Hanfbauer Rappaz muss erneut vor Gericht
publiziert: Dienstag, 14. Mrz 2006 / 18:34 Uhr

Sitten - Das Walliser Untersuchungsrichteramt hat gegen den Hanfbauer Bernard Rappaz ein neues Verfahren wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rappaz riskiert 20 Jahre Gefängnis.
Rappaz riskiert 20 Jahre Gefängnis.
6 Meldungen im Zusammenhang
In Saxon und Umgebung kam es zur Beschlagnahmung von Hanf und Hanfderivaten.

Wieviel Hanf am Domizil von Rappaz und in verschiedenen Lagern beschlagnahmt wurde, konnte der zustänidge Untersuchungsrichter Nicolas Dubuis auf Anfrage nicht sagen. Die Untersuchung sei erst angelaufen, weshalb noch keine detaillierten Angaben gemacht werden könnten.

Hanf vernichtet

Der Hanf werde nach der Beweissicherung umgehend vernichtet, sagte Dubuis weiter. Damit wolle man verhindern, dass die kantonalen Behörden wie in einem früheren Verfahren gegen Bernard Rappaz tonnenweise Hanf einlagern müssten.

Das neuste Verfahren gegen Rappaz beginnt, bevor der letzte grosse Fall aus dem Jahr 2001 vor Gericht verhandelt worden ist. Im November 2001 hatte die Walliser Polizei in einem Lager der Kooperative Valchanvre 50 Tonnen Hanf im Wert von schätzungsweise 35 Mio. Fr. beschlagnahmt.

Fall überwiesen

Nach Abschluss der Untersuchung wurde der Fall im Dezember 2005 an das Bezirksgericht Martigny überwiesen. Rappaz werden neben Drogenhandel auch ungetreue Geschäftsbesorgung und Geldwäscherei vorgeworfen.

Rappaz und zwei Mitangeklagte riskieren für alle ihnen zur Last gelegten Straftatbestände bis zu 20 Jahre Gefängnis und eine Busse von bis zu 1 Mio. Franken.

Rappaz fordert seit Jahren die Liberalisierung des Hanfanbaus und hat immer wieder Hanf angepflanzt. Dabei ist er schon oft mit der Polizei in Konflikt geraten. Er wurde mehrmals verurteilt und sass schon längere Zeit im Gefängnis.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Der Walliser Hanfbauer ... mehr lesen
Die Vernichtung von beschlagnahmtem Hanf durch die Walliser Behörden sei zu Unrecht erfolgt.
Rappaz habe umgehend seinen Hungerstreik beendet.
Sitten - Der Walliser Hanfbauer ... mehr lesen
Ein Hanfzüchter pflegt seine Pflanzen in einem Treibhaus in Hedingen.
Lausanne - Statt einer Gegendarstellung wollte Bernard Rappaz im Nouvelliste ein Plädoyer für die Liberalisierung von Cannabis veröffentlicht haben. Das Bundesgericht hat ... mehr lesen
Sitten - Der Walliser Grosse Rat hat am Donnerstag ein Gnadengesuch des Hanfbauern Bernard Rappaz abgewiesen. Er folgte dem ablehnenden Antrag von Regierung und Justizkommission mit 130 zu 102 Stimmen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Sitten (VS) - Der Walliser Hanfbauer Bernard Rappaz bleibt weiterhin im Gefängnis. Der Walliser Staatsrat hat eine aufschiebende Wirkung des Begnadigungsgesuchs verweigert. Der Grosse Rat entscheidet voraussichtlich im Mai über Rappaz' Gesuch. mehr lesen 
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
«Milchgipfel»  Bern - Die Schweizer Milchproduzenten schlagen Alarm. Kostendeckend Milch zu produzieren, sei bei den tiefen Preisen nicht mehr möglich. Als Massnahmen schlägt die Branche eine zusätzliche Absatzförderungsoffensive und Exportsubventionen vor. mehr lesen  
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. ... mehr lesen  
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Bauern können mit der Drohne am Bildschirm untersuchen wie es ihren Feldern geht.
eGadgets Bessere Überwachung der Felder  Ecublens VD - Mit von ETH-Forschenden entwickelten Drohnen können Bauern künftig grossflächige Felder besser überwachen und ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
C Clarunis Universitäres Bauchzentrum Basel St. Claraspital und Universitätsspital Basel Logo
18.04.2019
COMPONECT Logo
18.04.2019
18.04.2019
18.04.2019
Chocolettre Logo
18.04.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 7°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 4°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 11°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten