Hilti mit Gewinnsprung trotz Nachfrageflaute in Südeuropa
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 10:02 Uhr
Das Nettoergebnis nahm bis im August um 79 Mio. Franken zu.
Das Nettoergebnis nahm bis im August um 79 Mio. Franken zu.

Schaan FL - Der Baugeräte-Hersteller Hilti hat den Gewinn trotz des Nachfrageeinbruchs in Südeuropa in den ersten acht Monaten 2012 mehr als vervierfacht. Das Nettoergebnis nahm von 25 Mio. Fr. in der Vorjahresperiode auf 104 Mio. Fr. zu.

Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
6 Meldungen im Zusammenhang
Der Überschuss ist damit bereits höher als im ganzen Jahr 2011 (97 Mio. Fr. Reingewinn). Der Umsatz nahm von Januar bis August 2012 um 7 Prozent auf 2,786 Mrd. Fr. zu, wie Hilti am Donnerstag mitteilte.

Während der Hersteller von Bohrhämmern und anderen Elektrowerkzeugen in Südeuropa die Auswirkungen der Schuldenkrise deutlich spürte, erzielte er in Zentral- und Nordeuropa ein Wachstum von knapp 10 Prozent.

Im zweitwichtigsten Markt, Nordamerika, stieg der Umsatz von Hilti in Lokalwährungen um 17 Prozent, in Lateinamerika gar um 38 Prozent. Auch in den Regionen Asien/Pazifik (+11 Prozent) und Osteuropa/Mittlerer Osten/Afrika (+11 Prozent) wuchs Hilti zweistellig.

Das Liechtensteiner Unternehmen hat seinen Anteil in Wachstumsregionen ausgebaut und davon profitiert. Hilti konzentriere sich auch künftig auf die Profitabilität und investiere selektiv in profitable Wachstumsbereiche, erklärte CEO Bo Risberg.

2011 war der Gewinn um ein Drittel getaucht wegen Währungseinbussen durch die Frankenstärke, Materialpreiserhöhungen und Investitionen in Schwellenländer und neue Geschäfte. Für 2012 stellt Risberg ein Wachstum «im mittleren einstelligen Bereich» und ein «stark überproportionales» Gewinnwachstum in Aussicht.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schaan FL - Der Liechtensteiner Bautechnologie-Konzern Hilti hat in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres profitabel ... mehr lesen
Hilti hat in den ersten Monaten dieses Jahres gute Arbeit geleistet.
Hilti erzielt doppelt so hohen Gewinn wie im Vorjahr.
Schaan FL - Beim Liechtensteiner Baugerätehersteller Hilti kommt es ... mehr lesen
Die Franken-Stärke hat dem Baugerätehersteller Hilti das Ergebnis verhagelt. Trotz eines kräftigen Wachstums auf allen Erdteilen brach ... mehr lesen
Der starke Franken wirkt sich negativ auf den Export aus.
Hilti will die Kosten um zehn Prozent senken.
Schaan FL - Dem Liechtensteiner Bautechnologie-Konzern Hilti macht ... mehr lesen
Schaan FL - Der Liechtensteiner Baugerätehersteller Hilti muss den Gürtel enger schnallen und baut 200 Stellen in Schaan FL und Buchs SG ab. Der starke Franken sowie höhere Material- und Logistikkosten sind der Grund für den Abbau von rund zehn Prozent der Stellen am Hauptsitz. mehr lesen  1
Weitere Artikel im Zusammenhang
Schaan FL - Der Höhenflug des Franken bremst den Baugerätehersteller Hilti: Der Liechtensteiner Konzern konnte seinen Umsatz in den ersten vier Monaten dieses Jahres nur um 2 Prozent steigern. In Lokalwährungen gerechnet erhöhten sich die Verkäufe im Vergleich zur Vorjahresperiode um 13 Prozent. mehr lesen 
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
General Motors steht unter Druck.
General Motors steht unter Druck.
Pannenserie weitet sich aus  Detroit/Washington - Die Pannenserie bei General Motors (GM) zieht weitere Kreise. Offenbar hat es auch Probleme mit den Zündschlössern bei Fahrzeugen der Luxusmarke Cadillac gegeben. 
GM erklärte, das Unternehmen kooperiere umfassend mit der Behörde.
Bussgeld gegen GM Washington - Im Rückruf-Skandal bei General Motors (GM) verhängt die US-Verkehrssicherheitsbehörde ein Bussgeld gegen den Autobauer. Weil dieser nicht ...
General Motors muss Milliardenbelastung verdauen Detroit - Der Autokonzern General Motors muss im ersten Quartal eine ...
General Motors ruft weitere 1,3 Millionen Wagen zurück New York - Der US-Autobauer General Motors hat am Montag weitere ...
Neue Hoffnung  Moutier BE - Mit dem Ostschweizer Industriellen Walter Fust im Verwaltungsrat hoffen die ...  
Tornos kämpft mit Verlusten.
Tornos verdoppelt Verlust im Geschäftsjahr 2013 Moutier - Der Drehmaschinenhersteller Tornos hat im Geschäftsjahr 2013 tief in den roten Zahlen verharrt ...
Tornos befindet sich tief in den roten Zahlen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2219
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... gestern 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... gestern 07:07
  • keinschaf aus Henau 2219
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2219
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 958
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
  • keinschaf aus Henau 2219
    Fertige Propagandalüge Ich halte - was nicht überraschen mag - diese Angaben für eine rein ... Fr, 18.04.14 19:52
  • keinschaf aus Henau 2219
    Richtig, aber... Natürlich könnten - theoretisch - solche Löhne bezahlt werden... Aber ... Fr, 18.04.14 19:14
  • HeinrichFrei aus Zürich 315
    Ohne Beruf: eher arbeitslos und vielleicht Working poor Fachkräftemangel in der Schweiz. In der Propagandaschlacht gegen die ... Fr, 18.04.14 17:37
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 0°C 12°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 2°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 3°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 16°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 16°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten