«Grüne Fee» als geschützte geografische Angabe
publiziert: Mittwoch, 31. Mrz 2010 / 18:10 Uhr

Bern - Der bis 2005 verbotene Absinth soll als Produkt geschützt werden. Dazu sollen die französischen Bezeichnungen «Absinthe», «Fée verte» und «La Bleue» zu einer geschützten geografischen Angabe (GGA) werden. Das Bundesamt für Landwirtschaft hat im Handelsblatt das entsprechende Gesuch veröffentlicht.

Absinth war bis 2005 in der Schweiz verboten.
Absinth war bis 2005 in der Schweiz verboten.
Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
3 Meldungen im Zusammenhang
Mit der Eintragung als GGA sollen Nachahmungen und Anmassungen vermieden sowie der gute Ruf und die Originalität des Produkts geschützt werden, wie das Bundesamt für Landwirtschaft mitteilte.

Das von der GGA betroffene Gebiet ist das Val-de-Travers im Kanton Neuenburg. Produziert wird dort der hochprozentige Schnaps mit Anis-Geschmack seit dem 18. Jahrhundert. Zwischen 1910 und 2005 war das legendäre Getränk in der Schweiz verboten.

Wird ein Produktname ins Register der Ursprungsbezeichungen und der geografischen Angaben aufgenommen, darf er nur von Produzentinnen und Produzenten benutzt werden, die aus diesem Gebiet stammen und sich an ein detailliertes Pflichtenhaft halten.

Vor der Eintragung in diese Register müssen die Gesuche öffentlich aufgelegt werden. Innert einer Frist von drei Monaten können Personen, die ein schutzwürdiges Interesse geltend machen können, sowie die Kantone Einsprache erheben. Zurzeit sind im Bundesregister 19 Geografische Ursprungsbezeichnungen und 8 geschützte geografische Angaben eingetragen.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Vergöttert, verteufelt, verboten - und dann nach fast 100 Jahren rehabilitiert. So liest sich die Geschichte der «grünen Fee» in einem Satz. mehr lesen
Ein edler Tropfen: Die «grüne Fee» hat schon so manchen verzaubert.
Absinth ist jetzt eine geschützte geografische Angabe.
Bern - Der im Kanton Neuenburg hergestellte Absinth ist nun ein geschütztes ... mehr lesen
Môtiers - Der Absinth oder die «Grüne Fee», wie der bis 2005 verbotene Anis-Schnaps auch genannt wird, soll in Môtiers (NE) ... mehr lesen
Im Val-de-Travers bemüht man sich, den Absinth als intellektuelles Gut schützen zu lassen.
Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
Tomaten sind bei den Schweizern begehrt.
Tomaten sind bei den Schweizern begehrt.
Lieblingsgemüse vor Karotten  Bern - Nichts geht der Schweizer Bevölkerung über Tomaten. Mit 50'000 Tonnen waren die Paradiesäpfel letztes Jahr sowohl mengen- wie wertmässig das meistverkaufte Gemüse im Detailhandel. 
Erträge deutlich gesteigert  Zürich - Der weltweit grösste Schokoladenproduzent Barry Callebaut hat in den letzten sechs ...  
Vor allem in Westeuropa sowie Nord- und Südamerika lief das Geschäft gut. (Symbolbild)
Spuren des Pflanzeninhaltsstoffes Tropanalkaloid gefunden  Bern - Die Detailhändlerin Migros und ihre Bioladenkette Alnatura rufen alle Sorten der Alnatura-Hirsebällchen zurück. Bei einer internen Kontrolle von Alnatura seien Spuren des Pflanzeninhaltsstoffes Tropanalkaloid (TA) nachgewiesen worden, wie die Migros mitteilte.  
Bei der Rückgabe werde der Verkaufspreis gegen Vorweisung des Kassenbelegs oder des Servicebelegs zurückbezahlt.
Migros ruft Whirlpools wegen Stromschlaggefahr zurück Zürich - Die Migros ruft wegen Stromschlaggefahr alle Whirlpool-Modelle der Marken MSpa und Welfun zurück. ...
Titel Forum Teaser
Die Solar Impulse 2 mit Pilot André Borschberg in Chongqing.
Green Investment Solar Impulse 2 landet sicher in China Chongqing - Trotz unerwartet starken Gegenwindes hat ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.03.2015
26.03.2015
26.03.2015
SO SUCCDINA Logo
26.03.2015
POLY Vertriebs-Service Logo
26.03.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 1°C 2°C leicht bewölkt, Schneefall bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 1°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 5°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 6°C 6°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 6°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 12°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten