Diskriminierung
Konservative Chefs in den USA befördern Frauen seltener
publiziert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 15:33 Uhr
Oft bleibt der Weg nach oben nur den Männern vorbehalten.
Oft bleibt der Weg nach oben nur den Männern vorbehalten.

Ann Arbor - Rechtsanwältinnen in den USA haben unter einem konservativen Chef deutlich schlechtere Chancen auf Beförderung als unter einem liberalen Vorgesetzten.

3 Meldungen im Zusammenhang
Im Durchschnitt liegt für Frauen die Wahrscheinlichkeit, innerhalb der Kanzlei zum Partner aufzusteigen, 50 Prozent unter jener von Männer. Gilt der Chef als konservativ, verstärkt sich dieser Effekt um 80 Prozent.

Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Seth Carnahan von der University of Michigan in Zusammenarbeit mit Brad Greenwood von der Temple University . Dafür haben sie die Beförderungen bei den landesweit Top-200 Rechtsanwaltskanzleien genau unter die Lupe genommen.

Ideologische Ausrichtung

Besonders interessant ist, wie die beiden Professoren «konservativ» definieren. Konkret trifft dieses Merkmal auf den jeweiliegen Firmenchef dann zu, wenn er im Laufe der vergangenen zehn Jahre mindestens doppelt so viel Geld an die Republikanische Partei gespendet hat als an die Demokraten. Sollte genau das Gegenteil der Fall sein, gilt er als «liberal».

Umso konservativer der Vorgesetzte ist, desto geringer sind die Chancen von Frauen auf eine Beförderung zum Partner. Desto höher die Wahrscheinlichkeit auf ein Ausscheiden aus der Firma. Ebenso lassen sich Sympathisanten der Republikaner seltener in Gleichstellungskommitees finden als ihre liberalen Pendants.

All das bedeutet jedoch nicht zwingend, dass konservative Vorgesetzte Frauen bewusst und offen diskriminieren. Nahe liegt die Annahme, dass vielmehr ein unflexibleres und rauerer Arbeitsklima und die damit einhergehende Unternehmensphilosophie dafür verantwortlich sind.

Nicht das einzige Problem

Zusätzlich zu diesem Umstand haben Frauen in Anwaltskanzleien generell mit struktureller Benachteiligung zu kämpfen. So verdienen sie etwa weniger als ihre männlichen Kollegen und sind in den Führungsgremien deutlich unterrepräsentiert. Erschwerend kommt hinzu, dass der Beruf des Anwalts nicht unbedingt als familienfreundlich gilt und das enorme Arbeitspensum, in Relation zu anderen Berufsgruppen, häufig zu Alkoholproblemen führt.

 

(pep/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Albany - Microsoft muss sich in den USA einer möglichen Sammelklage wegen angeblicher Benachteiligung seiner ... mehr lesen
Microsoft sieht sich erstmalig mit entsprechenden Vorwürfen vor Gericht konfrontiert.
Albany - Der Pharmakonzern Novartis sieht sich in den USA erneut mit einer viele Millionen Dollar schweren Klage wegen angeblicher ... mehr lesen
Frauen wurden von Novartis USA schlechter bezahlt und bei Beförderungen übergangen.
Als Grund gab Mossack Fonseca eine Strategie zur «Konsolidierung unseres Büro-Netzwerks» an.
Als Grund gab Mossack Fonseca eine Strategie zur ...
«Mit grossem Bedauern» geschlossen  Panama-Stadt - Knapp acht Wochen nach der Veröffentlichung der «Panama Papers» hat die Finanzkanzlei Mossack Fonseca die Aufgabe ihrer Büros in drei britischen Steuerparadiesen angekündigt. Die Büros in Jersey, Isle of Man und Gibraltar würden «mit grossen Bedauern» geschlossen. 
Almodóvar und die «Panama Papers» in Cannes Cannes - Die «Panama Papers» bringen Regisseur Pedro Almodóvar in Erklärungsnot. Dass er auf der Liste ...
Journalistenkonsortium veröffentlicht Rohdaten zu «Panama Papers» Washington/Panama-Stadt - Berichte über Hunderttausende ...
Geldpolitische Straffung  Washington - US-Notenbankchefin Janet Yellen hat die Märkte auf eine baldige Zinserhöhung vorbereitet. ...  
Janet Yellen hat die Märkte auf die Zinserhöhung vorbereitet.
An den Märkten war zuletzt kaum noch mit einer raschen Anhebung gerechnet worden.
US-Notenbanker sprechen eine Zinserhöhung durch Washington - Die US-Notenbank Fed fasst bei starken Anzeichen für einen stabilen Aufschwung eine Zinserhöhung im Juni ins ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... gestern 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
Basel 16°C 25°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich bewölkt, etwas Regen
Bern 16°C 24°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich bewölkt, etwas Regen
Luzern 15°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich bedeckt, wenig Regen
Genf 15°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich bewölkt, etwas Regen
Lugano 17°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten