JPMorgan Top-Managerin tritt zurück
publiziert: Montag, 14. Mai 2012 / 16:44 Uhr / aktualisiert: Montag, 14. Mai 2012 / 17:08 Uhr
Ina Drew war eine der am besten bezahlten Managerinnen an der Wall Street.
Ina Drew war eine der am besten bezahlten Managerinnen an der Wall Street.

New York - Der letzte Woche bekannt gewordene Milliardenverlust bei der US-Grossbank JPMorgan zieht personelle Konsequenzen nach sich: Ina Drew, die als Leiterin der Investmentsparte für die verzockten zwei Mrd. Dollar verantwortlich ist, verlässt die Bank nach mehr als 30 Jahren.

Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
4 Meldungen im Zusammenhang
Ihren Platz soll Matt Zames einnehmen, der bisher der Anliehen-Sparte der Investmentbank von JPMorgan vorstand, wie die Grossbank am Montag mitteilte. Die 55-jährige Drew hatte nach Bekanntwerden des Verlustes in der vergangenen Woche laut Informationen der Nachrichtenagentur AP mehrmals ihren Rücktritt angeboten.

Am Montag wollte sie sich zunächst nicht zu ihrem Rücktritt äussern. Mit einem Jahreseinkommen von 15,5 Mio. Dollar gehört Drew zu den bestbezahlten Managerinnen an der Wall Street.

JPMorgan-Chef Jamie Dimon sagte dagegen, Drews langjährige Arbeit für die Bank solle nicht durch die jüngsten Ereignisse überschattet werden. Er räumte zudem eine komplette Fehleinschätzung der Lage ein.

In einem am Sonntag vom US-Fernsehsender NBC ausgestrahlten Interview sagte der Vorstandsvorsitzende, er habe «total falsch» gelegen, als er Bedenken bezüglich des Portfolios der Bank im April als «Sturm im Wasserglas» weggewischt habe. «Wir haben einen furchtbaren, ungeheuerlichen Fehler begangen», sagte Dimon. «Es gibt fast keine Entschuldigung dafür.»

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die grösste US-Bank JP Morgan Chase verdient wieder so viel wie vor der Bankenkrise. Hauptgrund ist die ... mehr lesen
Die US-Grossbank steigerte ihren Gewinn um ein Drittel.
Washington - Nach dem Verlust von wahrscheinlich rund 3 Mrd. Dollar durch Fehlspekulationen bei JPMorgan soll sich der Chef der US-Grossbank, Jamie Dimon, im US-Senat erklären. Dimon solle in das Gremium eingeladen werden, teilte der Präsident des Bankenausschusses mit. mehr lesen 
New York - JPMorgan Chase gerät nach dem verlustreichen Hantieren mit riskanten Finanzprodukten zunehmend unter Druck: Die Ratingagentur Fitch stufte die US-Grossbank am Freitag um eine Note von AA- auf A+ herab. mehr lesen 
New York - Die grösste US-Bank JPMorgan Chase hat sich kräftig verspekuliert. Sie setzte mit einer fehlgeschlagenen Handelsstrategie rund 2 Mrd. Dollar in den Sand. Anders als beim Desaster der UBS im letzten Herbst wird aber nicht von Anfang an ein einzelner Banker beschuldigt. mehr lesen 
Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
Diese Zahlen wurden vom Athener Finanzministerium erwartet.
Diese Zahlen wurden vom Athener Finanzministerium ...
Fortschritt  Athen - Griechenland hat auf dem Weg zu weiteren Finanzhilfen eine wichtige Hürde genommen. Das Krisenland erzielte 2013 in seinem Staatsbudget erstmals seit zehn Jahren wieder einen sogenannten Primärüberschuss in Höhe von 1,5 Mrd. Euro - also einen Überschuss ohne Zinslast. 
Griechenland mit Rekordzahl an ausländischen Touristen Athen - Nach Griechenland sind im vergangenen Jahr fast 18 Millionen Touristen gereist - ein ...
Die Tourismus-Branche macht rund 17 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) aus.
Griechenland nimmt drei Mrd. Euro am Markt auf Athen - Fast vier Jahre nach dem finanziellen Kollaps hat sich Griechenland ...
Tausende streiken gegen Sparpolitik in Griechenland Athen - In Griechenland haben am Mittwoch grössere Streiks gegen die ...
Steuerstreit  Bern - Im Zusammenhang mit dem FATCA-Abkommen ...  
Konten von US-Kunden müssen Steuerbehörden gemeldet werden.
Die OECD sagt dem Bankgeheimnis den Kampf an.
OECD drängt weiter Richtung automatischen Informationsaustausch Sydney - Ein einziger weltweiter Standard für den automatischen Informationsaustausch zwischen ...
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2223
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2223
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2223
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 8°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 8°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 9°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 10°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten