Immer weniger Wintersportler
Harter Kampf der Bergbahnen
publiziert: Freitag, 27. Dez 2013 / 10:24 Uhr
Jüngere fahren immer weniger Ski oder Snowboard.
Jüngere fahren immer weniger Ski oder Snowboard.

Für die Schweizer Bergbahnen wird das Geschäft jedes Jahr härter. Die Wintersportler werden weniger, dafür anspruchsvoller. Mit grossen Investitionen versuchen die Bahnen, die Kundschaft bei Laune zu halten.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der Befund des Dachverbandes Seilbahnen Schweiz letzten Frühling liess keine Zweifel offen: In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der Skifahrer und Snowboarder deutlich zurückgegangen. Ausgerechnet das jüngere Kundensegment bis zum Alter von 39 Jahren schmilzt, während der Anteil der älteren Wintersportler steigt.

Der Konkurrenz in Österreich geht es nicht besser. «Zuerst (1993) haben wir die (heutigen) jungen Eltern verloren - jetzt kommen deren Kinder hinzu», schrieb das Institut Freizeit- und Tourismusforschung.

«Wer als Jugendlicher nie Ski oder Snowboard gefahren ist, bucht mit 40 Jahren kaum Skiferien in einer Wintersportdestination», betont der Verband Seilbahnen Schweiz fest, der zusammen mit dem Tourismus-Verband eine Schneesportinitiative initiiert hat.

Zwei Millionen Logiernächte weniger

Der Kanton Graubünden verlor in 20 Jahren fast zwei Millionen Logiernächte, wie aus der Statistik des kantonalen Amtes für Wirtschaft und Tourismus hervorgeht. 1992 wurden 6'936'966 Hotelübernachtungen gebucht, 2012 waren es noch 5'064'195.

Parallel dazu verdienen die Bergbahnen jedes Jahr weniger Geld. 2010 beliefen sich die Verkehrserträge in Graubünden auf total 260 Millionen Franken, letztes Jahr waren es noch knapp 230 Millionen Franken. «Damit eine Destination Schneesport anbieten kann, braucht es ein grosses Volumen an Gästen, da sich sonst namentlich die Bergbahnen nicht rentabel betreiben lassen können», heisst es in der Situationsanalyse des Schweizer Seilbahnenverbandes.

Investieren und nochmals Investieren

Die Branche der Bergbahnen investiert seit Jahren kräftig. Auf den Winter 2013/14 waren es 400 Millionen Franken schweizweit, im Kanton Graubünden beliefen sich die Investitionen auf 100 Millionen Franken.

In der Regel wird Geld ausgegeben für die Optimierung von Anlagen, deren Komfort sowie für die Pistenbeschneiung. Die Ausnahme im Graubünden bildet die neue Skiverbindung zwischen den Destinationen Arosa und Lenzerheide, die neue Urdenbahn, die Mitte Januar eröffnet wird.

Die Verbindung zweier bekannter Skiorte bedeutet Wachstum. 37 Millionen Franken kostet die Bahn, die das Urdental überquert, die neuen Zubringerbahnen inklusive. «Wir passen uns den europäischen Marktgegebenheiten an», sagt Christoph Suenderhauf, Verwaltungsratspräsident der Lenzerheide Bergbahnen.

Lenzerheide und Arosa setzen auf Wachstum

Grösse ist laut Suenderhauf ein entscheidendes Kriterium im Wettbewerb. Nur grössere Bahnen können investieren und den Gästen auch bei wenig Schnee Wintersporterlebnisse bieten. Und nur grössere und mithin finanzstärkere Bahnen können neue Gäste ausserhalb der traditionellen Märkte Schweiz und Deutschland holen.

Das weiss auch der Chef der grössten Bündner Bergbahn, der Laaxer Reto Gurtner, der ein mehrjähriges und millionenschweres Investitionsprogramm mit dem Namen «Revolution am Berg» am Laufen hat. Gurtner sieht die Urdenbahn nicht als neue Konkurrenz für sein Gebiet. «Wir haben ein anderes Produkt und sind konsequent auf die Freestyler ausgerichtet», sagt der Weisse-Arena-Chef.

Ohne Bergbahnen Maiensässe

Nicht mithalten mit den Branchenkönigen in Laax, Davos, Lenzerheide oder dem Oberengadin können die meisten mittleren und kleinen Bündner Bergbahnen. Mittlere Bahnen verdienen gerade genug Geld zum Überleben.

Kleine Bahnen kämpfen ums nackte Überleben, wie Silvio Schmid, Präsident des Verbandes Bergbahnen Graubünden, sagt. In San Bernardino kann der grösste Teil der Anlagen diesen Winter wie schon im letzten erst gar nicht in Betrieb genommen werden.

Doch einfach abgestellt werden Bergbahnen selten oder erst bei sehr hohen Verlusten. Da an den Bergbahnunternehmen in kleineren Orten oft der ganze Tourismus hängt, schiessen Gemeinden Geld ein und kaufen Aktien, um Pleiten zu verhindern. «Grosse und bekannte Ferienorte in der Schweiz wären heute noch reine Maiensässe ohne Bergbahnen», umreisst Christoph Suenderhauf die Bedeutung der Transportanlagen im Tourismus.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Laax GR - Die Weisse Arena Gruppe in Laax, die grösste Bündner Bergbahn, hat im ... mehr lesen
Als Zugpferd wirkte die Gastrosparte.
Für die Seilbahnen war vor allem der Januar und Februar schwierig. (Archivbild)
Bern - Prachtswetter, sehr gute Schneeverhältnisse und späte Sportferien haben im März viele Menschen auf die Pisten gelockt. Der Verband Seilbahnen Schweiz (SBS) vermeldete 7 Prozent ... mehr lesen
Graubünden Am Hörnli steigt im Januar 2014 eine wintersportliche Traumhochzeit. Mit der neuen Doppel-Pendelbahn vom Hörnli aufs ... mehr lesen
Arosa/Lenzerheide: Nonstop-Hochsaison für Schneekönige und Eisprinzessinnen.
Mittlerweile tragen viele Wintersportler einen Helm.
Bern - «Kluge Köpfe schützen sich» - Dieses Motto setzen immer mehr Wintersportler in die Tat um. Die bfu-Erhebung 2012/2013 zeigt, dass im vergangenen Winter 87 Prozent aller Ski- und ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Schweiz Tourismus blickt der Wintersaison optimistisch entgegen.
Zürich - Schweiz Tourismus sieht für ... mehr lesen
Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen ...
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen 
Publinews Globi Luftseilbahn Engstlingenalp  Die Globi Luftseilbahn ist die älteste noch betriebene Pendelbahn im Kanton. Aber nicht nur deswegen ist die Fahrt mit der «Globi Luftseilbahn» etwas ganz Spezielles. Komm mit auf eine kleine Reise durch die Geschichte. mehr lesen  
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» ... mehr lesen  
Sonderausstellung in Solothurn: Grüner Klee und Dynamit - Der Stickstoff und das Leben
Publinews Attraktives Familienmuseum  Das Naturmuseum Solothurn ist ein attraktives Familienmuseum, das für seine verständlichen Ausstellungen bekannt ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Startup News Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michale Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Thomas Wos ist gemeinsam mit seiner Frau Jennifer Wos Inhaber der «WOS Swiss Investments AG»
Publinews Schweizer Unternehmer arbeiten stetig daran, ihre Umsätze auszubauen. Die Konsumentenstimmung hat sich mit Blick auf das gesunde ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
14.12.2018
14.12.2018
Casa Möbel my home Logo
14.12.2018
DR Einzig Logo
13.12.2018
13.12.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Schneeregenschauer
Basel 1°C 6°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
St. Gallen -1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 2°C 5°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Genf 5°C 6°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel stark bewölkt, Regen
Lugano 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten