Huber + Suhner: Millionen-Aufträge aus Amerika
publiziert: Donnerstag, 5. Jul 2012 / 11:51 Uhr
Huber + Suhner in Herisau.
Huber + Suhner in Herisau.

Herisau AR - Der Kabelhersteller Huber + Suhner profitiert vom Umbau der Mobilfunknetze auf die vierte Generation (LTE) in Nordamerika. Die Aufrüstung zehntausender Antennen in den USA und in Kanada hat dem Ostschweizer Unternehmen Aufträge im Wert von über 100 Mio. Dollar gebracht.

Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslösungen
3 Meldungen im Zusammenhang
Die grossen Netzbetreiber in den beiden Ländern hätten bereits erste Breitbandnetze in Betrieb genommen, teilte Huber + Suhner am Donnerstag mit. Seit Anfang 2011 sammelte das Unternehmen 100 Mio. Dollar an Aufträgen ein, die in den nächsten Jahren im Umsatz sichtbar werden.

Zu den Kunden von Huber + Suhner gehören die Mobilfunkkonzerne Sprint, T-Mobile, Bell Mobility, SaskTel oder Telus, die in den USA bzw. in Kanada je 10 bis 40 Mio. Abonnenten haben. Die amerikanische T-Mobile beispielsweise will in den nächsten 12 Monaten über 14'000 Antennen mit Technik aus dem Hause Huber + Suhner ausstatten, Sprint rund 15'000 Antennen innert drei Jahren.

Auch mehrere kleinere Telekomunternehmen in den USA haben sich dazu entschieden, ihre Infrastruktur mit Schweizer Technologie auf LTE aufzurüsten.

Bündelkabel verkauft

Konkret wird bei der neuen Mobilfunkgeneration LTE die Sende- und Empfangselektronik am Mast nahe bei den Antennen installiert, während sie bei herkömmlichen Systemen in Schaltkästen am Boden untergebracht ist. Dazu müssen die Glasfaserkabel nun bis zum Antennenmast zur Sende- und Empfangselektronik hochgezogen werden.

Gleichzeitig braucht die Sende- und Empfangselektronik Strom. Hier verkauft Huber + Suhner Kabelsysteme, die mehrere Glasfasern und Stromkabel bündeln. Das mache die Installation einfacher, schreibt das Unternehmen.

Von den Grossaufträgen aus Nordamerika profitiert nicht nur die Glasfasersparte. Der Geschäftsbereich Hochfrequenz werde in den kommenden Monaten eine sehr grosse Zahl so genannter Jumperkabel nach Nordamerika liefern. Diese übertragen Hochfrequenzsignale zwischen der Sende- und Empfangselektronik sowie der Mobilfunkantenne. Ausserdem würden Blitzschutzkomponenten verkauft.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Herisau AR - Der Kabelhersteller Huber+Suhner hat im vergangenen Geschäftsjahr weniger eingenommen und markant weniger verdient. Der Reingewinn liegt um 56,1 Prozent ... mehr lesen
Weniger Umsatz und Gewinn für Huber+Suhner im Jahr 2012.
Huber+Suhner wächst weiter an.
Herisau/Pfäffikon - Der Kabelhersteller Huber+Suhner hat das US-Unternehmen Astrolab gekauft und damit sein ... mehr lesen
Pfäffikon ZH - Beim Kabelhersteller Huber+Suhner sind im ersten Halbjahr 2012 Umsatz und Gewinn eingebrochen. Der Umsatz sank um 22,5 Prozent auf 314,5 Mio. Franken. Der Konzerngewinn erreichte noch 6,4 Mio. Fr. nach 39 Mio. Fr. in der Vorjahresperiode. mehr lesen 
Business VoIP und virtuelle Telefonanlage VPBX
e-fon AG
Albulastrasse 57
8048 Zürich
Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslösungen
TDC folgt mit der Übernahme dem europaweiten Branchentrend einer Fusionswelle unter Telekom- und Kabelnetzkonzernen. (Symbolbild)
TDC folgt mit der Übernahme dem europaweiten ...
Telekommunikation  Kopenhagen - In der Kabelnetz- und Telekom-Branche kommt es erneut zu einer Milliarden-Übernahme. Der dänische Telekom-Konzern TDC kauft für umgerechnet knapp 1,7 Mrd. Euro (2 Mrd. Franken) den norwegischen Kabelnetzanbieter Get AS. 
Drahtlose Datenübertragungen  Houston - UHF-Wellen lassen sich bald für schnelle, drahtlose Datenübertragungen über WLAN-Hotspots nutzen - zumindest wenn es nach Forschern der ...  
UHF-Wellen lassen sich bald für schnelle, drahtlose Datenübertragungen über WLAN-Hotspots nutzen. (Symbolbild)
Ethik-Ranking  Bern - Die Herstellung von Computern und Smartphones bleibt problematisch. Bei der transnationalen Herstellung werden oft Arbeitsrechte missachtet, die Umwelt belastet oder gar Kriege finanziert. Mit ihrem Ethik-Rating wollen «Brot für alle» und «Fastenopfer» die Grundlagen für einen bewussten Kauf liefern.  
Apple stellt Computeruhr und grössere iPhones vor Cupertino - Apple steigt ins Geschäft mit Computeruhren ein. Konzernchef Tim Cook präsentierte am ...
Die Apple Watch funktioniert nur mit einem iPhone.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1001
    Ein zweischneidiges Schwert... Der Tagi schrieb am 29.12.2013: "Innerhalb von nur vier Jahren wurden ... Fr, 19.09.14 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1001
    Wohin führt das noch? Zerfallen die Demokratien? In den USA lebt der Konsum bereits von ... Mi, 17.09.14 12:24
  • KangiLuta aus Wila 208
    Kassandra Sehr guter Kommentar! Ich frage mich sowieso schon lange, warum sich ... Mi, 17.09.14 12:18
  • Kassandra aus Frauenfeld 1001
    Die Macht der Gewohnheit Schneider-Ammann sagt, Steueroptimierung sei schweizerisch. Das ist ... Mo, 15.09.14 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1001
    Die Zeiten haben sich eben verändert! Was früher vielleicht einmal gang und gäbe war, ist heute obsolet. Es ... So, 14.09.14 16:37
  • Espion aus Meisterschwanden 1
    Lächerlich Als würde auch nur eine Firma in der Schweiz Arbeitsplätze aus ... So, 14.09.14 13:06
  • LinusLuchs aus Basel 33
    Mission: ungebremster Profit Wie bringe ich ein paar Millionen im Ausland in Sicherheit, damit sie ... Fr, 12.09.14 13:53
  • kubra aus Port Arthur 3152
    Ne. Nicht wirklich zombie1969. Mit einer esoterischen Sicht auf Russland wird nicht ... Fr, 12.09.14 13:24
In der Recyclingwirtschaft hätten sich sortenreine Sammlungen bewährt.
Green Investment Gemeinden befürworten Plastikflaschen-Recycling Bern - Seit Anfang Jahr nehmen nebst ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.09.2014
painfocus Logo
16.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 14°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Basel 13°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Bern 15°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Luzern 16°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 16°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten