Zugeständnisse der Arbeiter
Marchionne kommt mit Plänen bei Fiat durch
publiziert: Samstag, 15. Jan 2011 / 09:57 Uhr / aktualisiert: Samstag, 15. Jan 2011 / 20:56 Uhr
Fiat-Chef Sergio Marchionne.
Fiat-Chef Sergio Marchionne.

Rom - Der italienische Autohersteller Fiat hat den Beschäftigten mit einem milliardenschweren Investitionsversprechen weitreichende Zugeständnisse abgetrotzt.

Fahrzeuge suchen und inserieren
FAHRZEUGNET AG
Bahnhofstrasse 24
8570 Weinfelden
3 Meldungen im Zusammenhang
In einer wegweisenden Vereinbarung mit dem Management stimmte die Belegschaft des Turiner Stammwerks Mirafiori einer Reihe von Einschränkungen zu, wie die Gewerkschaften am Samstag mitteilten. Damit sollen Streiks und die hohen Fehlzeiten begrenzt werden.

An dem Referendum nahmen 96 Prozent der Mirafiori-Beschäftigten teil. Davon stimmten 54 Prozent für den neuen Vertrag. Konzernmanagement und Regierung begrüssten das Ergebnis und äusserten Hoffnung auf den Beginn einer neuen Ära.

«Jetzt müssen wir die Kontroversen und gegensätzlichen Positionen hinter uns lassen und die vor uns liegenden Herausforderungen konstruktiv angehen», erklärte der Fiat-Verwaltungsratsvorsitzende John Elkann.

Neue Investitionen

Fiat-Chef Sergio Marchionne will nun zusätzliche Mittel in die fünf verlustträchtigen heimischen Standorte stecken und damit deren Überleben sichern. Für den Fall einer Zustimmung hatte er eine Investitionsoffensive über eine Milliarde Euro in Aussicht gestellt. Andernfalls sollte das Geld im Ausland eingesetzt werden.

Der Vertrag sieht eine Reduzierung der Arbeitspausen sowie eine höhere Zahl an Wochenschichten vor. Ferner kann Fiat von jedem Beschäftigten im Jahr 120 Überstunden verlangen, ohne dass die Gewerkschaften dem zustimmen müssen.

Die Einigung beim grössten italienischen Industriekonzern soll den Anstoss geben für eine grundlegende Reform der Arbeitsbedingungen in der gesamten Wirtschaft.

Landesweite Initiative

Mit der 20 Mrd. Euro schweren landesweiten Initiative «Fabbrica Italia» soll die heimische Produktion bis 2014 verdoppelt werden. Streiks und immense Fehlzeiten durch Krankschreibungen zur Verlängerung von Ferien und Feiertagen gelten als grosse Hemmnisse in Italiens Wirtschaft.

Europas sechstgrösster Autohersteller baut in seinem Stammwerk den Punto. Künftig sollen dort auch neue Alfa-Romeo- und Chrysler-Modelle von den Bändern rollen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wolfsburg - Zwischen den Autobauern Volkswagen und Fiat herrscht dicke Luft: Fiat-Chef Sergio Marchionne griff den ... mehr lesen
Sergio Marchionne soll aufgrund seiner harten Kritik gegenüber VW zurücktreten.
Fiat hebt nach Quartalsgewinn Jahresprognose an.
Mailand - Fiat hat nach einem kräftigen Gewinnanstieg im dritten Quartal seine Jahresprognosen erhöht. Der ... mehr lesen
Rom - Zehntausende Menschen haben sich am Samstag in Rom an einer grossen Demonstration der Metaller-Gewerkschaft FIOM ... mehr lesen
Zehntausende demonstrierten für Beschäftigung und Demokratie in Rom. Darunter der Generalsekretär der Fiom, Maurizio Landini.
Fahrzeuge suchen und inserieren
FAHRZEUGNET AG
Bahnhofstrasse 24
8570 Weinfelden
Erstklassig, Professionell, Engagiert, Exklusiv, Innovativ, Edel
Goodtimer.ch - Klassische & exklusive Automobile
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Im operativen Gewinn ist Volkswagens lukratives China-Geschäft kaum enthalten. Aber gerade dort ging es zuletzt ungebrochen bergauf. (Symbolbild)
Im operativen Gewinn ist Volkswagens lukratives ...
Gewinn steigt um 9 Prozent  Wolfsburg - Die Krisen in aller Welt machen den deutschen Autobauer Volkswagen vorsichtig - aber nicht ängstlich für 2015. VW erhielt von den im vergangenen Jahr erzielten Rekordwerten kräftig Rückenwind. Der Gewinn auf Stufe Ebit wuchs um 9 Prozent auf 12,7 Mrd. Euro. 
Zentner Ich kaufe ein Auto, Teil 2  Ein Auto zu kaufen kann doch nicht so schwierig sein, dachte ich zuerst. Was dann passierte, ist einfach ...  
Schön: Saab 900 Turbo Aero.
Farewell alter Freund Bald heisst es Abschied nehmen. Wir waren ein tolles Paar, mein Alfa und ich. 15 Jahre lang gingen wir zusammen durch dick und ... 1
Alfa und Omega.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1202
    Na, was habe ich gesagt! Sogar ein Zitat aus Deutschland, wo viele ja weniger Freiheit als ... Fr, 27.02.15 19:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1202
    Asche über mein Haupt! Ich bin einer Plagiatorin aufgesessen! Dank Jorian weiss ich das jetzt ... Fr, 27.02.15 19:03
  • jorian aus Dulliken 1568
    TTIP (Titel zu kurz) War schon in einer Zeitschrift nachzulesen. Ist jetzt bald ein Jahr ... Fr, 27.02.15 14:16
  • PMPMPM aus Wilen SZ 182
    Hallo Deutschland...! Wäre es nicht sehr viel wirkungsvoller, ein solcher Beitrag würde in ... Fr, 27.02.15 08:35
  • thomy aus Bern 4211
    TTIP ist zu bekämpfen - überall ... ... wo dies auftaucht - Damit ist wohl alles gesagt!! Warum? Weil mit ... Do, 26.02.15 22:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1202
    Frau Stämpfli, wenn das, was Sie da veröffentlichen, auch der wirkliche Text ist, was ... Do, 26.02.15 17:25
  • PMPMPM aus Wilen SZ 182
    Bleibt die Frage ob ein Beitritt zur EU überhaupt wirklich mit dem deutschen Grundgesetz ... Do, 26.02.15 14:57
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2827
    Was... sind die Ziele solcher Berichte oder auch Debatten über ... Do, 26.02.15 11:43
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
Green Investment Bioplastik und eine Müllabfuhr für die Weltmeere Das Umweltproblem Plastik hat erschreckende ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.02.2015
FIT 4 NEW JOB Logo
24.02.2015
2 ZWEI JAHRE GARANTIE ENGEL&VÖLKERS Logo
24.02.2015
VETRAG Logo
23.02.2015
NOTE DI LAGO Logo
23.02.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 1°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 10°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 4°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten