London wird zum WLAN-Hotspot
Kostenloses Internet für Olympia
publiziert: Sonntag, 15. Jul 2012 / 17:09 Uhr
The Cloud errichtet die WLAN-Zugänge in den Londoner Overground-Linien.
The Cloud errichtet die WLAN-Zugänge in den Londoner Overground-Linien.

Am 27. Juli werden in der britischen Hauptstadt London die Olympischen Spiele 2012 eröffnet. Anlässlich der Veranstaltung soll die Stadt durch die Arbeit verschiedener Provider und Netzbetreiber zu einem riesigen WLAN-Hotspot werden, den Bürger und Besucher sowohl auf den Strassen als auch unter der Erde in den Tubes, den Londoner U-Bahnen, nutzen können.

Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslösungen
2 Meldungen im Zusammenhang
Die neue errichteten WLAN-Knoten für die drahtlose Internet-Verbindung werden die seit einigen Jahren vor allem im Zentrum von London vorhandenen WLAN-Hotspots ergänzen. Der Ausbau des WLAN-Hotspot-Projekts für London verläuft nach Aussage der Beteiligten planmässig.

Bereits zu Beginn dieses Jahres hat der Netzbetreiber o2 mit dem Ausbau der WLAN-Infrastruktur auf den Strassen der britischen Hauptstadt begonnen. Den Anfang machten die Bezirke Kensington, Chelsea und Westminster. Das Projekt wird laut o2 komplett über Werbeeinnahmen finanziert, die der Netz­betreiber über seine Homepage eingenommen hat - der Steuerzahler soll nicht zur Kasse gebeten werden. Besonderes Augenmerk des stadtweiten und kostenlos zugänglichen WLAN-Netzwerks liegt auf dem hohen Datenaufkommen, dass anlässlich der Olympischen Spiele erwartet wird. Hier fühlt sich o2 nach eigenen Angaben gut gerüstet.

The Cloud, Betreiber mehrerer WLAN-Punkte und an dem Hotspot-Aufbau in London essentiell beteiligt, errichtet die WLAN-Zugänge in den Londoner Overground-Linien. Bis Ende des Jahres sollen alle grossen Stationen, so zum Beispiel West Hampstead oder Hackney Central, an das City-WLAN angeschlossen sein.

WLAN-Hotspots unter den Strassen von London

Unter den Strassen von London ist ein ähnliches Projekt in Arbeit. In der London Underground, der ältesten und zweitlängsten U-Bahn-Linie der Welt, werden derzeit auf den Bahnhöfen WLAN-Hotspots errichtet, um den Fahrgästen den Zugang zum Internet zu ermöglichen. Den Zuschlag für dieses Projekt bekam der Mobilfunkanbieter Virgin Mobile im März. Seitdem werden stetig mehr U-Bahn-Stationen mit dem drahtlosen Internet-Zugang versorgt - bis zum Ende des Jahres sollen etwa 120 Haltestellen an das Netz angeschlossen sein.

Virgin Mobile veröffentlicht auf seiner Webseite regelmässig den aktuellen Ausbau-Status. Zu den derzeit bereits versorgten Stationen gehören unter anderem Canary Wharf, Leicester Square, Liverpool Street, Oxford Circus, Paddington und Waterloo. Weitere Haltestellen, in denen die WLAN-Hotspots zugänglich sind, lassen sich auf der Webseite von Virgin Mobile abrufen.

Während der Olympischen Spiele können Fahrgäste kostenlos auf das drahtlose Internet zugreifen. Im Anschluss an das Ereignis wird der Zugang auf Kunden von Virgin Mobile sowie auf ausgewählte Netzwerke und Pay-as-you-go-Pässe, die gegen eine Gebühr erworben werden können, beschränkt. Ein Testlauf vor einem Jahr sorgte bei den Passagieren bereits für positive Rückmeldungen. Der WLAN-Zugang beschränkt sich allerdings auf die Bahnhöfe, Plattformen und Ticket-Stationen der Tubes - ein Zugang in den Zügen ist nicht geplant.

(Rita Deutschbein/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Köln - «Sind Sie bereit für WLAN im Urlaub zu bezahlen?» Dieser Frage ging das Hotelbewertungsportal Zoover auf 23 ... mehr lesen
Nur 17% der Schweizer wollen in den Ferien auf das Internet verzichten.
Die Strassen Londons werden während der Olympischen Spiele eng werden.
Olympische Sommerspiele In den Tagen der Olympischen Spiele wird die Geduld aller Beteiligten beansprucht: Verkehr und Sicherheit werden in London zur ... mehr lesen
Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslösungen
Die professionelle SMS-Businesslösung
Die Verträge der Sportverbände mit der ...
Suissdigital auf Angriffskurs  Bern - Die Mitglieder des Dachverbands der Schweizer Kommunikationsnetze Suissedigital nehmen einen neuen Anlauf, sich die Übertragungsrechte für Sportevents zu sichern. 
Abschied von Fritz Mumenthaler  Zürich - Das Telekomtechnologie-Unternehmen Ascom erhält einen neuen Chef: Er heisst Holger Cordes, ist 47 Jahre alt und Deutscher. Bisher war er für den US-Konzern Cerner Group tätig, einen Anbieter von Informationstechnik im Gesundheitswesen.  
Sparprogramm wird weitergeführt  Zürich/Espoo - Der finnische Telekom-Ausrüster Nokia baut in Zürich und Lausanne 25 Stellen ab. Der Schritt ist Teil eines weltweiten ...  
25 von 107 Angestellten in der Schweiz müssen Nokia verlassen.
In Finnland sollen laut Nokia bis im Jahr 2018 bis zu 1300 Stellen wegfallen.
Nokia streicht Tausende Jobs Espoo - Der finnische Telekom-Ausrüster Nokia baut nach der Übernahme des Konkurrenten Alcatel-Lucent Tausende Arbeitsplätze ab. Inwiefern auch ...
Titel Forum Teaser
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Green Investment Alpiq-Präsident weist Kritik von Ebner zurück Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.04.2016
29.04.2016
29.04.2016
GLORILIS de Lesquendieu Logo
29.04.2016
29.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 6°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 2°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten