Werbevermarkterin Goldbach legt zu
Goldbach wächst dank klassischem Fernseh- und Radiogeschäft
publiziert: Dienstag, 5. Mrz 2013 / 16:10 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Mrz 2013 / 16:29 Uhr
Am meisten Werbung wird weiterhin im Print geschaltet, allerdings verliert diese Sparte deutlich.
Am meisten Werbung wird weiterhin im Print geschaltet, allerdings verliert diese Sparte deutlich.

Zürich - Die Werbevermarkterin Goldbach Group hat im vergangenen Jahr deutlich mehr verdient. Vor allem das klassische TV- und Radiogeschäft hat die Gruppe gestützt. Nun will Goldbach nebst den Hauptpfeilern TV und Radio weiter im Online-Bereich zulegen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Das Jahr 2012 war kein leichtes für die Werbebranche. Der Markt stagniert: Im vergangenen Jahr wurden etwa in der Schweiz 0,1 Prozent weniger Werbung geschaltet.

Im Gleichschritt sank auch der Umsatz der Goldbach Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr um ein Zehntelprozent auf 445,5 Mio. Franken. Der Gewinn allerdings lag mit 9,1 Mio. Franken 51 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Als Grund nannte Goldbach-Chef Klaus Kappeler an der Medienkonferenz vom Dienstag in Zürich insbesondere eine verstärkte Kostenkontrolle.

Treiber für den höheren Gewinn war einmal mehr die wichtigste Sparte Media. Der Umsatz mit der Vermarktung von Werbung für Privatsender und Privatradios sowie digitaler Out-of-Home-Werbung stieg um 4,2 Prozent auf 351,9 Mio. Franken. Rund 80 Prozent macht dieser Teil aus.

Umsatzmässig steigerte Goldbach das TV-Geschäft um 2,5 Prozent. Das Radiogeschäft stieg gar um 12,5 Prozent, wie das Unternehmen festhielt. Dabei habe sich auch die Expansion nach Osteuropa bewährt. Der Gewinn vor Steuern in der Sparte Media stieg um 8,6 Prozent auf 36,9 Mio. Franken.

Online-Werbung bleibt schwierig

Immer wichtiger wird allerdings die digitale Werbung. Internet-Werbung auf Websites oder bei Streaming-Plattformen machen in der Schweiz gemäss einer Studie des Beratungsunternehmens PriceWaterhouseCoopers (PwC) rund 18 Prozent aus - nur noch leicht weniger als Werbung im klassischen TV mit 20 Prozent. Am meisten Werbung wird weiterhin im Print geschaltet, allerdings verliert diese Sparte deutlich.

Mit Online-Werbung setzte Goldbach im vergangenen Jahr zwar 17,4 Prozent weniger um. Allerdings stieg das Betriebsergebnis wegen hohen Abschreibern 2011 um 67,3 Prozent auf fast 6 Mio. Franken.

Im Segment Interactive, wo die Gruppe Kommunikations- und Marketinglösungen für das Internet und mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets anbietet, sank der Umsatz um 3 Prozent und der Gewinn vor Steuern schrumpfte um 65,3 Prozent auf 0,8 Mio. Franken. Dies sei insbesondere auf hohe Investitionen in Polen und Österreich zurückzuführen.

Werbung auf Smartphones «Riesenherausforderung»

Firmenchef Klaus Kappeler wies am Dienstag darauf hin, dass Werbung, für mehrere Formate wie Smartphones, Tablets, Computer und TV, in Zukunft zusätzliche Möglichkeiten bringen werde. Diese zu erschliessen wird allerdings nicht ganz einfach. Das Wachstum im mobilen Bereich sei zwar gross, das Rezept wie man werbemässig die Kunden ansprechen könne jedoch «eine Riesenherausforderung».

Insbesondere mit Online-Videos und Internet-TV sieht Goldbach weitere Chancen. Bereits die Hälfte der 14- bis 29-Jährigen schauen Filme im Internet, so Kappeler. Der Anteil von Viedowerbung am gesamten Umsatz des Audience-Bereichs beträgt rund 22 Prozent - Tendenz steigend. Und der Umsatz mit Online-Videos ist im vergangenen Jahr um knapp 60 Prozent gestiegen. Goldbach schaltet unter anderem auf den Online-TV-Plattformen Wilmaa und Zatoo Werbung.

Das Unternehmen teilte ausserdem mit, dass an der Generalversammlung Ende April der frühere Swisscom-Chef Jens Alder Verwaltungsratspräsident werden soll. Alder soll Bruno Widmer an der Spitze ablösen, der sein Amt wie vorgesehen nach sechs Jahren in neue Hände legen wird.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweizer Privatradios sollten nach Ansicht des Bundesamtes für ... mehr lesen
Radio: Nicht sehr informativ.
Bei der Werbevermarkterin Goldbach Group kommt es zu einem Führungswechsel.
Zürich - Bei der Werbevermarkterin ... mehr lesen
Viele Branchengrössen warten auf ein interessiertes Publikum.
Das Schweizer Messe-Event für Digital Marketing und E-Commerce wartet am 10. und 11. April 2013 mit sechs Keynote-Vorträgen und vielen namhaften Schweizer und ... mehr lesen
Küsnacht ZH - Der Werbevermarkter Goldbach hat 2012 dank dem weiterhin florierenden Geschäft mit Fernseh- und Radiowerbung seinen Umsatz halten können. Er fiel mit 445 Mio. Fr. praktisch gleich hoch aus wie 2011. Der Umsatz mit Werbung auf dem Internet und auf Handys war allerdings rückläufig. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Die Goldbach Group ist in den Fokus der Wettbewerbskommission (Weko) geraten. Die Weko habe Ende August gegen die Werbvermarkterin eine Vorabklärung eingeleitet, sagte Carole Söhner-Bührer, Vizedirektorin Infrastruktur des Sekretariats der Weko. mehr lesen 
Programmatic Advertising seit 2010.
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 ...
57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen Bedeutung der Medien für die Demokratie hat das Parlament in der ausserordentlichen Session breit abgestützte Motionen überwiesen, um finanzielle Soforthilfe im Umfang von 57.5 Millionen Franken zu leisten. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2020 zwei entsprechende Notverordnungen verabschiedet. mehr lesen 
Publinews St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf hotel.ch und anderen Verzeichnis- und Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. mehr lesen  
Im Rahmen der Internet-Werbung gibt es einige Möglichkeiten, auf die zurückgegriffen werden kann. Dazu gehört auch das Angebot von AdWords. mehr lesen
Die richtigen User ansprechen.
Publinews Köche, Bauern und der Bachelor finden ein neues Zuhause: Dominik Kaiser verkauft 3 plus an CH Media - jetzt der grösste private TV-Anbieter in der Schweiz. Die Übernahme soll 100 Millionen gekostet haben, wie die Medien spekulieren. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
TV-Spots im Internet - Keep it simple and easy!
AdSpot GmbH
Feldeggstrasse 49
8008 Zürich
 
News
         
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
GEM+S Logo
06.08.2020
06.08.2020
06.08.2020
cono sustainability that grows Logo
06.08.2020
06.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten