Hanfbauer Rappaz muss erneut vor Gericht
publiziert: Dienstag, 14. Mrz 2006 / 18:34 Uhr

Sitten - Das Walliser Untersuchungsrichteramt hat gegen den Hanfbauer Bernard Rappaz ein neues Verfahren wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rappaz riskiert 20 Jahre Gefängnis.
Rappaz riskiert 20 Jahre Gefängnis.
6 Meldungen im Zusammenhang
In Saxon und Umgebung kam es zur Beschlagnahmung von Hanf und Hanfderivaten.

Wieviel Hanf am Domizil von Rappaz und in verschiedenen Lagern beschlagnahmt wurde, konnte der zustänidge Untersuchungsrichter Nicolas Dubuis auf Anfrage nicht sagen. Die Untersuchung sei erst angelaufen, weshalb noch keine detaillierten Angaben gemacht werden könnten.

Hanf vernichtet

Der Hanf werde nach der Beweissicherung umgehend vernichtet, sagte Dubuis weiter. Damit wolle man verhindern, dass die kantonalen Behörden wie in einem früheren Verfahren gegen Bernard Rappaz tonnenweise Hanf einlagern müssten.

Das neuste Verfahren gegen Rappaz beginnt, bevor der letzte grosse Fall aus dem Jahr 2001 vor Gericht verhandelt worden ist. Im November 2001 hatte die Walliser Polizei in einem Lager der Kooperative Valchanvre 50 Tonnen Hanf im Wert von schätzungsweise 35 Mio. Fr. beschlagnahmt.

Fall überwiesen

Nach Abschluss der Untersuchung wurde der Fall im Dezember 2005 an das Bezirksgericht Martigny überwiesen. Rappaz werden neben Drogenhandel auch ungetreue Geschäftsbesorgung und Geldwäscherei vorgeworfen.

Rappaz und zwei Mitangeklagte riskieren für alle ihnen zur Last gelegten Straftatbestände bis zu 20 Jahre Gefängnis und eine Busse von bis zu 1 Mio. Franken.

Rappaz fordert seit Jahren die Liberalisierung des Hanfanbaus und hat immer wieder Hanf angepflanzt. Dabei ist er schon oft mit der Polizei in Konflikt geraten. Er wurde mehrmals verurteilt und sass schon längere Zeit im Gefängnis.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Der Walliser Hanfbauer ... mehr lesen
Die Vernichtung von beschlagnahmtem Hanf durch die Walliser Behörden sei zu Unrecht erfolgt.
Rappaz habe umgehend seinen Hungerstreik beendet.
Sitten - Der Walliser Hanfbauer ... mehr lesen
Ein Hanfzüchter pflegt seine Pflanzen in einem Treibhaus in Hedingen.
Lausanne - Statt einer Gegendarstellung wollte Bernard Rappaz im Nouvelliste ein Plädoyer für die Liberalisierung von Cannabis veröffentlicht haben. Das Bundesgericht hat ... mehr lesen
Sitten - Der Walliser Grosse Rat hat am Donnerstag ein Gnadengesuch des Hanfbauern Bernard Rappaz abgewiesen. Er folgte dem ablehnenden Antrag von Regierung und Justizkommission mit 130 zu 102 Stimmen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Sitten (VS) - Der Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz bleibt weiterhin im Gefängnis. Der Walliser Staatsrat hat eine aufschiebende Wirkung des Begnadigungsgesuchs verweigert. Der Grosse Rat entscheidet voraussichtlich im Mai über Rappaz' Gesuch. mehr lesen 
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
«Milchgipfel»  Bern - Die Schweizer Milchproduzenten schlagen Alarm. Kostendeckend Milch zu produzieren, sei bei den ... mehr lesen  
Das Milchland Schweiz ist in Gefahr.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
3 Gründe, im Ausland zu verkaufen
Startup News Der Schritt ins Ausland birgt Herausforderungen, doch die Chancen überwiegen. Um etwas vorweg zu nehmen: Grenzüberschreitender E-Commerce ist komplex und wird nicht selten unterschätzt. Die nationalen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Pekhor Watch GmbH Logo
18.10.2019
18.10.2019
18.10.2019
IafeI Logo
18.10.2019
casa e vita ag Logo
18.10.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt, wenig Regen
Luzern 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Lugano 14°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten