Kostenloses Internet für Olympia
publiziert: Sonntag, 15. Jul 2012 / 17:09 Uhr
The Cloud errichtet die WLAN-Zugänge in den Londoner Overground-Linien.
The Cloud errichtet die WLAN-Zugänge in den Londoner Overground-Linien.

Am 27. Juli werden in der britischen Hauptstadt London die Olympischen Spiele 2012 eröffnet. Anlässlich der Veranstaltung soll die Stadt durch die Arbeit verschiedener Provider und Netzbetreiber zu einem riesigen WLAN-Hotspot werden, den Bürger und Besucher sowohl auf den Strassen als auch unter der Erde in den Tubes, den Londoner U-Bahnen, nutzen können.

Business VoIP und virtuelle Telefonanlage VPBX
e-fon AG
Albulastrasse 57
8048 Zürich
2 Meldungen im Zusammenhang
Die neue errichteten WLAN-Knoten für die drahtlose Internet-Verbindung werden die seit einigen Jahren vor allem im Zentrum von London vorhandenen WLAN-Hotspots ergänzen. Der Ausbau des WLAN-Hotspot-Projekts für London verläuft nach Aussage der Beteiligten planmässig.

Bereits zu Beginn dieses Jahres hat der Netzbetreiber o2 mit dem Ausbau der WLAN-Infrastruktur auf den Strassen der britischen Hauptstadt begonnen. Den Anfang machten die Bezirke Kensington, Chelsea und Westminster. Das Projekt wird laut o2 komplett über Werbeeinnahmen finanziert, die der Netz­betreiber über seine Homepage eingenommen hat - der Steuerzahler soll nicht zur Kasse gebeten werden. Besonderes Augenmerk des stadtweiten und kostenlos zugänglichen WLAN-Netzwerks liegt auf dem hohen Datenaufkommen, dass anlässlich der Olympischen Spiele erwartet wird. Hier fühlt sich o2 nach eigenen Angaben gut gerüstet.

The Cloud, Betreiber mehrerer WLAN-Punkte und an dem Hotspot-Aufbau in London essentiell beteiligt, errichtet die WLAN-Zugänge in den Londoner Overground-Linien. Bis Ende des Jahres sollen alle grossen Stationen, so zum Beispiel West Hampstead oder Hackney Central, an das City-WLAN angeschlossen sein.

WLAN-Hotspots unter den Strassen von London

Unter den Strassen von London ist ein ähnliches Projekt in Arbeit. In der London Underground, der ältesten und zweitlängsten U-Bahn-Linie der Welt, werden derzeit auf den Bahnhöfen WLAN-Hotspots errichtet, um den Fahrgästen den Zugang zum Internet zu ermöglichen. Den Zuschlag für dieses Projekt bekam der Mobilfunkanbieter Virgin Mobile im März. Seitdem werden stetig mehr U-Bahn-Stationen mit dem drahtlosen Internet-Zugang versorgt - bis zum Ende des Jahres sollen etwa 120 Haltestellen an das Netz angeschlossen sein.

Virgin Mobile veröffentlicht auf seiner Webseite regelmässig den aktuellen Ausbau-Status. Zu den derzeit bereits versorgten Stationen gehören unter anderem Canary Wharf, Leicester Square, Liverpool Street, Oxford Circus, Paddington und Waterloo. Weitere Haltestellen, in denen die WLAN-Hotspots zugänglich sind, lassen sich auf der Webseite von Virgin Mobile abrufen.

Während der Olympischen Spiele können Fahrgäste kostenlos auf das drahtlose Internet zugreifen. Im Anschluss an das Ereignis wird der Zugang auf Kunden von Virgin Mobile sowie auf ausgewählte Netzwerke und Pay-as-you-go-Pässe, die gegen eine Gebühr erworben werden können, beschränkt. Ein Testlauf vor einem Jahr sorgte bei den Passagieren bereits für positive Rückmeldungen. Der WLAN-Zugang beschränkt sich allerdings auf die Bahnhöfe, Plattformen und Ticket-Stationen der Tubes - ein Zugang in den Zügen ist nicht geplant.

(Rita Deutschbein/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Köln - «Sind Sie bereit für WLAN im Urlaub zu bezahlen?» Dieser Frage ging das Hotelbewertungsportal Zoover auf 23 ... mehr lesen
Nur 17% der Schweizer wollen in den Ferien auf das Internet verzichten.
Die Strassen Londons werden während der Olympischen Spiele eng werden.
Olympische Sommerspiele In den Tagen der Olympischen Spiele wird die Geduld aller Beteiligten beansprucht: Verkehr und Sicherheit werden in London zur ... mehr lesen
Business VoIP und virtuelle Telefonanlage VPBX
e-fon AG
Albulastrasse 57
8048 Zürich
Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslösungen
Kundinnen und Kunden der Primacall müssen den Swisscom-Anschluss von 25.35 Franken weiterhin bezahlen.
Kundinnen und Kunden der Primacall müssen den ...
Sterneintrag respektieren und klare Distanz zu Swisscom  Bern - Die Telefonfirma Primacall will künftig den Sterneintrag im Telefonbuch respektieren und gegenüber den Kunden klar zu erkennen geben, dass sie unabhängig von der Swisscom handelt. Darauf hat sich die Firma in einem gerichtlichen Vergleich mit dem SECO verpflichtet. 
Quantenphysik  Quantenphysik-Durchbruch soll superschnelle Computer ermöglichen  
Die Forschung hat in den vergangenen Jahren grosse Fortschritte gemacht.
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 36
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1449
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3168
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1017
    Ein zweischneidiges Schwert... Der Tagi schrieb am 29.12.2013: "Innerhalb von nur vier Jahren wurden ... Fr, 19.09.14 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1017
    Wohin führt das noch? Zerfallen die Demokratien? In den USA lebt der Konsum bereits von ... Mi, 17.09.14 12:24
  • KangiLuta aus Wila 208
    Kassandra Sehr guter Kommentar! Ich frage mich sowieso schon lange, warum sich ... Mi, 17.09.14 12:18
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
CarNet excellence in fleet management Logo
30.09.2014
+smart energy solutions Logo
29.09.2014
topathletes Logo
29.09.2014
29.09.2014
LAX Designs Logo
27.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 9°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 11°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 12°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten