Lehman will Milliarden Schadenersatz
publiziert: Donnerstag, 16. Sep 2010 / 07:29 Uhr
Am 15. September 2008 hatte Lehman Insolvenzantrag gestellt, nachdem die Finanzkrise das Geldhaus in Liquiditätsnöte gebracht hatte.
Am 15. September 2008 hatte Lehman Insolvenzantrag gestellt, nachdem die Finanzkrise das Geldhaus in Liquiditätsnöte gebracht hatte.

New York - Die vor genau zwei Jahren zusammengebrochene US-Investmentbank Lehman Brothers will mit Klagen gegen die kanadische Imperial Bank of Commerce (CIBC) und Dutzende anderer Institute mehr als drei Milliarden Dollar erstreiten.

Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
8 Meldungen im Zusammenhang
Dieses Geld ist Lehman nach eigener Darstellung entgangen, weil andere Institute im Zuge des Bankrotts eigene Forderungen ungerechtfertigterweise über Forderungen von Lehman gestellt hätten.

Die Klagen seien am Dienstag eingereicht worden, um eine Zwei-Jahresfrist noch einzuhalten. Am 15. September 2008 hatte Lehman Insolvenzantrag gestellt, nachdem die Finanzkrise das Geldhaus in Liquiditätsnöte gebracht hatte.

Zu den Beklagten gehören die Deutsche Bank, die Bank of America, Bank of New York Mellon und US Bankcorp.

600 Milliarden Dollar

Hat Lehman vor Gericht Erfolg, würde dies den Gläubigern zugutekommen, denen das Institut mehr als 600 Milliarden Dollar schuldet.

In weiteren Klagen, in denen es um andere Vorwürfe geht, verlangt Lehmann bereits elf Milliarden Dollar von der britischen Bank Barclays und 8,6 Milliarden von JPMorgan Chase.

(ade/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Der Skandal um Zinsmanipulationen überschattet einen überraschend starken Gewinnanstieg der britischen ... mehr lesen
Barclays hatte als erstes Geldhaus Manipulationen des Liborsatzes eingeräumt.
Die Investmentbanker der Lehman Brothers Bank hatten die Finanzkrise beschleunigt..
New York - Die amerikanische Grossbank JPMorgan Chase wird 861 Millionen Dollar an ehemalige Kunden des in der Finanzkrise kollabierten Instituts Lehman Brothers zurückgeben. mehr lesen
New York - Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young muss sich für ihre laschen Kontrollen bei der ... mehr lesen
Ernst & Young in Zürich.
Arbon TG - Gegen den Ex-Finanzchef des Thurgauer Elektrizitätswerks (EKT) wird Anfang nächsten Jahres Anklage erhoben. Das Strafverfahren gegen ihn ist kurz vor dem Abschluss. Er hatte mit Papieren der US-Bank Lehman Brothers, die Pleite ging, 35 Millionen Franken «versenkt». mehr lesen 
Selbst die Finanzberater haben die Finanzprodukte oft nicht mehr verstanden.
Zürich - Bei Finanzprodukten sollen Kleinanleger besser vor Ausfällen wie bei Lehman ... mehr lesen 1
Weitere Artikel im Zusammenhang
New York - Der Kollaps der US-Investmentbank Lehman Brothers vor zwei Jahren wirft Schatten auf die Grossbank UBS. Diese gerät ... mehr lesen
Nach Angaben der Anwälte sollen UBS-Broker bis Juni 2008 solche strukturierten Produkte an Anleger verkauft haben.
Der Ex-Lehman-Chef Richard Fuld gehört zu den bestbezahlten Managern des Jahrzehnts.
New York - Der ehemalige Chef der Pleitebank Lehman Brothers, Richard Fuld, gehört zu den bestbezahlten Managern des ... mehr lesen 2
New York - Die US-Investmentbank Lehman Brothers war einem Prüfbericht zufolge bereits Wochen vor ihrem Kollaps im ... mehr lesen 2
Die US-Investemnetbank Lehman Brothers war bereits Wochen vor dem Zusammenbruch zahlungsunfähig.
Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
Dominique Biedermann, Präsident der Anlagestiftung Ethos: «Ich würde es begrüssen, wenn sich unsere Branche im Rahmen einer Selbstregulierung klaren Grundsätzen verpflichtet.» (Archivbild)
Dominique Biedermann, Präsident der Anlagestiftung Ethos: «Ich würde ...
Forderung nach Selbstregulierung  Zürich - Der Präsident der Anlagestiftung Ethos Dominique Biedermann hat eine Selbstregulierung von Stimmrechtsberatern gefordert. Seine Branche übt nämlich viel Macht auf Firmen aus, ohne dass es einheitliche Standards für die eigene Zunft gibt. 
«SonntagsZeitung»: Um die garantierten Renten der heutigen Rentner bezahlen zu können, leisten die heutigen Erwerbstätigen eine beträchtliche Quersubventionierung.
Worüber die Sonntagspresse heute berichtet Bern - Widerstand gegen Steuerprivilegien für Bauern, Strategien für die grenzüberschreitende Forschung und die Probleme ...
Banco Popolare und BPM fusionieren Mailand - In Italien steht eine Grossfusion unter Banken bevor. Banco Popolare und Banca Popolare di Milano (BPM) ...
Das fusionierte Institut soll einen der beiden Hauptsitze in Mailand haben.
Titel Forum Teaser
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Green Investment Alpiq-Präsident weist Kritik von Ebner zurück Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.04.2016
29.04.2016
29.04.2016
GLORILIS de Lesquendieu Logo
29.04.2016
29.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Basel 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Bern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Luzern 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Genf 4°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten