DS E-Tense
Göttliche Alternative?
publiziert: Dienstag, 8. Mrz 2016 / 14:26 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Mrz 2016 / 14:44 Uhr

DS - einst der kurze und sehr evokative Name des modernsten Autos der Welt - ist im Peugeot-Citroën-Konzern als eigenständige Marke etabliert worden. Bisher gibt es dort aber nur veredelte Varianten 'normaler' Citroëns zu haben. Die an der Genfer Ausstellung präsentierte Studie DS E-Tense soll deshalb einen Ausblick darauf geben, was von DS in den nächsten Jahren auf uns zukommen wird.

Eine Göttin (DS wird ja wie Déesse ausgesprochen) sollte keine technischen Daten haben. Daher diese gleich jetzt, denn - obwohl die DS E-Tense ja eine Studie ist - könnten sie trotz allem noch mal wichtig werden: 516 Nm Drehmoment, 402 Pferdestärken Leistung, Hinterradantrieb, 310 KilometerReichweite, 4,72 Meter Länge, 1,29 Meter Höhe, 53 Kilowattstunden Batteriekapazität, 310 - 360 Kilometer Reichweite.

Doch genug der schnöden Zahlen, durften sich hier doch Designer und Techniker ästhetisch spektakulär und zukunftsträchtig austoben. Der E-Tense sei ein «rollendes Labor, um neue Technologien zu testen und eine echte DS mit zukünftigen Modell-Deteils». Natürlich ist ein-Elektro-Sport-Coupé sicher nicht das Ding für den Massenmarkt. Muss ja auch nicht, denn die Edelmarke 'DS' soll ja den «Premium»-Markt abdecken und ausserdem soll mit der E-Tense ein Ableger von DS fürs sportliche - DS Performance - appetitlich gemacht werden - mit Erfolg.

Wer sich fragt, was bei einem Elektro-Auto der mächtige Kühlergrill soll: Offenbar dient er dazu, zwei Luftströme zu erfassen und oben und unten den Flanken entlang bis zu den Hinterrädern zu führen. Dort wird die Luft wieder in die Karosserie hinein geführt und dient dort sowohl der Motorkühlung als auch der Aerodynamik, wenn die Luft beim Heck wieder austritt.

Die im glatten Unterboden verbauten Batterien, die für einen tiefen Schwerpunkt sorgen, die Gewichtsverteilung von 45 zu 55 (hinten) und das mögliche Torque-Vectoring an den Hinterrädern spricht für ein sportlich-interessantes Fahrverhalten versprechen. Doch noch viel interessanter ist das spektakuläre Äussere.

Das fängt ganz vorne bei den LED-Schweinwerfern an, die aus je vier um bis 180 Grad drehbaren Elementen bestehen, die an das Kurvenlicht der originalen Citroën DS erinnern und diese auf die Spitze treiben. Auch die «Schuppen»-Heckleuchten hat man so eigentlich noch nie gesehen. Den 8-schichtigen Lack zu finden dauerte scheinbar drei Monate und sein spektakulärer Grünton solle einem bestimmten Olivenöl entsprechen (wir vermuten extra vergine und kalt gepresst). Die Heckscheibe ist blickdicht und wird durch eine Rückfahrkamera ersetzt.

Die fliessend geformte Karosserie wird von Carbon- und 3D-Druck-Elementen dominiert. Gewisse Teile, wie Kühlergrill und der Übergang zur Frontlippe konnten scheinbar überhaupt nur so gefertigt werden. Weitere exotisch-exklusive Details umfassen das verkupferte, aus einem Stück gefräste, oben und unten abgeflachte Alu-Lenkrad, die mit dem Zifferblatt-Muster eines Edel-Chronographen verzierten Messingteile und die am ganzen Auto zu findenden pyramidenförmigen Desingelemente, die das Gehäuse einer Armbanduhr von «BRM Chronographes» zitieren. Diese Uhr könne entweder vom Fahrer getragen oder in der Mittelkonsole verstaut werden.

Was in der Serie bestimmt nicht GENAU SO kommt, ist die Leder-Ausstattung, die nicht nur die Sitze sondern sogar das Armaturenbrett, in dem auch zwei HD-Monitore integriert sind, einpackt. Das zum Teil im sogenannten Perlenstich von Hand vernähte Leder verschlang nämlich alleine fast 800 Arbeitsstunden. In Serienautos diesseits von Rolls Royce und Bentley unbezahlbar.

Und nun noch der Grund, warum die technischen Daten doch nicht so bedeutungslos sein könnten. Der DS-Chef Eric Apode deutete nämlich an, dass es bei genügendem Interesse durchaus eine Kleinserie der DS E-Tense geben könnte, wobei bei dieser das doch ziemlich heftige Gewicht von 1,8 Tonnen um fast zehn Prozent reduziert würde. Solange die fast göttliche Erscheinung erhalten bleibt, soll uns das recht sein.

(Patrik Etschmayer/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Daimler stockt auf.
Daimler stockt auf.
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei Milliarden Euro in umweltfreundlichere Motoren. 
Daimler schlittert in den Abgas-Skandal Berlin/Tokio - Nach dem Abgas-Skandal bei Volkswagen nehmen die US-Behörden nun auch Daimler unter die Lupe. Der ...
Nun gerät auch Daimler unter Verdacht.
«Oben ohne»-Wetter  Flammat - Nach den nasskalten Tagen ist es in der Schweiz wieder sonnig und warm. ...
Eines der neueren Cabriolet-Modelle: Die Mercedes E-Klasse.
Elektrovelos sind im Trend.
Schülern Gefahr von Elektrovelos aufzeigen Lausanne - Ein aussergewöhnlicher Unfall zwischen einem Auto und einem Elektrovelo hat sich am Mittwoch in Renens VD vor den ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... gestern 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter bewölkt, etwas Regen
Basel 14°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Luzern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 13°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
Lugano 16°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten