0,75 Prozent
Leitzins im Euroraum bleibt unverändert
publiziert: Donnerstag, 4. Apr 2013 / 14:27 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Apr 2013 / 17:07 Uhr
Die Europäische Zentralbank tastet den Leitzins nicht an.
Die Europäische Zentralbank tastet den Leitzins nicht an.

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) könnte ihren Leitzins in den kommenden Monaten wegen der schweren Rezession in zahlreichen Ländern nochmals kappen. Präsident Mario Draghi liess am Donnerstag die Tür für eine Zinssenkung weit offen.

7 Meldungen im Zusammenhang
«Wir sind zum Handeln bereit.» Besorgniserregend sei aus seiner Sicht vor allem, dass sich die Wirtschaftsschwäche inzwischen auch in jenen Ländern ausbreite, die nicht unter einer Zersplitterung ihres Finanzsystems litten. Für die zweite Jahreshälfte erwartet Draghi aber nach wie vor, dass die Konjunktur wieder anzieht. Eine Inflationsgefahr sieht er nicht.

Der EZB-Rat hatte zuvor in Frankfurt beschlossen, den Leitzins für die 17 Euro-Länder auf dem Rekordtief von 0,75 Prozent zu belassen. Diese Entscheidung sei nicht einstimmig, sondern im Konsens gefallen, erläuterte Draghi. «Wir haben intensiv diskutiert.

Konsens

Am Ende war es Konsens, dass wir vorerst die Zinsen nicht anfassen.» Experten gehen davon aus, dass einige Notenbankchefs aus besonders hart von der Krise getroffenen Ländern wie Griechenland oder Zypern eine Senkung verlangt haben, aber dafür keine Mehrheit im Rat fanden.

Dem gehören neben den Gouverneuren der Zentralbanken der Euro-Länder die Mitglieder des sechsköpfigen Direktoriums der EZB an. Der EZB-Rat entscheidet jeden ersten Donnerstag im Monat über den Leitzins und den geldpolitischen Kurs.

Ökonomen glauben nach Draghis Aussagen nun, dass der EZB-Rat, sollte sich die Rezession in der Euro-Zone verschlimmern oder die Schuldenkrise wie zuletzt in Zypern wieder aufflammen, jederzeit bereit ist, weiter an der Zinsschraube zu drehen.

Alle Optionen offen

«Die EZB hält sich alle Optionen offen», sagte etwa Helaba-Analyst Ralf Umlauf. Zwar habe der EZB-Chef «kein klares Signal für eine Zinssenkung» gegeben. Draghis Verweise auf die konjunkturellen Risiken zeigten jedoch, «dass ein solcher Schritt nicht auszuschliessen ist».

Michael Schubert von der Commerzbank ist sich sogar sicher, dass Draghi die Tür für eine Zinssenkung weiter geöffnet hat. Allerdings müsse die Konjunktur noch stärker abkühlen, bevor die EZB dieses Instrument tatsächlich einsetze.

Anders sieht das der Chefökonom des DIHK, Alexander Schumann: «Jeder Ruf nach weiteren Zinssenkungen ist fehl am Platz und brächte auch nichts. Die schon jetzt historisch niedrigen Zinsen konnten die Kreditvergabe in den Krisenländern der Euro-Zone nicht ankurbeln.»

Druck auf den Euro

Am Devisenmarkt sorgten die pessimistischen Töne Draghis zur Konjunktur und die Spekulationen auf eine Zinssenkung für Druck auf den Euro. Der Wechselkurs der Gemeinschaftswährung fiel zeitweise auf den tiefsten Stand seit rund vier Monaten.

In Grossbritannien bestätigte die Bank von England ihren geldpolitischen Kurs. Zentralbank-Gouverneur Mervyn King tastete erwartungsgemäss den bei 0,5 Prozent liegenden Leitzins nicht an. Er lässt zudem die Gelddruckmaschinen trotz der drohenden dritten Rezession binnen drei Jahren vorerst nicht schneller rotieren.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Die Zinsen in der ... mehr lesen
Die Zinsen in der Eurozone bleiben historisch niedrig.
Am Freitag kletterte der Kurs des Euro über 1,24 Franken.
Zürich - Angesichts der Rekordjagd ... mehr lesen
Frankfurt/Bratislava - Im Kampf gegen die Rezession macht die Europäische Zentralbank (EZB) das Geld im Euroraum noch billiger. Der Leitzins sinkt um weitere 0,25 Punkte auf 0,5 Prozent. Das beschloss der EZB-Rat am Donnerstag bei seiner auswärtigen Sitzung im slowakischen Bratislava. mehr lesen 
Washington/Bern - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat nach Ansicht des ... mehr lesen
Die EZB) hat noch Spielraum für Zinssenkungen.
Die Aussichten für die Weltwirtschaft haben sich erneut verbessert, doch bleibt die Erholung in den Industrieländern holprig.
Washington - Die lodernde Schuldenkrise im Euro-Raum lässt beim Internationalen Währungsfonds (IWF) die Alarmglocken schrillen. Denn nun droht auch Frankreich - und damit ein ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nürtingen - Die erwartete leichte ... mehr lesen
Jörg Asmussen.
Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht zunehmend Anzeichen für ein Ende der Krise in Europa. Noch sei die Lage fragil, aber es zeichne sich eine Erholung ab, sagte EZB-Präsident Mario Draghi am Donnerstag in Frankfurt. mehr lesen  1
Wenn Sie Geld sparen möchten, ist es besser, zuhause ein Home Office einzurichten.
Wenn Sie Geld sparen möchten, ist es besser, zuhause ...
Publinews Möchten Sie sich als Buchhalter selbstständig machen? Dann sollten Sie weiterlesen. Buchhalter sind heute sehr gefragt. Ihre Hilfe als Buchhalter ist erforderlich, damit Unternehmen weiterhin bestehen können und keine Fehler in der Buchhaltung machen. Als Buchhalter werden Sie aber auch Gewerben und Freelancern helfen. Diese Personen brauchen Buchhalter, die sich gut in diesem Bereich auskennen. mehr lesen  
Am 25. November 2021 bringt die Schweizerische Post eine Briefmarke der ganz anderen Art, einen Meilenstein in der Schweizer Briefmarken-Geschichte in ihre Fillialen: die Swiss Crypto Stamp. Die ... mehr lesen
Swiss Crypto Stamp: Es gibt verschiedene Sujets in unterschiedlicher Stückzahl.
Publinews Die Finanzwelt befindet sich schon seit einiger Zeit stark im Fokus der Digitalisierung. Ob es nun FinTechs mit neuen digitalen Lösungen sind oder die Szene rund um Kryptowährungen, die mit Innovationen aufwartet - in der Branche werden die Karten neu gemischt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Besonders wichtig ist, auf die ausreichende Sicherheitskleidung für alle Mitarbeiter zu achten.
Publinews Die Arbeit in Produktionsstätten ist nicht ungefährlich und somit kann das Risiko der Mitarbeiter sowie das Risiko auf Defekte an bestimmten ... mehr lesen
Legen Sie Wert auf die Gestaltung ihres Online Auftritts.
Publinews Als Webshop Besitzer profitieren Sie von dem aufsteigenden Trend, denn der Onlinehandel wächst in Zeiten der Digitalisierung schneller ... mehr lesen
Adventskalender von FLYERALARM
Publinews Adventskalender mit Mehrwert statt Kalorien  Adventskalender sind beliebte Werbemittel. Zur klassischen Schoko-Variante gibt es praktische, kreative Alternativen, die überraschen und ... mehr lesen
Büroraum
Publinews Büros sind Ausdruck der Unternehmenskultur  Wie sehen die Arbeitsplätze der Zukunft aus? Setzt sich Home-Office durch oder Coworking Spaces? Erleben klassische Büros eine Renaissance? mehr lesen
Finanzierung Ihres neuen Apple-Geräts mit 0 % Zinsen
Publinews Finanzierung Ihres neuen Apple-Geräts mit 0 % Zinsen  Ohne Kapital grössere Anschaffungen tätigen. Nicht immer ist genug Kapital für den Neukauf eines Produkts vorhanden und in diesem ... mehr lesen
Eine Legalisierung von Cannabis würde dem Wirtschaftskreislauf Substanz verleihen.
Publinews Der Konsum von Cannabis wird mittlerweile in breiten Gesellschaftsschichten toleriert. Es ist ein weltweites Geschäft geworden, mit dem jedes Jahr Milliarden Dollar ... mehr lesen
Klimawandel ⇒ Wie Anleger vom Klimaschutz profitieren können
Publinews Klimaschutz: Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich?  Der Klimawandel vollzieht sich in immer schnelleren Zügen ⇒ Die Wirtschaft ist in besonderem Masse betroffen ⇒ ... mehr lesen
Erfolgreich Investieren ⇒ Anlegen wie die Superreichen
Publinews Investieren wie die Superreichen?  Der Hype um den Bitcoin geht weiter ⇒ Von Value Investing und anderen Strategien der Reichen ⇒ Was lässt sich von den Reichen lernen ⇒ ... mehr lesen
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Swiss Cybersecurity Start-Up Map Logo
26.11.2021
SIMBOJOY Logo
26.11.2021
MEXC Global Logo
26.11.2021
26.11.2021
26.11.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten