Holcim stellt sich im Nachhaltigkeitsbericht gute Noten aus
Holcim lobt sich für nachhaltiges Arbeiten
publiziert: Dienstag, 12. Jun 2012 / 08:42 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Jun 2012 / 16:20 Uhr
Holcim konnte die CO2-Emissionen bei der Zementproduktion um knapp 22 Prozent verringern.
Holcim konnte die CO2-Emissionen bei der Zementproduktion um knapp 22 Prozent verringern.

Zürich - Der weltgrösste Zementkonzern Holcim sieht sich bei seinen Nachhaltigkeitszielen auf Kurs. Der Konzern sei auf gutem Weg, seine Ziele - unter anderem die Reduktion der CO2-Emissionen und ein besserer Arbeits- und Gesundheitsschutz der Beschäftigten - zu erreichen.

7 Meldungen im Zusammenhang
In dem am Dienstag veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht 2011 stellt Holcim fest, dass seit 1990 die Netto-CO2-Emissionen pro Tonne produziertem Zement um knapp 22 Prozent verringert worden seien. Damit sei man auf gutem Weg, das Reduktionsziel von 25 Prozent CO2 pro Tonne bis 2015 zu erreichen, erklärte Konzernchef Bernard Fontana vor den Medien in Zürich.

Seit 1990 sei der Netto-Ausstoss von 756 Kilogramm CO2 pro Tonne Zement auf 591 Kilo gesunken. Insgesamt hat allerdings der CO2-Ausstoss von Holcim von 59 Millionen Tonnen auf 99,1 Millionen Tonnen zugenommen, weil der Konzern seither die Zementproduktion vor allem in Schwellenländern deutlich gesteigert hat.

Modernisierungsbedarf

Die Werke in den Schwellenländern seien noch nicht so modern wie jene in den Industriestaaten. Hier gebe es noch grosses Potenzial, hiess es. Durch alternative Rohmaterialien, Energiesparmassnahmen und den Einsatz von alternativen Brennstoffen als Ersatz für fossile Brennstoffe will Holcim die Energiekosten bis 2014 um mehr als 300 Millionen Franken senken.

Es seien verschiedene Massnahmen geplant, kündigte der Konzern vor einem Monat an: Diese reichten von Verbesserungen bei der Klinkermahlung über Neuerungen bei der Feuerung des Klinkerofens bis zu Optimierungen beim Brennstoffmix in der Zementproduktion und Initiativen bei der Energiebeschaffung.

300 Millionen Franken für Energieeffizienz

Bis 2014 würden 300 Millionen Franken in einen Fonds für Energieeffizienz gesteckt. Bereits im Bau oder geplant seien eine Reihe von Wärmerückgewinnungsanlagen in mehreren Ländern, darunter der Schweiz, und zwei Installationen zur Verwertung von alternativen Brennstoffen und Rohmaterialien in Deutschland und Frankreich.

Diese Anlagen würden einst insgesamt 36 Megawatt Strom produzieren, was dem Bedarf eines sehr grossen Zementwerks entspreche. Holcim werde dadurch 200'000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Das sei etwa soviel wie eine Stadt mit 30'000 Einwohnern ausstosse.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Zementriese Holcim restrukturiert sein Europa-Geschäft aufgrund der ... mehr lesen
Es müssen erneut Einsparungen vorgenommen werden.
Bogotá - Eine kolumbianische Regionalbehörde hat den Schweizer Baustoffkonzern Holcim aufgefordert, seine Bergbau-Aktivitäten und die Wasserentnahme in der Gemeinde ... mehr lesen
Die Holcim-Mine in Kolumbien muss geschlossen werden.
Zürich - Der Zementkonzern Holcim hat im ersten Halbjahr 2012 Umsatz und Gewinn gesteigert. Der Zementabsatz stieg um 4,4 Prozent auf 74 Mio. Tonnen. Mehr Zement verkaufte Holcim insbesondere in den aufstrebenden Märkten und in Nordamerika. mehr lesen 
Holcim kassiert happige Busse von 400 Mio. Fr. in Indien.
Zürich - Der Zementkonzern Holcim kassiert eine happige Busse wegen Preisabsprachen in Indien. Die indische ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Der Zementkonzern Holcim verschreibt sich nach zuletzt enttäuschender Profitabilität ein Programm zur Kostensenkung. Ziel ist, bis Ende 2014 den Betriebsgewinn um mindestens 1,5 Mrd. Franken zu verbessern. mehr lesen 
Zürich - Der Zementkonzern Holcim hat im ersten Quartal 2012 einen Konzerngewinn von 116 Mio. Fr. erzielt. Der Gewinn lag damit fünf Prozent tiefer als vor einem Jahr, wie der grösste Zementkonzern der Welt am Mittwoch mitteilte. mehr lesen 
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Der Konzern-Umsatz sank um 3,4 Prozent auf knapp 51 Milliarden Euro.
Der Konzern-Umsatz sank um 3,4 Prozent auf knapp ...
Weltweite Diesel-Manipulation  Wolfsburg - Der Abgasskandal belastet den VW-Konzern weiter. Auch im neuen Jahr drücken die Folgen der weltweiten Diesel-Manipulationen auf den Gewinn. Allein die Anwälte verschlingen hunderte Millionen Euro. 
VW schliesst jedoch eine Veräusserung von Geschäftsteilen nicht aus. (Symbolbild)
VW-Konzern erwartet «sehr anspruchsvolles Jahr» Wolfsburg/Berlin - Der Volkswagen-Konzern stellt sich angesichts der Folgen des Abgas-Skandals und eines weltweit rauen ...
Abgas-Skandal: Massiver Rückruf in Europa Berlin - Mehrere Auto-Hersteller rufen wegen Unregelmässigkeiten bei der ...
Arbeitsplätze bleiben in der Schweiz  Schaffhausen - Trotz des Frankenschocks will der Industriekonzern Georg Fischer keine Stellen aus der Schweiz ins Ausland verlagern. «Die ...
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin Forschung, Entwicklung und Produktion in der Schweiz tätigen.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3942
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... Fr, 27.05.16 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3942
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3942
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1766
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1766
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1766
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
31.05.2016
31.05.2016
31.05.2016
JUL
30.05.2016
RAALEKS Logo
28.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 12°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 10°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten