Interesse am «27. Kanton» bisher eher lau
publiziert: Dienstag, 19. Feb 2008 / 15:12 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Feb 2008 / 15:52 Uhr

Bern - Der im Entstehen begriffene Staat Kosovo wird wegen der vielen Kosovo-Albaner in der Schweiz bisweilen als 27. Kanton bezeichnet. Das Interesse der Schweizer nicht-kosovarischer Abstammung wächst allenfalls langsam.

Das Interesse an den Albanern wächst nur langsam.
Das Interesse an den Albanern wächst nur langsam.
10 Meldungen im Zusammenhang
Aufgrund «vieler Anfragen» bietet die Migros Klubschule in Zürich-Oerlikon seit vergangenem Sommer Albanisch-Kurse an - mit allerdings kleiner Teilnehmerzahl. Kontakte mit Albanern in der Schweiz, insbesondere Liebesbeziehungen, sind ein wesentlicher Grund, die Sprache zu lernen.

Bei Caritas Zürich unterrichtet Zejdi Ismajli. 70 Prozent der Teilnehmer in seinen Kursen interessierten sich vor allem für das Kosovo, 30 Prozent für die Republik Albanien, erklärte er auf Anfrage der SDA.

Weitgehend auf den Mittelmeerstaat ausgerichtet ist die Infoseite «albanien.ch» Zum nördlich von Albanien gelegenen Kosovo heisst es, eine Erkundungsreise für Touristen sei problemlos möglich. Das Land gilt demnach als sicher - mit wenigen Ausnahmen.

Praktisch keine Touristen

Auch das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) rät nicht von einer Reise ab, allerdings wird empfohlen, eine ortskundige Vertrauensperson beizuziehen. Auf Kosovo spezialisierte Reisebüros richten sich bislang fast ausschliesslich an Kosovaren. Arrangements mit Flug und Hotel werden nicht vermittelt.

Schweizer Touristen ohne Familie in der Provinz habe es bislang praktisch nicht gegeben, ist bei den Reisebüros zu erfahren. Dort erwartet man, dass sich dies mittelfristig ändern wird.

Allerdings erwächst Kosovo schon auf den Nischenmärkten harte Konkurrenz: Albanien etwa kann mit einer Mittelmeerküste aufwarten und hat schon vor Jahren mit der Verschönerung seiner Hauptstadt Tirana begonnen. Im Kosovo gelten die orthodoxen Klöster sowie die an die Schweiz erinnernde Berglandschaft als Sehenswürdigkeiten.

Die Berner Logopädin Franziska Gaugler reiste im Herbst 2007 mit ihrem Mann aus nicht bloss touristischen Gründen und auf eigene Faust in die damals südserbische Provinz. Sie hätten den Hintergrund der Kinder kennenlernen wollen, mit denen sie beruflich oft zu tun hätten, sagt sie.

Kosovarische Pizzerien

Mindestens 120'000 Menschen kosovarischer Herkunft leben in der Schweiz. Georg J. Dobrovolny vom Forum Ost-West, das sich für den Austausch mit Osteuropa engagiert, erwartet nach der Unabhängigkeitserklärung in Pristina einen leichten Anstieg beim Interesse der Schweizer für die Gegend.

Mehr nicht, denn Kosovo-Albaner seien einerseits schon lange hier und damit «nicht mehr exotisch», sagt Dobrovolny. Andererseits würden sie ihre eigene Kultur nicht ins Schaufenster stellen: «Wenn sie in der Gastronomie tätig sind, arbeiten sie unter der italienischen Marke und führen Pizzerien oder verkaufen Marroni.»

Sprache und Kultur

Das Forum Ost-West in Bern bietet seit 1995 Seminare zu Kosovo an. Meist nehmen daran vor allem Bundesangestellte und Fachleute teil, die mit Entwicklungszusammenarbeit oder Verbrechensbekämpfung zu tun haben - auch dieses Jahr werde das so sein, sagt Dobrovolny.

Beim Albanischen Institut in St. Gallen, einem Verein für Kulturaustausch, treffen seit 2006 vermehrt Anfragen von Schweizern zu Kosovo ein. Albert Ramaj betont, dass anders als früher nicht mehr nur Politik und Wirtschaft interessierten, sondern auch Sprache und Kultur der Region.

(Serge Kuhn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kosovska Mitrovica - In der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik ... mehr lesen
Im Kosovo sollen auch Helikopter im Einsatz sein.
Daressalam - Die Unabhängigkeit des Kosovo wird nach Überzeugung von ... mehr lesen
Bush hält den Schritt der Kosovaren für richtig.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Die USA haben das Kosovo als unabhängigen Staat anerkannt. Dies ... mehr lesen
Bush hatte zunächst nur von einer «Unabhängigkeit der Menschen» gesprochen.
Auch in der Schweiz haben tausende Kosovaren die Unabhängigkeit gefeiert.
Pristina - Der UNO-Sicherheitsrat ist ... mehr lesen
Bern - Tausende Exil-Kosovaren ... mehr lesen
In Zürich wird auf dem Helvetiaplatz gefeiert.
Das Kosovo wolle gemäss Hashim Thaci gute Beziehungen mit allen Nachbarländern - auch Serbien - pflegen.
Pristina - Ungeachtet heftiger Proteste aus Belgrad hat die bisherige südserbische Provinz Kosovo ihre Unabhängigkeit ausgerufen. Die Abgeordneten des Parlaments in Pristina votierten für einen ... mehr lesen
Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen ...
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen 
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.01.2020
CREDO PROMED Logo
24.01.2020
24.01.2020
VIVIPRO Logo
24.01.2020
24.01.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten