Immer weniger Bauern in der Schweiz
publiziert: Freitag, 18. Jun 2010 / 15:29 Uhr

Neuenburg - Im vergangenen Jahr haben 860 Bauernbetriebe ihre Tätigkeit eingestellt. Insgesamt zählte die Schweiz 2009 noch 60'034 oder 1,4 Prozent weniger Bauernbetriebe als im Vorjahr. Tendenziell werden die Bauernhöfe grösser.

Strukturwandel in der Schweizer Landwirtschaft.
Strukturwandel in der Schweizer Landwirtschaft.
6 Meldungen im Zusammenhang
Der durchschnittliche Hof in der Schweiz umfasste 2009 rund 17,6 Hektaren, wie aus der landwirtschaftlichen Betriebszählung des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervorgeht. Vor zehn Jahren lag der Schnitt noch bei 13,6 Hektaren.

Der Anteil grosser Höfe habe auch 2009 weiter zugenommen, teilte das BFS mit. Ein Drittel aller Betriebe war über 20 Hektaren gross. Ein weiteres Drittel umfasste zwischen 10 und 20 Hektaren, das letzte Drittel war kleiner.

Auch weniger Bio-Bauern

Die Bauernbetriebe in der Schweiz nutzten 2009 eine Fläche von insgesamt 1,1 Millionen Hektaren (-0,2 Prozent). Davon entfiel rund ein Zehntel auf Bio-Betriebe. 5782 Betriebe waren im biologischen Landbau tätig, im Vorjahr waren es rund 200 mehr. Seit 2005 ist die Zahl rückläufig.

Ebenfalls weiter abgenommen hat die Zahl der Bauernbetriebe, die von einem Bauer als Hauptberuf geführt wurden. 2009 waren es noch 42'200 oder 4 Prozent weniger als im Vorjahr. Insgesamt waren 166'722 Personen in der Landwirtschaft tätig, die Mehrheit arbeitete teilzeitlich in der Landwirtschaft.

Bauernsterben

In der Landwirtschaft ist der Strukturwandel somit in vollem Gang. 1985 zählte die Schweiz noch fast 100'000 Bauernbetriebe. Bauernkreise sprechen deshalb von einem Bauernsterben. Vor allem die SVP wehrt sich gegen ein Freihandelsabkommen mit der EU, weil sie befürchtet, dass damit noch mehr Höfe verschwinden würden. Widerstand gegen das geplante Abkommen leisten auch die Grünen.

(fkl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Bauernhofsterben geht unaufhaltsam weiter. Im vergangenen Jahr verschwanden pro Tag mehr als zwei Betriebe. ... mehr lesen
Die Idylle trügt, die Realität ist wirtschaftlich hart.
Neuenburg - 2011 sind in der Schweiz 1450 Bauernhöfe eingegangen. Mit 258 Betrieben sind im Kanton Bern am meisten Höfe ... mehr lesen
Immer weniger Bauernhöfe in der Schweiz.
Die Gelder zur Unterstützung von Produktion und Absatz werden gekürzt. (Symbolbild)
Bern - Der Bundesrat will die Landwirtschaft in den Jahren 2012 bis 2013 mit insgesamt 6,7 Milliarden Franken unterstützen. Das ... mehr lesen
Allschwil BL/Le Mont-sur-Lausanne VD - Bauern haben im Baselbiet und in der Waadt gegen die tiefen Milchpreise protestiert. In ... mehr lesen 9
Ein Bauernprotest gegen die Milch-«Ramschpreise» in Allschwil und Lausanne.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Milchproduzenten sind von der Branchenorganisation Milch enttäuscht.
Bern - Die Schweizer Milchproduzenten sehen sich trotz der Regelungen in der Branchenorganisation Milch weiter ... mehr lesen
Aufgrund einer Botoxvergiftung starben über 60 Kühe.(Symbolbild)
Aufgrund einer Botoxvergiftung starben ...
Vergiftung in Gachnang TG  Gachnang TG - Auf einem Bauernhof im thurgauischen Gachnang sind über 60 Kühe gestorben, weil sie vergiftetes Futter gefressen haben. Der Grund soll ein Tierkadaver sein, der beim Mähen ins Futter gelangt war. Aus dem Kadaver entwickelte sich das tödliche Gift Botulinumtoxin. 
Neuer Wetterschmöcker  Luzern - Die Muotathaler Wetterpropheten sagen einen wechselhaften Sommer voraus. ...
Der Sommer wird laut den Wetterpropheten nass.
Gleich drei Salate in einem.
Migros produziert in Oftringen AG  Oftringen AG - In einem grossen Gewächshaus in Oftringen AG wird kommende Woche ...  
Titel Forum Teaser
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Green Investment Alpiq-Präsident weist Kritik von Ebner zurück Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
28.04.2016
NID
28.04.2016
smarty Logo
28.04.2016
MAZI Anatolischer Kaffee Kurdischer Kaffee Mesopotamischer Kaffee Logo
27.04.2016
26.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 0°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 0°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten