Kundengelder verloren
HSBC-Suisse: Datenklau-Krise überstanden
publiziert: Montag, 28. Mrz 2011 / 19:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Mrz 2011 / 08:10 Uhr
Das Jahr 2010 war sehr schwierig für die Privatbank HSBC.
Das Jahr 2010 war sehr schwierig für die Privatbank HSBC.

Genf/Zürich - Für die Privatbank HSBC Suisse ist die Datenklau-Affäre um den Informatiker Hervé Falciani ein abgeschlossenes Kapitel. In Teilen Europas verlor das Genfer Institut im vergangenen Jahr aber immer noch Kundengelder.

9 Meldungen im Zusammenhang
Die 8,5 Mrd. Fr. Netto-Neugeld im vergangenen Jahr stammen mehrheitlich aus Asien. In Europa zogen Kunden der Schweizer Tochter des britischen Finanzriesen HSBC unter dem Strich 1,6 Mrd. Fr. an Kundengelder ab, wie am Montag bekannt gegeben wurde.

Vor einem Jahr musste die Vermögensverwalterin bekannt geben, dass rund 15'000 Kunden von einem Datenklau durch den ehemaligen HSBC-Informatiker Hervé Falciani in den Jahren 2006 und 2007 betroffen waren. Viele französische Kunden waren tangiert, nachdem die Behörden in Frankreich Ende 2009 bei Falciani gestohlene Daten beschlagnahmt hatten.

Frankenhoch belastet

Für HSBC-Suisse-Chef Alexandre Zeller ist es ein Zeichen «aussergewöhnlichen» Kundenvertrauens, dass nicht mehr Geld verlustig ging, wie er im Gespräch mit den Medien in Zürich sagte. Dennoch sei 2010 ein sehr schwieriges Jahr für die Bank gewesen.

Während die Eidg. Finanzaufsichtsbehörde Finma in den Datensystemen der Privatbank Mängel festgestellte, erhöhte das Institut die Datensicherheit. Laut Zeller hat die Bank dafür rund 100 Mio. Fr. in die Hand genommen.

In ihrem Geschäft litt HSBC Suisse 2010 klar unter dem gegenüber Dollar und Euro starken Franken. Mit 186 Mrd. Fr. Kundengeld gehört die Bank zu den grössten Vermögensverwaltern in der Schweiz, aber die Bestände sind verglichen mit 2009 um 2 Prozent zurückgegangen.

Die Wechselkurse hatten einen negativen Effekt von 17,6 Mrd. Fr. auf die in Franken bilanzierten verwalteten Gelder. Am Markt gewannen sie indessen um 6 Mrd. Fr. an Wert.

Weniger Gewinn

Ein Grossteil der Kunden der Schweizer HSBC-Tochter sind in Dollar oder Euro investiert. Die Genfer sind unter anderem spezialisiert auf schwerreiche Kunden. Ausser in Europa will der Vermögensverwalter vor allem in den aufstrebenden Länder Asiens und Lateinamerikas Kunden gewinnen.

Die Wechselkurse sorgten auch für höhere Kosten und drückten zusammen mit den tiefen Zinsen auf die Profitabilität. Unter dem Strich fuhr HSBC Suisse einen Gewinn von 496 Mio. Fr. ein. Das Ergebnis liegt 29 Prozent tiefer als 2009.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Madrid - Die oberste spanische Justizbehörde hat die Freilassung von Hervé Falciani angeordnet, wie ein Sprecher am Dienstag der Nachrichtenagentur sda sagte. ... mehr lesen
Der ehemalige Informatiker soll an die Schweiz ausgeliefert werden.
Bern - Hervé Falciani, der bei der Genfer Privatbank HSCB Kundendaten gestohlen hatte, ist am 1. Juli in Barcelona verhaftet ... mehr lesen
Hervé Falciani hatte in den Jahren 2006 und 2007 Daten von Kunden der HSBC gestohlen.
Genf - Die Schweizer Tochter der Privatbank HSBC hat im ersten Halbjahr 2011 einen Gewinneinbruch erlitten. Unter dem Strich verdiente das Institut vor Steuern 248 Mio. Fr. und damit 34 Prozent weniger als im Vorjahr. mehr lesen 
New York - Die britische Grossbank HSBC, die insbesondere in Asien eine starke Marktposition besitzt, hat im ersten Halbjahr ihren Gewinn von 11,1 Mrd. auf 11,5 Mrd. Dollar gesteigert. Um Kosten zu senken kündigte das Finanzinstitut am Montag allerdings die Streichung von weiteren 25'000 Stellen an. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Hongkong - Die britische HSBC Holdings schlägt einen harten Sparkurs ein. Das Institut will seine Kosten um 2,5 bis 3,5 Milliarden Dollar senken, um die Geschäftsziele bis 2013 zu erreichen. mehr lesen 
Genf - Die Genfer Privatbank HSBC Suisse kommt nach dem gross angelegten Datenklau vom letzten Jahr offenbar glimpflich davon. Obschon 15'000 ihrer Kunden von der Affäre betroffen waren, konnte die auf sehr reiche Kunden spezialisierte Bank die Kundenvermögen im ersten Halbjahr 2010 netto um 4,9 Mrd. Fr. steigern. mehr lesen 
HSBC ist in Besitz von Kopien der Daten.
Genf - Die Privatbank HSBC Schweiz hat über den im Dezember bekannt gewordenen Diebstahl von Kundendaten informiert. Vom ... mehr lesen
Bern - Nach dem Datendiebstahl bei der Genfer HSBC Private Bank hat sich deren Chef Alexandre Zeller erstmals öffentlich ... mehr lesen
Gemäss Alexandre Zeller haben die Kunden bisher gelassen reagiert. (Symbolbild)
Finanzdienstleistungen, Private Equity und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Auf das Flair der bunten und aufregenden Casino-Welt verzichten und stattdessen im Internet Glücksspiele zocken? Online-Casinos bergen sowohl Gefahren als auch Möglichkeiten für den Spieler.
Auf das Flair der bunten und aufregenden ...
Im Oktober 2015 verabschiedete der Bundesrat das neue Geldspielegesetz: Seither dürfen Schweizer Casinos auch im Netz Glücksspiele anbieten. Doch was bedeutet das für Gambler? Eröffnen sich für sie dadurch neue Möglichkeiten, oder tragen sie Nachteile davon? mehr lesen 
Konto auf Bahamas aufgegeben  Buenos Aires - Der argentinische Präsident Mauricio Macri will sein auf den Bahamas geparktes Geld nun in Staatsanleihen in der Heimat investieren. Er habe den Verwalter des Kontos angewiesen, die 1,2 Millionen US-Dollar aus der Karibik nach Argentinien zu überweisen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 17
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Publinews
                 
Wir erfinden das Drucken neu - damit Ihr Unternehmen wie ein grosses beeindruckt
Publinews Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch ... mehr lesen
Auf das Flair der bunten und aufregenden Casino-Welt verzichten und stattdessen im Internet Glücksspiele zocken? Online-Casinos bergen sowohl Gefahren als auch Möglichkeiten für den Spieler.
Publinews Im Oktober 2015 verabschiedete der Bundesrat das neue Geldspielegesetz: Seither dürfen Schweizer Casinos auch im Netz ... mehr lesen
Kaffee gehört für viele Arbeitnehmer fest zum Büroalltag dazu
Publinews Eine gute Tasse Kaffee gehört für viele Menschen fest zum Alltag. Während manche den Muntermacher hauptsächlich morgens nach dem Aufstehen brauchen, trinken ... mehr lesen
Online-Dating wird immer beliebter - heute setzen schon viel mehr Menschen bei der Partnersuche auf das Internet als noch einige Jahre zuvor. Die Tendenz geht zudem zum mobilen Online-Dating.
Publinews Online-Dating erfreut sich grosser Beliebtheit. Dies ist angesichts von ca. 1,5 Millionen Singles in der Schweiz auch kein Wunder. Dabei sind für den ... mehr lesen
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine ... mehr lesen
Ist das gewünschte Grundstück tatsächlich für das eigene Bauprojekt geeignet? Worauf sollten Käufer dabei achten?
Publinews Laut Statistik Schweiz waren im Jahr 2000 fast drei Viertel der in der Eidgenossenschaft existierenden 3,57 Millionen Wohnungen in der Hand von ... mehr lesen
Warte nicht länger, sondern mach dich auf den spannenden Weg zu deinem eigenen Film.
Publinews Kamera läuft!  Smartphones machen es möglich: wir haben unsere kleine Video-Kamera immer dabei und filmen laufend, was uns bewegt, was lustig, skurril oder sehenswert ist. ... mehr lesen
Gilt ein MBA auch heute noch als Karriereboost? Diese Frage lässt sich grundsätzlich bejahen.
Publinews Wer seine berufliche Karriere als Ingenieur oder in einem technischen Beruf startet, muss nicht stets in dieser Position verharren. Gerade Ingenieure und ... mehr lesen
Webhosting meint die Bereitstellung des nötigen Speicherplatzes für deine Seite im Netz.
Publinews Webhosting - das Beste für deine Website  Was steckt eigentlich hinter einer Internetseite? Nun ja, das sind natürlich vor allem deren Inhalte. Ob Text, Grafik, Video ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
22.07.2016
22.07.2016
AutonoMe Logo
22.07.2016
BOLSO GmbH Logo
21.07.2016
21.07.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten