sgv-Direktor Hans-Ulrich Bigler verlangt Streichung der Bundesbeiträge
Gewerbeverband kritisiert Konsumentenschutz
publiziert: Sonntag, 29. Apr 2012 / 13:13 Uhr
Hans-Ulrich Bigler, Direktor Schweizerischer Gewerbeverband.
Hans-Ulrich Bigler, Direktor Schweizerischer Gewerbeverband.

Bern - Der Schweizerische Gewerbeverband (sgv) ist nicht gut zu sprechen auf die Stiftung für Konsumentenschutz. Denn: Die Stiftung gab einen Ratgeber fürs Einkaufen im Ausland heraus. Via Parlament will der Gewerbeverband nun erreichen, dass die Stiftung kein Geld vom Bund mehr erhält.

getAbstract präsentiert via Internet Zusammenfassungen herausragender Wirtschaftsbücher
5 Meldungen im Zusammenhang
«Ich kann jetzt schon garantieren, dass wir im Sommer Vorstösse einreichen, die eine Streichung der Bundesbeiträge verlangen», sagte sgv-Direktor Hans-Ulrich Bigler in einem Interview mit der «Zentralschweiz am Sonntag». Die Herausgabe des Ratgebers sei eine Aktion, der simplizistisches und kurzfristiges Denken zu Grunde liege.

«Dass der Konsumentenschutz vom Bund jährlich mit einer Viertelmillion Franken subventioniert wird, ist in diesem Zusammenhang skandalös», sagte Bigler. Wegen des Einkaufstourismus' würden gemäss Studien fünf Milliarden Franken ins Ausland fliessen. Das sei ein Prozent der schweizerischen Wertschöpfung.

Mitte April hatte der sgv die Kampagne «JA zur Schweiz - hier kaufe ich ein» gestartet. Mit dieser wolle der Verband die Zusammenhänge zwischen Einkaufstourismus, Lehrstellen und Arbeitsplätzen aufzeigen, sagte Bigler im Interview.

Die kostenpflichtige Broschüre der Stiftung für Konsumentenschutz heisst «Zölle, Steuern & Co.: Grenzenlos einkaufen» und listet insbesondere Angaben zu Freimengen und Zollgebühren auf.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dschungelbuch Der Einkaufstourismus macht dem schweizerischen Detailhandel schwer zu schaffen. Gemäss geheimen Zahlen ... mehr lesen 4
Shopping Schweiz vs. Ausland: Mit Imagekampagne ist nichts zu machen.
Hans-Ulrich Bigler, Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbands, hat Post von der Stiftung für Konsumentenschutz erhalten. (Archivbild)
Bern - Der Gewerbeverband will der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) die Bundesgelder streichen, weil sie eine Broschüre zum Einkaufen im Ausland herausgegeben hat. Jetzt ... mehr lesen
Zürich - Der Chef des Detailhändlers Migros, Herbert Bolliger, sieht im Einkaufstourismus kein Ärgernis. Konsumenten sollen dort ... mehr lesen
Migros-Chef Herbert Bolliger.
Kampagne gegen Einkaufstourismus.
Bern - Der Schweizerische Gewerbeverband (SGV) hat am Freitag unter dem Motto «Ja zur Schweiz - Hier kaufe ich ein» eine ... mehr lesen 3
Bern - Gemäss einer Befragung des Konsumentenforums (kf) haben sich die Schweizerinnen und Schweizer im ... mehr lesen
Steigende Prämien kommen schlecht an.
Was solls . . .
. . . dem Gross Andy geben wir viel mehr dafür, dass er die Schweizer Verhandlungen im Europarat torpediert. Unsere politische Führung entwickelt sich so langsam zur echten Lachnummer.
Ach nee
ich bin eher dafür den Gewerbeverband zu bestrafen. Schliesslich zocken uns seine Mitglieder mit masslos überhöhten Preisen ab.
getAbstract präsentiert via Internet Zusammenfassungen herausragender Wirtschaftsbücher
Unternehmertum auf den Punkt gebracht
Die Commerzbank hat einen Verlust von 85 Mio. Euro erwirtschaftet.
Die Commerzbank hat einen Verlust von 85 Mio. ...
Papiere über 2,9 Mrd. Euro mit einem Abschlag von 85 Mio. Euro verkauft  Frankfurt am Main- Die Commerzbank hat zwei Pakete an europäischen Immobilienkrediten im Volumen von 2,9 Mrd. Euro verkauft und dabei einen Verlust von 85 Mio. Euro erwirtschaftet. 
Die Commerzbank bekam ein «BBB» statt «A+».
Ratingagentur Fitch stuft europäische Banken tiefer ein London - Die Ratingagentur Fitch hat am Dienstagabend mit der erwarteten Massenabstufung von europäischen Banken ...
Sommerliche Kleider erlauben  London - Mit Eintreffen der Hitzewelle fordert die britische Gewerkschaft bessere Arbeitsbedingungen ...  
Bei hohen Temperaturen sollen sich Angestellte sommerlicher kleiden dürfen.
Nicht nur wir MEnschen leiden unter der Hitze - auch die Laptops und Co. leiden.
Computerfestplatten, Laptops und Tablets leiden auch unter der Hitze Hamburg, Wien - Unter der aktuellen Hitzewelle in weiten Teilen Europas mit Spitzenwerten über 40 Grad ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Wann... gibt die EU ihren Schmusekurs auf? Tsipras und Co. betrachten die EU ... Di, 30.06.15 08:32
  • PMPMPM aus Wilen SZ 196
    Moment mal...? Ist nicht akutell ein grosses Wehklagen zu hören über mögliche ... So, 14.06.15 23:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Wir Bauernliebhaber bekommen nichts hin, was den Bauern etwas kostet. Es ändert sich ... Mo, 08.06.15 17:30
  • Vitalis aus Hallau 47
    JAGD AUF MITTELLOSE ... und wer verfolgt Behörden, welche schwache und hilfsbedürftige ... Do, 28.05.15 13:44
  • HzweiKraftwerk aus Zürich 1
    Weltweit erstes Wasserstoffkraftwerk in Betrieb Fakt ist das bei der Verbrennung Wasserstoffgas eine Temperatur von ... Sa, 23.05.15 17:05
  • thomy aus Bern 4248
    Ja, wenn das so ist, dann * .... ... eignet sich ein solches Solarflugzeug eigentlich NICHT für solche ... Sa, 23.05.15 13:08
  • Romanus aus Hinterkappelen 3
    Notenbanken, nicht Banken Die mögliche Abschaffung von Bargeld war zwei Wochen vor dieser Suada ... Fr, 22.05.15 06:53
  • tigerkralle aus Winznau 121
    Bank UBS 6 Banken müssen bezahlen , ganz klar die UBS ist dabei ! Die UBS ist ... Do, 21.05.15 09:04
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
the linen company Logo
30.06.2015
30.06.2015
gcp applied technologies GRACE CONSTRUCTION & PACKAGING Logo
30.06.2015
26.06.2015
T TRANSPOREON MOM - MOBILE ORDER MANAGEMENT Logo
26.06.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 21°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 19°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 22°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 18°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 20°C 33°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 20°C 36°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten