusammen.
Nestlé und R&R schaffen Glacé-Joint-Venture Vevey VD - Seit vergangenem Herbst haben der Schweizer Nahrungsmittelmulti Nestlé und der britische Glacéhersteller R&R über ein ...
Titel Forum Teaser
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Green Investment Alpiq-Präsident weist Kritik von Ebner zurück Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Kreativen Ideen eine Zukunft geben!
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.04.2016
29.04.2016
29.04.2016
GLORILIS de Lesquendieu Logo
29.04.2016
29.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 4°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
St. Gallen 5°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 2°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 4°C 12°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, kaum Regen freundlich
Lugano 10°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten