Leclanché schreibt im Halbjahr rote Zahlen
publiziert: Montag, 20. Aug 2012 / 07:56 Uhr
Der Verlust wurde schon erwartet.
Der Verlust wurde schon erwartet.

Yverdon-les Bains VD - Der Batterienhersteller Leclanché schliesst das erste Halbjahr 2012 mit einem Verlust von 5,4 Mio. Fr. ab. Das bewegt sich im Rahmen der Erwartungen, wie die Firma am Montag mitteilte. Der Auftragsbestand Ende Juni betrug 27,9 Mio. Franken, rund 2 Mio. weniger als Ende 2011.

Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
5 Meldungen im Zusammenhang
Der Verlust berücksichtigt Anlaufkosten für neue Produktionsanlagen und die Neueinstellung von 20 Mitarbeitenden. Im ersten Halbjahr 2011 hatte der Verlust 4,9 Mio. Fr. betragen. Der Umsatz lag mit 8,4 Mio. Fr. ein Viertel höher als in der Vergleichsperiode, wie Leclanché bereits anfangs Juli bekannt gegeben hatte.

Dabei gingen die Umsätze aus dem Vertrieb zurück. Der Umsatz mit grossformatigen Lithium-Ionen-Zellen stieg auf 1,8 Mio. Fr. und damit auf mehr als das Doppelte des ersten Halbjahrs 2011. Der Umsatz mit portablen Batteriensystemen etwa für Werkzeuge oder Elektrovelos wuchs um 26 Prozent.

Leclanché-Chef Ulrich Ehmes sieht gemäss Communiqué die Ziele erreicht. Die Produktepalette für Speichersysteme sei vervollständigt und stosse auf Resonanz. Erste Bestellungen gingen ein. Zudem sei durch die Auslieferung erster Speichermodule der Eintritt in den Markt für industrielle Energiespeicher erfolgt. Nach 24 Monaten sei die neue Massenproduktionsanlage in der Anlaufphase.

In der zweiten Jahreshälfte erwartet Leclanché eine weitere Umsatzsteigerung durch die Auslieferung von Bestellungen aus der Pilotlinie und von ersten Modulen mit Zellen aus der neuen Anlage. Die Kapitalerhöhung um 28 Mio. Fr. gelang.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Yverdon-les-Bains VD - Der Batterienhersteller Leclanché weist im ersten Halbjahr 2013 wie angekündigt erneut rote Zahlen aus. ... mehr lesen
Leclanché weist wie angekündigt erneut rote Zahlen aus.
Yverdon-les-Bains - Im Kampf ums Überleben bittet der Waadtländer Batterienhersteller Leclanché seine Aktionäre um einen Aderlass. Der Verwaltungsrat schlägt ihnen einen Kapitalschnitt vor: Der Wert der Aktie soll herabgesetzt werden, danach soll eine Kapitalerhöhung folgen. mehr lesen 
Yverdon-les-Bains VD - Dem Batterienhersteller Leclanché droht bald das Geld auszugehen. Die vorhandenen finanziellen Mittel reichten noch aus, um die Geschäftstätigkeit bis Mitte Dezember sicherzustellen, hiess es am Montag. Bereits laufen Gespräche mit möglichen Partnern und Investoren. mehr lesen 
Yverdon-les-Bains VD - Der Batteriehersteller Leclanché hat im ersten Halbjahr 2011 erneut rote Zahlen geschrieben. Mit 4,88 Mio. Fr. Nettoverlust schnitt das Unternehmen gar noch etwas schlechter ab als vor Jahresfrist. Auch der Umsatz war mit 6,74 Mio. Fr. um 8,6 Prozent rückläufig. mehr lesen 
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Rund 50 Mitarbeiter verlieren ihren Job beim Papierhersteller Cham Paper Group.
Rund 50 Mitarbeiter verlieren ihren Job beim Papierhersteller ...
Papierindustrie  Cham ZG - Beim Spezialpapiere-Hersteller Cham Paper Group verlieren am Sitz in Cham ZG definitiv rund 50 Mitarbeitende ihre Stelle. Während der dreiwöchigen Konsultationsperiode seien von der Arbeitnehmervertretung keine Anträge eingereicht worden. 
Autoindustrie  Washington - General Motors muss erneut Autos wegen technischer Mängel in die Werkstätten zurückrufen. Bei 221'558 Fahrzeugen der Typen Cadillac XTS und Chevrolet Impala gab es Probleme mit den Handbremsen.  
Wieder 900'000 Chrysler in die Werkstatt Bangalore - Chrysler ruft erneut Hunderttausende Autos in die Werkstätten zurück. Bei fast 900'000 Geländewagen ...
Erneut betrifft der Rückruf auch das Modell Jeep Grand Cherokee.
Maschinenbau  Berlin - Siemens und nicht Sulzer hat ...
Fusion der Energie-Konzerne.
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3155
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... gestern 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Ein zweischneidiges Schwert... Der Tagi schrieb am 29.12.2013: "Innerhalb von nur vier Jahren wurden ... Fr, 19.09.14 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Wohin führt das noch? Zerfallen die Demokratien? In den USA lebt der Konsum bereits von ... Mi, 17.09.14 12:24
  • KangiLuta aus Wila 208
    Kassandra Sehr guter Kommentar! Ich frage mich sowieso schon lange, warum sich ... Mi, 17.09.14 12:18
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Die Macht der Gewohnheit Schneider-Ammann sagt, Steueroptimierung sei schweizerisch. Das ist ... Mo, 15.09.14 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Die Zeiten haben sich eben verändert! Was früher vielleicht einmal gang und gäbe war, ist heute obsolet. Es ... So, 14.09.14 16:37
  • Espion aus Meisterschwanden 1
    Lächerlich Als würde auch nur eine Firma in der Schweiz Arbeitsplätze aus ... So, 14.09.14 13:06
  • LinusLuchs aus Basel 33
    Mission: ungebremster Profit Wie bringe ich ein paar Millionen im Ausland in Sicherheit, damit sie ... Fr, 12.09.14 13:53
In der Recyclingwirtschaft hätten sich sortenreine Sammlungen bewährt.
Green Investment Gemeinden befürworten Plastikflaschen-Recycling Bern - Seit Anfang Jahr nehmen nebst ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.09.2014
painfocus Logo
16.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 8°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 10°C 13°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 11°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 16°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 13°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten