Schutz des Weltfinanzsystems
Lagarde will Stabilisierung der Finanzmärkte
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 07:36 Uhr
Die IWF-Chefin möchte, dass die internationalen Finanzmärkte noch mehr stabilisiert werden.
Die IWF-Chefin möchte, dass die internationalen Finanzmärkte noch mehr stabilisiert werden.

Tokio - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat ihre Forderung nach einer tatkräftigeren Stabilisierung der internationalen Finanzmärkte erneuert. Auch fünf Jahre nach der verheerenden Bankenkrise sei das Weltfinanzsystem weiterhin zu verwundbar.

Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
6 Meldungen im Zusammenhang
Dies sagte Lagarde zum Auftakt der dreitägigen IWF- und Weltbank-Jahrestagung am Freitag in Tokio. Trotz aller erfreulichen Fortschritte seien die nötigen Reformen längst nicht abgeschlossen, mahnte sie.

Weltbank-Präsident Jim Yong Kim sagte in seiner anschliessenden Eröffnungsrede, dass vor allem die andauernde ökonomische und finanzielle Instabilität in Europa das Wachstum und die Arbeitsplätze in den Entwicklungsländern bedrohe. Er warnte davor, in diesem «herausfordernden Umfeld» den Kampf gegen die Armut auf der Welt aus den Augen zu verlieren.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington/New York - Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat die Euro-Zone erneut ... mehr lesen
IWF-Chefin Christine Lagarde. (Archivbild)
London/Berlin - Mit einer Aufstockung ihrer Kapitalreserven haben sich die Europäischen Banken für weitere Turbulenzen auf ... mehr lesen
Gerüstet für eine turbulente Zukunft. (Symbolbild)
Christine Lagarde, Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF)
Nikosia - Die Euro-Gruppe lässt Athen noch einen Monat zappeln. Doch ist die Rettung Griechenlands am Freitag einen ... mehr lesen
Washington - Die europäische Schuldenmisere droht nach Einschätzung der ... mehr lesen
Wird das Projekt Euro bald in sich zusammenfallen?
Weitere Artikel im Zusammenhang
IWF-Chefin Christine Lagarde.
Tokio - Die Weltwirtschaft stürzt nach Einschätzung von IWF-Chefin Christine Lagarde in immer grössere Schwierigkeiten. ... mehr lesen
Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
Man werde bei der geplanten Normalisierung der Geldpolitik «geduldig» sein.
Man werde bei der geplanten ...
Vorerst einmal  Washington - Die US-Notenbank Fed spielt bei der Straffung ihrer Geldpolitik auf Zeit. Obwohl sich die Wirtschaft im Aufschwung befindet und die Arbeitslosenquote auf dem tiefsten Stand seit sechs Jahren liegt, bekräftigten die Währungshüter in Washington ihr Niedrigzins-Versprechen. 
US-Notenbank beendet milliardenschwere Konjunkturhilfen Washington - Mehr als fünf Jahre nach dem Ende der schweren ...
US-Notenbank entscheidet über mögliche Leitzinserhöhung Washington - Der US-Leitzins ist seit Ende 2008 auf einem ...
Jetzt bestätigt  Paris - Die französische Justiz hat der Schweizer Grossbank UBS definitiv eine Kaution von 1,1 Mrd. Euro ...  
Eine Schreckensnachricht für die UBS.
Ärger für die UBS. (Symbolbild)
Steuerhinterziehung - Israel nimmt UBS-Berater fest Jerusalem/Zürich - Die Schweizer Grossbank UBS ist nun auch in Israel mit Vorwürfen im Zusammenhang mit ...
UBS muss in Paris Milliarden-Kaution hinterlegen Paris - Die UBS muss im Rahmen laufender Ermittlung wegen Steuervergehens ...
1. Dezember 2. Dezember 3. Dezember 4. Dezember 5. Dezember 6. Dezember 7. Dezember 8. Dezember 9. Dezember 10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember 15. Dezember 16. Dezember 17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember 22. Dezember 23. Dezember 24. Dezember
Adventskalender nachhaltige Entwicklung 2014
Adventskalender 24 Fenster zur Nachhaltigkeit, von innovativen Unternehmen, NGOs und weiteren Partnern.
Titel Forum Teaser
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.12.2014
15.12.2014
ALARME securityalarms Logo
15.12.2014
15.12.2014
15.12.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 6°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten