Kommt eine eigene Schweizer Kryptowährung mit dem E-Franken?
publiziert: Dienstag, 7. Jul 2020 / 15:31 Uhr

Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine digitale Variante des vorhandenen Fiatgeldes erstellt werden, die ebenfalls stabile Eigenschaften aufweist. Wie realistisch sind die Pläne jedoch und was spricht nach den bisherigen Erfahrungen mit Kryptowährungen für sowie gegen eine Einführung?

Zug als europäisches Zentrum der Kryptowährungen

Kryptowährungen befinden sich seit einigen Jahren nicht nur in der Schweiz in aller Munde. Dank der positiven Entwicklung des ersten Digitalgeldes Bitcoin folgten viele andere Start-ups dem Beispiel und brachten ihre eigene Währung auf den Markt. Diese nennen sich beispielsweise Ethereum, Ripple, Litecoin oder Dogecoin. Die Besonderheit der Kryptowährungen liegt darin, dass sie dezentral verwaltet werden und damit nicht auf die Kontrolle von Banken oder Regierungen angewiesen sind. Sie basieren vielmehr auf der Blockchain, wo sämtliche Transaktionen aneinander gekettet werden und jedes Mal der Bestätigung der Community bedürfen. Fälschungen und Täuschungsversuche sind somit im Gegensatz zum traditionellen Zahlungsverkehr der Banken so gut wie ausgeschlossen.

Entsprechend der starken Wertsteigerung Ende 2017 und Anfang 2018 wurden ganz andere Teile der Gesellschaft auf die Kryptowährungen aufmerksam. Zu ihnen gehörten auch die traditionellen Banken, die einerseits die Sicherheitsaspekte und andererseits die Geschwindigkeit der Technologie schätzen. So findet die Blockchain zum Beispiel in Apps für Auslandsüberweisungen Anwendung, die nun innerhalb weniger Minuten statt mehrerer Tage abgeschlossen sind. In der Schweiz entwickelte sich die Gemeinde Zug zum selbsternannten Crypto-Valley. Alle Unternehmen der Branche, die etwas auf sich halten, haben sich mit ihren Unternehmen hier angesiedelt, was vor allem dem Vorzeigeprojekt Ethereum zu verdanken ist, das die technischen Möglichkeiten der Blockchain wie kein zweites einsetzt. Auch nach dem vorläufigen Ende des Hypes rund um Bitcoin und Co. ist die Blockchain-Technologie hier allgegenwärtig.

Warum benötigt die Schweiz den E-Franken?

All dies erklärt aber noch nicht, warum die Schweiz nun ihren eigenen E-Franken benötigt. Warum sehen diverse Nationen der Welt, unter ihnen Russland, Grossbritannien und Schweden, Kryptowährungen als langfristige Lösung? Vielen geht es zum Beispiel um die Innovationskraft. Die Schweiz hat sich in Technologien rund um Kryptowährungen die führende Position in Europa erarbeitet und möchte diese nicht wieder abgeben. Eine eigene digitale Währung könnte die Innovationsbereitschaft weiter beschleunigen, wobei es sich bei dem E-Franken keinesfalls um eine volatile Währung wie dem Bitcoin handeln würde. Vielmehr müsse die Schweizerische Nationalbank (SNB) hinter dem Projekt stehen und die digitalen Münzen herausgeben. Letztere hätten wiederum den gleichen Wert wie der bekannte Schweizer Franken in Papierform.

Nachfrage vonseiten der Medien zufolge hat die Nationalbank allerdings aktuell noch kein Interesse daran, näher über einen E-Franken nachzudenken. Angesichts des teils hohen Interesses vonseiten der Politik und Wirtschaft ist die zentrale Frage, wie schnell sich diese Position ändern könnte. Schliesslich sei selbst die SNB bereits in internationalen Arbeitsgruppen involviert, in denen aktuelle Entwicklung der Finanztechnologie detailliert beobachtet und analysiert wird. Ein E-Franke könnte so funktionieren, dass Transaktionen ohne Zwischenschritt über die Blockchain durchgeführt werden. Zudem wäre es möglich, Wertpapiertransaktionen zu beschleunigen und damit, wie schon bei traditionellen Transaktionen, Geld zu sparen. Dank der führenden Rolle der Schweiz in Kryptowährungs-Themen handelt es sich beim E-Franken zumindest um ein vielversprechendes Konzept, das in diesem Staat wahrscheinlicher als in den meisten anderen Nationen Europas ist.

(mk/pd)

Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an ...
Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den Handel geöffnet und werden global. Infolgedessen hat die Notwendigkeit für Menschen auf der ganzen Welt, Geld international zu senden, rapide zugenommen. mehr lesen 
Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen  
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen  
Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert bereits seit dem 19. Jahrhundert. 1924 wurde der erste Metall-Prototyp hergestellt. mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Firma Acin
Publinews Der Schweizer Dienstleister Acin AG hat mitten in der Corona-Krise schnell reagiert und in seinem Betrieb kurzerhand eine vierte Packstrasse ... mehr lesen
Extrakte, die einen hohen Reinheitswert aufweisen, sind bei Konsumenten beliebt.
Publinews Heute bekommt man praktisch sämtliche CBD Produkte im Fachhandel. Im Internet hat der Trend begonnen und der Fachhandel ist schnell ... mehr lesen
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
31.07.2020
Guet's Fleisch von Natura-Food Logo
31.07.2020
PAI RUI DE Logo
31.07.2020
31.07.2020
W webinaria DAS INSTITUT FÜR WEBINAR DESIGN Logo
31.07.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Stellenmarkt.ch