Rückrufaktion
Keine Mars und Snickers mehr bei Detailhändlern
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2016 / 15:40 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 25. Feb 2016 / 09:58 Uhr
Mars und Snickers gibt es derzeit nicht zu kaufen.
Mars und Snickers gibt es derzeit nicht zu kaufen.

Amsterdam - Die Schokoriegel Mars, Milky Way und Snickers sowie die Celebrations-Schachteln verschwinden für den Moment aus den Regalen der Schweizer Detailhändler. Der Mars-Konzern schätzt die Zahl der zurückgerufenen Produkte allein in der Schweiz auf 2 Millionen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Zahl nannte die Medienverantwortliche von Mars Schweiz am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Coop gibt auf Anfrage die Zahl von 200'000 vom Rückruf betroffener Produkte an. Wer dennoch bereits einen Riegel gekauft habe, könne diesen bei Coop zurückgeben und erhalte sein Geld zurück. Gleiches gilt für die Konkurrenten Migros, Aldi und Lidl.

Auch einige Selecta-Automaten führen derzeit keine Mars- oder Snickers-Riegel im Sortiment. Man sei am Dienstagnachmittag über den Rückruf informiert worden und habe die Auslieferung der betroffenen Charge sofort gestoppt, hiess es. Am Mittwoch seien die betroffenen Riegel zudem aus den Automaten genommen. Nun könne es einige wenige Tage dauern, bis an diesen Standorten wieder Mars oder Snickers verfügbar seien.

Die Kiosk-Betreiberin Valora rät den Kunden, Schokoriegel direkt an Mars Schweiz zurückzuschicken. Wenn jemand bei einem Kiosk einen Mars-Riegel zurückgeben wolle, zeige sich Valora kulant, sagte eine Sprecherin. Bis jetzt sei das nicht vorgekommen.

50 Staaten betroffen

Mars Schweiz hatte am Dienstagabend die Kunden aufgefordert, Mars-, Snickers- und Milky-Way-Riegel sowie Celebrations mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten sofort zurückzusenden. Die Produkte sowie die Unkosten würden in Form von anderen Produkten der Firma zurückerstattet.

Zuvor hatte sich eine Kundin aus Deutschland über ein knapp einen halben Zentimeter grosses Kunststoffteil in einem Schokoriegel beschwert. Eine Erstickungsgefahr sei nicht auszuschliessen, begründete das Unternehmen den Rückruf.

Die zurückgegebenen Produkte will der US-Konzern vernichten - wie genau das logistisch passieren soll, blieb zunächst offen. Nach Angaben der EU-Kommission und des niederländischen Zweigs von Mars sind mehr als 50 Staaten von dem Rückruf betroffen.

Plastikdeckel war Schuld

Grund für den Rückruf war ein Fehler bei der Produktion im niederländischen Veghel. Beim Austauschen einer Leitung sei ein Plastikdeckel in den Produktionsprozess gelangt, sagte der Direktor von Mars in den Niederlanden, Jack Tabbers, am Mittwoch dem niederländischen Radiosender BNR.

Das Plastikteil von etwa 15 Zentimeter Durchmesser sei zerkleinert worden und habe daher spitze Kanten. «Dadurch besteht die Möglichkeit, dass sich kleine Kinder verletzen oder sogar ersticken.»

Wie viel die Aktion das Unternehmen kosten wird, konnte Tabbers noch nicht sagen. «Die Kosten werden in die Millionen gehen. Aber die Sicherheit der Konsumenten ist zurzeit wichtiger».

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Viersen - Der Schokoladenhersteller Mars will seine auch in der Schweiz zurückgerufenen Riegel nicht zu Tierfutter ... mehr lesen
Mars stellt nicht nur Schokoladenprodukte her, sondern auch Katzen- und Hundefutter.
Die eingesammelten Riegel gehen an den Lieferanten zurück. (Symbolbild)
Bern/Amsterdam - Die Rückrufaktion von Schokoriegeln der Marken Mars, Milky Way, Snickers und der ... mehr lesen
Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. Den Löwenanteil davon machten Bananen und Blumen aus, teilte die Fairtrade Organisation am Mittwoch mit. 
Armedangels produziert fair und sieht atemberaubend aus.
Adieu Fast Fashion Fast Fashion ist in unserer Gesellschaft so stark verbreitet wie nie zuvor. Kleidung wird schnell, billig und unter schlimmsten Bedingungen für Umwelt ...
Starker Franken drückt Umsatz  Laufen BL - Die Bonbon- und Kräutertee-Herstellerin Ricola, die über 90 Prozent ihres Umsatzes im Ausland ...  
Ricola beschäftigt rund 400 Mitarbeitende.
Coca-Cola ist in Venezuela ein beliebtes Getränk.
Kein Zucker mehr  San Francisco - In Venezuela ist die Produktion von Coca-Cola wegen Zuckerknappheit ...   1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
data share Logo
25.05.2016
25.05.2016
DRIVING TEAM Logo
25.05.2016
25.05.2016
24.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 9°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten