Irak neu auf Platz 2 der OPEC-Ölförderer
Irak mit 3,2 Millionen Barrel pro Tag zweitgrösster OPEC-Produzent
publiziert: Montag, 13. Aug 2012 / 08:31 Uhr
Für den Gesamtmonat Juli hatte die OPEC die iranische Ölproduktion mit 2,8 Millionen angegeben. (Symbolbild)
Für den Gesamtmonat Juli hatte die OPEC die iranische Ölproduktion mit 2,8 Millionen angegeben. (Symbolbild)

Bagdad - Der Irak hat seine Erdölförderquote offenbar erhöht und ist damit zum zweitgrössten Ölproduzenten in der Organisation Erdöl exportierender Staaten (OPEC) aufgestiegen. Mit aktuell 3,2 Millionen Barrel täglich liege der Irak vor OPEC-Ländern wie dem Iran, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kuwait.

Nutzen Sie die kostenlose Energie von der Sonne!
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
6 Meldungen im Zusammenhang
Dies sagte der für Energie zuständige irakische Vize-Regierungschef Hussein al-Tschahristani am Sonntag. Während der Iran wegen seines umstrittenen Atomprogramms mit internationalen Sanktionen belegt ist, versucht der Irak seine Ölexporte als primäre Einnahmequelle des Staates zu steigern.

Für den Gesamtmonat Juli hatte die OPEC die irakische Ölproduktion mit knapp 3,1 Millionen Barrel pro Tag angegeben, die des Iran mit 2,8 Millionen. Damit hatte der Irak seine Produktion im Vergleich zum Vorjahr um 400'000 Barrel pro Tag gesteigert, die des Iran war jedoch um 700'000 Barrel gesunken.

Nach wie vor mit Abstand grösster Ölproduzent der OPEC ist Saudi-Arabien, das zuletzt im Juli täglich knapp 10 Millionen Barrel des schwarzen Goldes aus dem Wüstenboden zapfte. Die gesamthafte Fördermenge der zwölf Mitgliederländer umfassenden OPEC belief sich im vergangenen Monat auf 31,2 Millionen Barrel pro Tag.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Russland bleibt der grösste Ölproduzent der Welt. Dank einer deutlichen Förderausweitung des staatlichen ... mehr lesen
Entscheidender Schritt war die Übernahme des britisch-russischen Konzerns TNK-BP durch Rosneft.
Addis Abeba - Der Sudan und der Südsudan haben sich im Erdöl-Streit geeinigt. Beide Staaten hätten ein Abkommen über die Transitgebühren beim Export von südsudanesischem Erdöl durch den Sudan erreicht, sagte am Samstag der Vermittler der Afrikanischen Union (AU), Thabo Mbeki. mehr lesen 
Zug - Der Tiefsee-Ölbohrkonzern Transocean hat von April bis Juni einen Verlust eingefahren. Eine Rückstellung über 750 Mio. Dollar für ... mehr lesen
Grosser Verlust für Transocean.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bagdad - Im Irak wird derzeit so viel Erdöl gefördert wie seit über 30 Jahren nicht mehr. Die Förderung betrage derzeit mehr als ... mehr lesen
Die Irakische Ölforderung ist auf dem Höchststand.
Nutzen Sie die kostenlose Energie von der Sonne!
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Informationstechnik
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas.
Die weltweit stärkste Windturbine entsteht. (Symbolbild)
Die weltweit stärkste Windturbine entsteht. (Symbolbild)
Green Investment Grösserer Windpark geplant  Zürich - Der Technologiekonzern ABB ist am Bau der stärksten Windturbine der Welt mit beteiligt. Das Schweizer Unternehmen liefert für einen Offshore-Windpark in der irischen See 40 Transformer.  
Justiz erhöht Druck auf Lula und Roussef  Brasília - Brasiliens Generalstaatsanwalt nimmt bei den Ermittlungen im Petrobras-Korruptionsskandal führende Politiker wie Ex-Präsident Luiz Inácio ...  
Gegen Lula gibt es bereits Ermittlungen wegen einer möglichen Begünstigung durch einen Baukonzern.
Was passiert mit Lulas Ministeramt? Rio de Janeiro - Die brasilianische Regierung hat beim Obersten Gerichtshof Berufung ...
Bundesrichter verhindert Lula als Stabschef Brasília - 40 Minuten nach der feierlichen Einführung von Ex-Präsident Luiz ...
Solarenergie verursacht oft Schwankungen im Netz, trotzdem soll es helfen das Stromnetz zu stabilisieren.
Schweizer Pionierwerk  Zürich - Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und Energie 360° beschreiten ...   2
Titel Forum Teaser
Elektroautos sind auf dem Vormarsch.
Green Investment Tesla drückt bei Produktion aufs Gaspedal Palo Alto - Der Elektroauto-Hersteller Tesla will ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Erneuerbare Energie
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
04.05.2016
04.05.2016
04.05.2016
03.05.2016
03.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten