Ikea-Gründer Kamprad bleibt Reichster in der Schweiz
publiziert: Donnerstag, 3. Dez 2009 / 22:15 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Dez 2009 / 08:29 Uhr

Zürich - Die 300 Reichsten in der Schweiz haben seit letzten Dezember in der Wirtschaftskrise rund 10 Mrd. Fr. verloren. Zusammen kommen die Superreichen aber immer noch auf stolze 449 Mrd. Fr. Vermögen. Krösus bleibt mit 35 bis 36 Mrd. Fr. Ikea-Besitzer Ingvar Kamprad.

35 bis 36 Mrd. Fr. kann Ikea-Besitzer Ingvar Kamprad an Vermögen aufweisen.
35 bis 36 Mrd. Fr. kann Ikea-Besitzer Ingvar Kamprad an Vermögen aufweisen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem Gründer des schwedischen Möbelunternehmens folgen die Basler Familien Hoffmann und Oeri, welche den Pharmakonzern Roche kontrollieren. Ihr Vermögen schätzt das Wirtschaftsmagazin «Bilanz» in seiner Liste auf 15 bis 16 Mrd. Franken.

Auf dem dritten Rang mit je 10 bis 11 Mrd. Fr. figurieren die Familie von Biotech-Unternehmer und Segler Ernesto Bertarelli sowie die Brenninkmeijers, Besitzer der Kleiderläden-Kette C&A.

Unter den Top-Ten gab es prominente Abgänge: So schafften es die mit Baumaschinen reich gewordenen Liebherrs (4 bis 5 Milliarden) oder der russischstämmige Düngemittelkönig Dmitry Rybolovlev (5 bis 6 Milliarden) nicht mehr unter die ersten Zehn. Neu dabei sind dafür mit je 6 bis 7 Mrd. Fr. der AMAG-Autoimporteur Walter Haefner und der deutsche Transportunternehmer Klaus-Michael Kühne.

Vermögen schmolzen dahin

Einige Vermögen schmolzen besonders stark dahin: Die Reederfamilie Latsis und der russische Investor Viktor Vekselberg wurden um je rund 3 Mrd. Fr. ärmer.

Dmitry Rybolovlev, die Benninkmeijers und die Liebherrs mussten sich je rund 2 Mrd. Fr. ans Bein streichen. Die gleiche Summe verloren Formel-1-Boss Bernie Ecclestone und Hansjörg Wyss vom Medizinaltechnikkonzern Synthes. Bei Ecclestone ist der Grund rein privat: Er musste bei seiner Scheidung der Ex-Frau ein Drittel des Vermögens abtreten.

Ein gutes Jahr hinter sich hat die Familie Hayek, die von den steigenden Aktienkursen ihrer Uhrenfirma Swatch profitierte (+1,75 Mrd. Franken). Jean-Claude Gandur mehrte sein Vermögen um 1,65 Mrd. Franken, als er sein Genfer Ölunternehmen Addax nach China verkaufte.

Deutlich vermögender sind auch die Gebrüder Andy und Hans-Ueli Rihs sowie Beda Diethelm dank ihrer Beteiligung am Hörgerätehersteller Sonova (+1,25 Mrd. Franken).

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm/Hofheim - Bewusste Verschleierung von Finanzgebaren, Nutzung von Steueroasen in Liechtenstein und ominöse Stiftungen. ... mehr lesen
Ingvar Kamprad hält immer noch die Zügel des Ikea-Konzerns in den Händen.
Ingvar Kamprad im roten Rolli.
Ingvar Kamprad und Carl Hirschmann sind zwei gute Beispiele dafür, dass man den Menschen nicht immer ansieht, wieviel Geld ... mehr lesen
Die Banken müssen 55 Milliarden Euro in einen Abwicklungsfonds überweisen.
Die Banken müssen 55 Milliarden Euro in einen ...
EU-Parlament billigt Kompromiss  Strassburg - Die Steuerzahler in der Europäischen Union sollen künftig nicht mehr für die Rettung maroder Banken in die Tasche greifen müssen. Darauf zielen einheitliche Regeln zur Abwicklung von Krisenbanken ab, die das EU-Parlament in abschliessender Lesung verabschiedet hat. 
Zeit für Einigung auf EU-Bankenabwicklung wird knapp Brüssel - Die Zeit für eine Einigung zwischen Mitgliedsstaaten und ...
Griechenland erzielt erstmals seit Jahrzehnten Überschuss Athen - Griechenland hat erstmals seit mehr als 65 Jahren einen Überschuss in seiner ...
Für Griechenland gehts es finanziell allmählich bergauf. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2186
    Verteuerbare Energie Sie machen immer wieder denselben Schreibfehler, Patrick Etschmayer. Es ... gestern 21:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2078
    Aber,... aber R. Müller! Sagen Sie doch einfach mit ihren eigenen Worten In ... Fr, 11.04.14 21:19
  • keinschaf aus Henau 2186
    Sozialschmarotzer!! Wenn Schweizer Arbeitslose, die RAV oder SKOS-Gelder beziehen, so ... Fr, 11.04.14 07:00
  • keinschaf aus Henau 2186
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1436
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • keinschaf aus Henau 2186
    Schweizerischer Armleuchterverein SAV "Aus Sicht des Schweizerischen Arbeitgeberverbands (SAV) gelten ... Fr, 11.04.14 01:31
  • keinschaf aus Henau 2186
    oder so....:-) Eine Millisekunde ist zwar in der Datenübertragung und -Verarbeitung ... Mi, 09.04.14 07:02
  • jorian aus Gretzenbach 1436
    Passt keinschaf Ich denke, dass wir unsere Artikel auf die Millisekunde genau ... Mi, 09.04.14 03:42
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
11.04.2014
10-9 analyse Logo
11.04.2014
10.04.2014
10.04.2014
10.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -1°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -2°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen -1°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 4°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten