MWST-Erhöhung auf 2011 verschoben
publiziert: Freitag, 12. Jun 2009 / 10:25 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Jun 2009 / 18:44 Uhr

Bern - Die Mehrwertsteuer-Erhöhung zugunsten der IV wird um ein Jahr auf Anfang 2011 verschoben. Nach dem Ständerat hat mit 112 zu 8 Stimmen bei 74 Enthaltungen auch der Nationalrat die Änderung der Abstimmungsvorlage vom 27. September gutgeheissen.

Die Ratsmehrheit begründete den Entscheid mit der Wirtschaftskrise.
Die Ratsmehrheit begründete den Entscheid mit der Wirtschaftskrise.
6 Meldungen im Zusammenhang
Auch im Zweitrat begründeten die Sprecher der Kommission und der meisten Fraktionen die Notbremse mit der verschlechterten Wirtschaftslage. Es müsse verhindert werden, dass der auf sieben Jahre befristete MWST-Aufschlag um 0,4 Prozentpunkte die Kaufkraft im schwierigen nächsten Jahr um 1,5 Milliarden Franken schmälere.

Das rasante Vorgehen wurde allgemein als unschön bezeichnet. Es sei aber rechtlich korrekt und vor allem nötig, lautete der Tenor. Nur die SVP fand das Verfahren rundweg skandalös: Fraktionschef Caspar Baader (BL) wähnte sich in einer «Bananenrepublik», und Toni Bortoluzzi (ZH) warnte: «Sie begeben sich hier auf einen schmutzigen Pfad.»

Die SVP bekräftigte im Übrigen ihren grundsätzlichen Widerstand gegen die MWST-Erhöhung. Einen Streichungsantrag lehnte der Rat aber mit 129 zu 60 Stimmen ab. Am Ende enthielten sich die SVP-Vertreter der Stimme. Die Partei will aber für ein Nein am 27. September kämpfen und allenfalls auch gegen das Gesetz antreten, das mit einem Startkapital aus der AHV einen IV-Fonds schafft.

Gesundheitsminister Pascal Couchepin, dessen Rücktrittsschreiben die Ratspräsidentin kurz zuvor verlesen hatte, appellierte an die Solidarität mit den Schwächsten und an den Patriotismus. Es liege im Interesse des Landes, wenn mit der Verschiebung der Steuererhöhung «mehr positive Kräfte» für die Abstimmungsvorlage gewonnen werden könnten.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Auf die Nachfolgerin oder den ... mehr lesen
Im riesigen Departement des Innern sind die Baustellen zahlreich.
Grünen-Präsident Ueli Leuenberger fordert einen grünen New Deal.
Solothurn - Die Grünen wollen die Wirtschaft ökologischer machen. Parteipräsident Ueli Leuenberger forderte vor den Delegierten nicht nur ein drittes Konjunkturpaket, sondern einen ... mehr lesen 1
Bern - Mit lobenden Worten hat sich die FDP bei ihrem Magistraten Pascal Couchepin ... mehr lesen
Christophe Darbellay will sich auf seine Rolle als Präsident der CVP konzentrieren.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bleibt bis Oktober: Pascal Couchepin.
Bern - Bundesrat Pascal Couchepin ... mehr lesen 66
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von rund 360 Milliarden Euro.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von ...
Übernahme von Grossteil der Aktien  Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. mehr lesen 
Britischer Premier beträchtlich in die Schusslinie geraten  London - Der durch die «Panama Papers» unter Druck geratene britische Premierminister David Cameron hat wie angekündigt die Daten seiner Steuererklärungen der vergangenen sechs ... mehr lesen
Premierminister David Cameron hatte am Samstag bei einer Versammlung seiner konservativen Partei versprochen, er werde nicht nur seine diesjährige Erklärung, sondern auch die Angaben vergangener Jahre offenlegen.
«Ich weiss, dass ich damit besser hätte umgehen müssen», sagte Cameron. (Archivbild)
«Das war keine gute Woche»  London - Am britischen Regierungssitz in der Downing Street haben hunderte Menschen gegen den Premierminister demonstriert und forderten seinen Rücktritt. David Cameron räumte denn ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Nonverbale Kommunikation im Sport.
Publinews Eine erfolgreiche interne Kommunikation ist essenziell, insbesondere dann wenn Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten. Insbesondere in Krisenzeiten ist es ... mehr lesen
Ein Content-Plan wird erstellt.
Publinews Die Suchmaschinenoptimierung ist für jede Webseite wichtig. Es reicht nicht mehr aus über eine Webseite zu verfügen. Vielmehr muss man seine Webseite ... mehr lesen
Uhren: beliebte Wertanlage.
Publinews Die Corona-Pandemie stellt eine grosse Belastung für die Menschen und für die Wirtschaft dar. Sichere Wertanlagen für das eigene Vermögen sind immer schwieriger zu ... mehr lesen
Nussöl ist so beliebt.
Publinews Öl kann aus den unterschiedlichsten Rohstoffen hergestellt werden. Zu den beliebtesten und bekanntesten Ölen gehört beispielsweise seit Jahrhunderten Olivenöl, für das die ... mehr lesen
Nachhaltigkeit im E-Commerce
Publinews Nebst einer nachhaltigen Produktion rückt auch die Logistik immer stärker ins Zentrum. Von Online Shops wird in puncto Verpackung und Versand ... mehr lesen
Sich vor Hacker Angriffen schützen.
Publinews Junge Unternehmer stehen mit ihren Startups oft vor vielen neuen Herausforderungen. Sie müssen sich um gutes Marketing kümmern, eine ... mehr lesen
Vertrauen in die Natur.
Publinews Heilkräuter werden bei der Behandlung von körperlichen und seelischen Beschwerden bei den Menschen hierzulande immer beliebter. Nicht ... mehr lesen
Telefonkonferenz digital
Publinews Der virtuelle Konferenzraum boomt - die Corona-Krise hat das Thema Homeoffice stark befeuert. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. ... mehr lesen
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.02.2021
BLASE www.BLASE.CLUB Logo
26.02.2021
26.02.2021
Nissin Foods Holdings Co., Ltd. Logo
26.02.2021
BOLANGQINYUN Logo
26.02.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Basel 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 5°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Luzern 6°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 7°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten