syndicom fordert GAV ohne Abstriche
Keine Abstriche am GAV der grafischen Industrie
publiziert: Samstag, 30. Jun 2012 / 20:42 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Jun 2012 / 21:06 Uhr
Druckerei: Schwieriges Umfeld nicht auf Kosten der Arbeitnehmer.
Druckerei: Schwieriges Umfeld nicht auf Kosten der Arbeitnehmer.

Zürich - Die Branchenkonferenz für die grafische Industrie der Gewerkschaft syndicom hat am Samstag gefordert, der neue Gesamtarbeitsvertrag (GAV) müsse ohne Abstriche abgeschlossen werden. Die Angestellten wollten nicht für Frankenstärke und Managementfehler geradestehen.

Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Druckindustrie habe ihre Kapazitäten in den vergangenen Jahren laufend ausgebaut, hielt syndicom fest. Das Resultat seien europaweite Überkapazitäten mit einem immer schärferen Preiskampf. Weder daran noch am schwachen Euro trügen die Arbeitnehmer Schuld.

Grosse Unternehmen wie Migros und SBB würden grosse Druckaufträge ins Ausland vergeben. Absurd sei zudem, dass auch grosse Medienhäuser wie Tamedia, NZZ oder Ringier mit der Druckvergabe verlagseigener Produkte Arbeitsplätze in der Schweiz gefährdeten, schreibt syndicom.

Viscom, der Arbeitgeberverband der grafischen Industrie, wolle in den kommenden Verhandlungen den GAV radikal in Frage stellen. Statt Mindestlöhne festzuschreiben, fordere der Verband unternehmerischen Handlungsspielraum. Zudem verspotteten die Aussagen über überrissene Regelungen der Nacht- und Sonntagsarbeit die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Die Branchenkonferenz von syndicom sei sich der Lage der Druckereien bewusst, hiess es weiter. Statt aber die sozialen Spannungen zu schüren, sollten die Arbeitgeber sich an den aktuellen GAV halten und diesem ohne Abstriche zustimmen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Angestellten in der grafischen Industrie erhalten einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV). Nach ... mehr lesen
In der jüngeren GAV-Geschichte gilt erstmals die 42-Stunden-Woche für eine Industriebranche. (Symbolbild)
Umsatz legte gemäss den Zahlen des BFS um 2,3 Prozent zu. (Symbolbild)
Neuenburg - Die Schweizer Industrie hat im dritten Quartal 2012 mehr ... mehr lesen
Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
Die Suchmaschine für Jobs und Stellenangebote
x28 AG
Seestrasse 40
8800 Thalwill
Er hat darum in einem Zeitungsinterview freiwillig seinen Lohn offengelegt.
Er hat darum in einem Zeitungsinterview freiwillig ...
250'000 Franken im Jahr  Luzern - Der Direktor der Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) ist genervt von der öffentlichen Diskussion über CEO-Saläre städtischer Betriebe. Er hat darum in einem Zeitungsinterview freiwillig seinen Lohn offengelegt. 
Zuwanderungszahl steigt  Bern - Die Zuwanderung in die Schweiz hat sich zu Jahresbeginn beschleunigt. Unter dem Strich lebten ...   1
Zu Jahresbeginn wuchs die Zuwanderungszahl in die Höhe.
Tessiner Regierung verlangt «autonome» Steuerung der Zuwanderung Bellinzona - Der Kanton Tessin verlangt vom Bund, dass er künftig autonom über seine ...
Der Kanton befindet sich in einer aussergewöhnlichen Situation.
In zwei Jahren sollen 20'000 Flüchtlinge aufgenommen werden.
20'000 Flüchtlinge über EU-Staaten verteilen Brüssel - Deutschland soll nach dem Willen der EU-Kommission in einem Quotensystem die meisten Flüchtlinge aufnehmen. Über die ...
Titel Forum Teaser
Es kann losgehen.
Green Investment Solar Impulse 2 ist bereit für nächste Etappe Bern - Am Dienstag um 3.00 Uhr Ortszeit ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Richtig anstellen leicht gemacht
quitt.ch
Badenerstrasse 141
8004 Zürich
Die Gewerkschaft
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
autobooker.com Car Rental Experts Logo
21.05.2015
21.05.2015
21.05.2015
HELVETIA Games Logo
21.05.2015
Ringier We inform. We entertain. We connect. Logo
21.05.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 9°C 13°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 16°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 10°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 11°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten