Kritik an erweiterter Abwrackprämie
publiziert: Mittwoch, 8. Apr 2009 / 19:19 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 8. Apr 2009 / 21:08 Uhr

Berlin - Die Bereitstellung neuer Milliarden für die Abwrackprämie ist in Deutschland auf scharfe Kritik gestossen. Teile der Wirtschaft monierten, das über neue Schulden beschaffte Geld löse nur einen vorübergehenden Nachfrageimpuls aus.

Subventionierte Autobranche? (Symbolbild)
Subventionierte Autobranche? (Symbolbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Bundesregierung hatte zuvor im Kabinett beschlossen, dass die Abwrackprämie statt für bisher 600'000 nun für zwei Millionen neue Autos reichen soll.

Nach zunächst 1,5 Mrd. Euro stehen daher nun fünf Milliarden Euro für die Abwrackprämie zur Verfügung. Damit können bis zu zwei Millionen Autokäufer von der Prämie profitieren, die sie erhalten, wenn sie beim Kauf eines neuen Wagens ihr mindestens neun Jahre altes Auto verschrotten lassen.

Sie erhalten dafür weiterhin 2500 Euro. Die Abwrackprämie wird längstens bis Ende des Jahres gezahlt, ist der Topf vorher leer, soll es auch vorher kein Geld mehr geben.

Wer bezahlt?

Die zusätzlichen 3,5 Mrd. Euro werden über neue Schulden finanziert. «Künftige Generationen werden für das bezahlen müssen, was wir hier beschliessen», sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Torsten Albig.

Die IG Metall begrüsste die Aufstockung des Abwrackprämien-Topfes. Die Subvention sei eine «Brücke über die Krise» und habe Bedeutung für hunderttausende Beschäftigte.

Der Wirtschaftsexperte Wolfgang Franz sagte jedoch im ZDF, mit der Abwrackprämie würde eine bestimmte Branche zu Lasten anderer Unternehmen subventioniert. Die Menschen kauften jetzt mehr Autos, dafür aber weniger Sofas oder Fernsehgeräte.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel/Frankfurt - Die staatlichen ... mehr lesen 1
Die staatlichen Abwrackprämien in vielen Ländern haben den europäischen Automarkt 2009 vor dem Absturz bewahrt.
Autobahnen in der chinesischen Metropole Shanghai.
Hamburg/Essen - Trübe Aussichten ... mehr lesen
Etschmayer Seit die als «Abwrackprämie» populär gewordene deutsche Umweltprämie den dortigen Automarkt zu einem Höhenflug animierte und auch in Frankreich ähnlic ... mehr lesen  1
Frankfurt - Auf dem deutschen ... mehr lesen
Die Zahl der Auto-Neuzulassungen stieg im Februar um 22 Prozent auf 278'000.
Etschmayer Die Deutschen haben sie, die Franzosen auch, die Italiener denken daran, ebenso die Österreicher. Und in der Schweiz melden sich erste Propagandisten ... mehr lesen 
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von rund 360 Milliarden Euro.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von ...
Übernahme von Grossteil der Aktien  Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. mehr lesen 
«Das war keine gute Woche»  London - Am britischen Regierungssitz in der Downing Street haben hunderte Menschen gegen den Premierminister demonstriert und forderten seinen Rücktritt. David Cameron räumte denn auch Fehler im Umgang mit der Affäre rund um die Panama Papers ein. mehr lesen  
Wells Fargo habe «riesige Gewinne» aus den Krediten gezogen. (Archivbild)
1,2 Milliarden Dollar  New York - Die US-Grossbank Wells ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Kauf oder Miete?
Publinews Das ewige leidige Thema, ob ein Auto gemietet oder gekauft werden soll, werden wir mit diesem Artikel nicht beenden können. Es ist ausserdem ein sehr komplexes Thema, ... mehr lesen
Medizinische Wirkung in der Schmerztherapie.
Publinews Mal heftiger und mal weniger heftig entbrennt die Diskussion um alternative Heilmethoden in den heimischen Medien. In den Fachmagazinen ... mehr lesen
Der Neuanfang kann gelingen.
Publinews Wer das 50. Lebensjahr hinter sich gelassen hat und seine Anstellung verliert, hat es schwer, wieder in Arbeit zu kommen. Dennoch kann der ... mehr lesen
Gedanken zur vierten industriellen Revolution
Publinews «Zeit ist Geld», diesen Spruch, dessen Wurzeln in der Antike liegen, hat fast jeder schon einmal in seinem Leben gehört. Dahinter steht der Gedanke, dass ... mehr lesen
Der Businessplan: Ihre Eintrittskarte in die Selbständigkeit
Publinews Sie haben sich unzählige Tage, gar Nächte mit Ihrer Geschäftsidee beschäftigt? Sie sind überzeugt, dass diese wettbewerbsfähig ist? Und nun ... mehr lesen
Behördengänge im Homeoffice erledigen
Publinews Heute lassen sich viele Behördengänge bequem online abwickeln. So bietet etwa EasyGov.swiss zahlreiche Dienstleistungen von Bund und Kantonen gebündelt an einem ... mehr lesen
Die junge Generation nutzt Technologie.
Publinews Wenn man mit Schülern vergangener Generationen spricht, dann galt der Taschenrechner in vielen Schulen als Schummel Instrument. mehr lesen
Weihnachtsgeschenke
Publinews Weihnachten steht vor der Tür und Sie haben noch keine Idee für Ihre weihnachtliche Marketingaktion? Alles kein Problem! Mit diesen Ideen machen Sie Kunden, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
RISKAYA Logo
14.01.2021
RONALD MILLE Logo
14.01.2021
14.01.2021
14.01.2021
Vans, Inc. Logo
14.01.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -8°C -4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Basel -7°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen freundlich
St. Gallen -8°C -5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern -8°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Luzern -5°C -3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Genf -3°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
Lugano -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten