Glencore bessert Angebot für Xstrata nach
publiziert: Freitag, 7. Sep 2012 / 10:02 Uhr / aktualisiert: Freitag, 7. Sep 2012 / 13:19 Uhr
Glencore erhöht Angebot für Bergbaukonzern Xstrata
Glencore erhöht Angebot für Bergbaukonzern Xstrata

Zug - Der weltgrösste Rohstoffhändler Glencore will für die Übernahme des Bergwerkkonzerns Xstrata nun doch mehr zahlen. Das Unternehmen besserte sein Angebot auf 3,05 eigener neuer Aktien für eine Xstrata-Aktie auf.

Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensanalyse und -bewertung
5 Meldungen im Zusammenhang
Der Entscheid fiel am Freitag nach der kurzfristig abgesagten Generalversammlung von Glencore, welche über die Fusion hätte beschliessen sollen. Der Schritt war von Beobachtern erwartet worden, nachdem sich die Fusionsgespräche in den letzten Wochen festgefahren hatten. Wie Xstrata reagiert, war am Mittag nicht bekannt.

An der ebenfalls für Freitag angesetzten Generalversammlung von Xstrata wäre das ursprüngliche Glencore-Angebot von 2,8 neuen Glencore-Aktien durchgefallen. Der Übernahmepreis hätte sich damit auf 33 Mrd. Dollar belaufen.

Die Staatsholdings von Katar und Norwegen widersetzten sich dem Angebot. Qatar Holdings verlangte 3,25 neue Glencore-Aktien. Um den Deal scheitern zu lassen, sind an der Xstrata-GV lediglich 16,5 Prozent der Stimmen nötig.

Da auch andere Aktionäre opponierten, kommen die beiden Staatsfonds problemlos auf das nötige Quorum. Glencore, das bereits 34 Prozent an Xstrata hält, darf gemäss dem an der GV geltenden britischen Recht nicht abstimmen.

Mega-Konzern am Horizont

Bei einer Fusion von Glencore und Xstrata entstünde ein Mega-Konzern, der vom Abbau von Industriemetallen und Brennstoffen bis hin zum Handel und Verkauf an den Endkunden alle Wertschöpfungsstufen abdeckt.

Das 1974 vom Rohstoffhändler Marc Rich gegründete Unternehmen Glencore (Global Energy Commodity and Resources) handelt mit Metallen und Mineralien wie Aluminium, Zink, Kupfer, Nickel, Kobalt und Eisenerz, aber auch mit Rohöl, Kohle und Koks. Glencore beshäftigt mehr als 58'000 Menschen in über 30 Ländern.

Die Wurzeln des weltweit tätigen Bergbauunternehmens Xstrata reichen bis ins Jahr 1926 zurück, als die Firma unter dem Namen Südelektra AG gegründet wurde. 1999 benannte sich das Unternehmen in Xstrata um und operiert inzwischen mit mehr als 70'000 Mitarbeitern in über 20 Ländern.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Baar - Für den Rohstoffkonzern Glencore ist das dritte Quartal nach Eigenaussagen gut verlaufen. Da aber gleichzeitig die ... mehr lesen
Der allgemeine Ausblick für Glencore fällt positiv aus.
Baar ZG - Der weltgrösste Rohstoffkonzern Glencore hält trotz eines Gewinneinbruchs an der geplanten Übernahme des ... mehr lesen
Glencore spürt schwankende Preise beim Handel mit Öl und Kohle.
Melbourne - Australiens Wettbewerbshüter haben dem Rohstoffhandelsriesen Glencore die 26 Mrd. Dollar schwere Übernahme des Bergbaukonzerns Xstrata genehmigt. Der geplante Zusammenschluss hätte keine negativen Auswirkungen auf den australischen Markt für Kohle, Kupfer, Nickel und andere Metalle, erklärte die Kartellbehörde am Donnerstag. mehr lesen 
Doha - Katar gefährdet in letzter Sekunde den Zusammenschluss der Rohstoff-Giganten Glencore und Xstrata. Mit einer überraschenden Preis-Nachforderung stellt der Staatsfonds des schwerreichen Ölemirats eine hohe Hürde für das 26 Mrd. Dollar schwere Geschäft auf. mehr lesen 
Mergers & Acquisitions, Management Buy-Outs, Nachfolgelösungen und Finanzierungen
BridgeLink AG
Centralbahnstrasse 7
4002 Basel
Einfach und doch fast unendlich beliebt.
Software  Stockholm - Der US-Softwareriese Microsoft übernimmt den Hersteller des populären Computerspiels «Minecraft». Die Amerikaner kaufen den schwedischen Entwickler Mojang für 2,5 Milliarden Dollar, wie die beiden Unternehmen am Montag mitteilten. 
Kauft Microsoft «Minecraft»-Entwickler Mojang? Die neuen Apple-Gadgets sind draussen - Zeit sich wieder den wirklich wichtigen Themen zuzuwenden. Zum Beispiel jener Meldung ...
Telekommunikation  Kopenhagen - In der Kabelnetz- und Telekom-Branche kommt es erneut zu einer Milliarden-Übernahme. Der dänische ...  
TDC folgt mit der Übernahme dem europaweiten Branchentrend einer Fusionswelle unter Telekom- und Kabelnetzkonzernen. (Symbolbild)
Hauptsitz der weltweiten Nummer eins auf dem Touristikmarkt soll Deutschland sein. (Symbolbild)
Grösstes Touristikunternehmen  Hannover - Das deutsche Reiseunternehmen TUI und seine britische Tochter TUI Travel ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Die Macht der Gewohnheit Schneider-Ammann sagt, Steueroptimierung sei schweizerisch. Das ist ... Mo, 15.09.14 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Die Zeiten haben sich eben verändert! Was früher vielleicht einmal gang und gäbe war, ist heute obsolet. Es ... So, 14.09.14 16:37
  • Espion aus Meisterschwanden 1
    Lächerlich Als würde auch nur eine Firma in der Schweiz Arbeitsplätze aus ... So, 14.09.14 13:06
  • LinusLuchs aus Basel 33
    Mission: ungebremster Profit Wie bringe ich ein paar Millionen im Ausland in Sicherheit, damit sie ... Fr, 12.09.14 13:53
  • kubra aus Port Arthur 3150
    Ne. Nicht wirklich zombie1969. Mit einer esoterischen Sicht auf Russland wird nicht ... Fr, 12.09.14 13:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2435
    Der... Ost-West-Konflikt ist auch ein Ying-Yang-Konflikt. Der technokratische, ... Fr, 12.09.14 10:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Wäre schon was, 3,4% Weltwirtschaft, natürlich wären 4,7% mehr, aber wirklich auch ... Do, 11.09.14 10:51
  • jorian aus Dulliken 1507
    Mehr Staat? Die linken wollen mehr Staat, die wo den Staat bekämpfen! In meinen ... Do, 11.09.14 04:00
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensanalyse und -bewertung
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.09.2014
painfocus Logo
16.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 11°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 11°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 20°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten