Appetit auf Süssigkeiten nimmt ab
In der Schweiz sind weniger Bonbons geschleckt worden
publiziert: Donnerstag, 18. Feb 2016 / 10:38 Uhr
Schweizer haben nicht mehr so Lust auf Bonbons wie auch schon.
Schweizer haben nicht mehr so Lust auf Bonbons wie auch schon.

Bern - Die Schweizer Zuckerwarenhersteller haben im vergangenen Jahr zwar mehr Bonbons verkauft, aber trotzdem eine Umsatzeinbusse hinnehmen müssen. Für die Zukunft rechnet der Dachverband Biscosuisse mit Mehrkosten durch neue Gesetze.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die 14 industriellen Hersteller von Schweizer Zuckerwaren haben zwar die Verkaufsmenge um 2,9 Prozent auf 33'764 Tonnen gesteigert. Der Pro-Kopf-Konsum nahm in der Schweiz um 137 Gramm auf 3,17 Kilogramm ab. Dabei ging der Anteil der zuckerfreien Artikel von 20,3 Prozent auf 19,0 Prozent zurück. Der Branchenumsatz sank um 1,6 Prozent auf 348 Millionen Franken, wie Biscosuisse am Donnerstag mitteilte.

Die mengenmässige Steigerung resultierte demnach aus dem Zuwachs bei den Gelée- und Gummibonbons (plus 16,7 Prozent) sowie bei den Hartbonbons mit einer Zunahme um 3,3 Prozent. Auch wurden mehr Swissmedic-registrierte Artikel und zuckerfreie Produkte verkauft. Bei den anderen geformten Zuckerwaren, vor allem aber den Weichbonbons und Dragées entwickelten sich die Verkaufsmengen rückläufig.

Umsatzrückgang von 4,1 Prozent

Rückläufig war im Berichtsjahr der Inlandmarkt: In der Schweiz wurden mit 6200 Tonnen 9,7 Prozent weniger Zuckerwaren abgesetzt als im Vorjahr. Der damit generierte Umsatz sank um 4,1 Prozent auf 94 Millionen Franken. Der Marktanteil der einheimischen Hersteller schrumpfte um sieben Prozent und beläuft sich nach 25,4 Prozent im Vorjahr noch auf 23,6 Prozent.

Der Exportanteil an der Gesamtproduktion stieg als Folge der rückläufigen Verkäufe im Inland von 79,1 Prozent auf 81,6 Prozent an. Die Ausfuhren wurden im Vorjahresvergleich um 6,3 Prozent auf 27'564 Tonnen gesteigert, der Umsatz der Exporte verringerte sich um 0,6 Prozent auf 254 Millionen Franken.

Kostentreiber im Anmarsch

Für die Zukunft rechnet Biscosuisse damit, dass die Politik für neue Kostentreiber sorgt. So zeige sich schon jetzt, dass die Kosten der Umsetzung der 2017 in Kraft tretenden Swissness-Regulierung hoch seien.

Mit der Revision des Lebensmittelverordnungsrechts drohten der Nahrungsmittel-Industrie weitere Mehrkosten in dreistelliger Millionenhöhe. Und auch die von gewissen Kreise geforderte Erhöhung des Zollschutzes für Zucker würde die Produktion verteuern. Diesen schädlichen Tendenzen müsse im Interesse der produzierenden Industrie in der Schweiz Einhalt geboten werden.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das gute Exportgeschäft hat bei den Schweizer Zuckerwarenherstellern 2014 für eine Umsatzsteigerung um fast 4 Prozent ... mehr lesen
Die Schweizer Bonbons sind im Ausland begehrenswert.
Bonbons und Kaugummi werden in grossen Mengen verkauft. (Symbolbild)
Bern - Der Appetit der Schweizerinnen und Schweizer auf Süssigkeiten steigt. ... mehr lesen
Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
Zweifel Pomy-Chips hat die Frankenstärke auch gespürt.
Zweifel Pomy-Chips hat die Frankenstärke auch ...
Dank neuen Produkten  Bern - Der Aargauer Chips- und Snackhersteller Zweifel Pomy-Chips hat im vergangenen Jahr den Umsatz mit 209,9 Millionen Franken in etwa auf Vorjahreshöhe gehalten. 
«Milchgipfel»  Bern - Die Schweizer Milchproduzenten schlagen Alarm. Kostendeckend Milch zu ...
Das Milchland Schweiz ist in Gefahr.
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. ...  
Armedangels produziert fair und sieht atemberaubend aus.
Adieu Fast Fashion Fast Fashion ist in unserer Gesellschaft so stark verbreitet wie nie zuvor. Kleidung wird schnell, billig und unter schlimmsten Bedingungen für Umwelt ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... Fr, 27.05.16 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen wechselnd bewölkt
Lugano 14°C 20°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten