Klimarappen verteuert Benzin um 1,5 Rappen
publiziert: Samstag, 1. Okt 2005 / 08:14 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Okt 2005 / 11:20 Uhr

Bern - Ab heute sind Benzin und Diesel für die Autofahrer noch etwas teurer: Mit einer Abgabe von 1,5 Rappen pro Liter wollen der Bund und die Stiftung Klimarappen den CO2-Ausstoss senken.

Mit den Einnahmen sollen Energiesparmassnahmen finanziert werden.
Mit den Einnahmen sollen Energiesparmassnahmen finanziert werden.
7 Meldungen im Zusammenhang
Die Senkung des Treibstoffverbrauchs ist dabei nicht das vordringliche Ziel - dazu ist die Abgabe zu gering. Mit der Erhebung kommen aber pro Jahr etwa 100 Millionen Franken zusammen. Diese sollen für Projekte ausgegeben werden, die mithelfen den CO2-Verbrauch zu senken.

Beauftragt mit der Umsetzung ist die Stiftung Klimarappen, die aus Vertretern der Erdöl-Industrie und der Wirtschaftsverbände besteht. Sie hat sich verpflichtet, die CO2-Emissionen im Durchschnitt der Jahre 2008 bis 2012 um mindestens 1,8 Mio. Tonnen pro Jahr zu vermindern.

Bessere Wärmedämmung bei Häusern

Davon müssen 0,2 Mio. Tonnen mit Projekten in der Schweiz erzielt werden. Geschehen soll dies zum Beispiel mit der Finanzierung von besseren Isolationen in Häusern. Dadurch würde weniger Heizöl verbraucht.

Für die restlichen 1,6 Mio. Tonnen darf die Stiftung im Ausland so genannte CO2-Zertifikate kaufen. Damit werden CO2-Sparprojekte unterstützt. Weil CO2 sparen im Ausland viel billiger ist als in der Schweiz, werden sich die Ausgaben etwa hälftig auf In- und Ausland verteilen.

Belohnung bei geringem Verbrauch

Werden die Reduktionsziele nicht erreicht, kann der Bundesrat eine CO2-Abgabe auf Treibstoffe einführen. Eine solche sieht er bereits auf Heizöl vor. Sie soll 9 Rappen pro Liter betragen. Die Einnahmen aus der Abgabe würden der Bevölkerung rückerstattet - wer wenig Heizöl braucht, wird also finanziell belohnt.

Den Hintergrund der Reduktionsmassnahmen bildet das Kyoto-Protokoll, das die Schweiz unterzeichnet hat. Sie verpflichtet sich darin, bis 2010 den CO2-Ausstoss im Vergleich zum Jahr 1990 um 10 Prozent zu senken. Mit freiwilligen Bemühungen allein würde die Schweiz dieses Ziel deutlich verfehlen.

«Pseudomassnahme»

Abgelehnt wird der Klimarappen von Umweltverbänden. So spricht Greenpeace von einer «Pseudomassnahme» und «amtlich bewilligtem Ablasshandel». Mit dem Klimarappen stiegen die CO2-Emissionen beim Verkehr ungebremst an. «Den Erdölprofiteuren und der Autolobby wird so Hand geboten, in der reichen Schweiz nichts zu tun.»

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die CO2-Abgabe auf Heizöl ... mehr lesen
Der Bundesrat möchte ab 2006 auf fossilen Brennstoffen eine Lenkungsabgabe erheben.
Die Benzinpreise sinken wieder.
Bern - Gute Neuigkeiten für ... mehr lesen
Bern - Der Klimarappen auf Benzin und Dieselöl wird ab 1. Oktober erhoben. mehr lesen
Schweizer Autofahrer werden wieder tiefer in die Tasche greifen müssen.
Pröll habe sich interessiert gezeigt über die Einführung der CO2-Abgabe auf Heizöl.
Bern - Bundesrat Moritz Leuenberger ... mehr lesen
Bern - In zwei Verordnungen hat der ... mehr lesen
Der Bund schätzt die Einnahmen durch die CO2-Abgabe pro Jahr auf rund 650 Millionen Franken.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Im Jahr 2003 wurden insgesamt 52,3 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente ausgestossen.
Bern - Die Schweiz ist noch weit ... mehr lesen
Bern - CO2-Abgabe auf Brennstoffen und ein Klimarappen auf Probe bei den Treibstoffen. Mit diesen Pfeilern soll das Energie- ... mehr lesen
Die Abgaben sollen ab 2006 erhoben werden.
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke ...
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. mehr lesen 
Neu Investoren für Umbau  Poschiavo GR - Der Bündner Stromkonzern Repower holt für seinen Umbau neue Investoren an Bord. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und der Anlagefonds UBS-CEIS investieren ... mehr lesen
Mit den neuen Mitteln schafft Repower die Voraussetzung für den strategischen Umbau.
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Startup News Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
SWISS GEARS CS Logo
18.03.2019
18.03.2019
18.03.2019
15.03.2019
15.03.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten