Aviatik
Geschäftsflugzeug-Branche nimmt wieder an Fahrt auf
publiziert: Dienstag, 19. Mai 2015 / 22:59 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Mai 2015 / 08:57 Uhr
Die kargen Zeiten der Geschäftsflugzeug-Branche scheinen in Europa überstanden zu sein.
Die kargen Zeiten der Geschäftsflugzeug-Branche scheinen in Europa überstanden zu sein.

Genf - Der europäische Salon für Geschäftsflugzeuge (EBACE) hat am Dienstag seine Tore in Genf geöffnet. Mehr als 460 Aussteller aus 60 Ländern sind vertreten. Trotz einigen «Luftlöchern» scheint die Branche ihr Tief der vergangenen Jahre überstanden zu haben.

1 Meldung im Zusammenhang
Rund 13'000 Fachbesucher werden bis zum Ausstellungsende am Donnerstag in Genf erwartet. Ihnen präsentieren sich etwa 50 Geschäftsflieger auf dem Rollfeld des Flughafens Genf-Cointrin.

Flieger bekannter Marken wie Bombardier, Dassault Aviation, Embraer, Gulfstream oder Textron Aviation buhlen mit Leistung und Komfort um die Geschäftsreisenden. Auch der Zentralschweizer Flugzeugbauer Pilatus stellt seine Geschäftsflieger aus.

Und Honda lanciert in Genf seine europäische Werbekampagne für seinen neuen 4,5 Millionen Dollar teuren Jet. Laut dem Flugzeugbauer sind bereits 100 Bestellungen für den Flieger eingegangen. Die Jethersteller wittern wieder Morgenluft.

Unerreichter Vorkrisen-Rekord

Die gesamte Branche hat im letzten Jahr laut dem Branchenverband GAMA (General Aviation Manufacturer Association) einen Umsatz von über 22 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Es wurden 722 Flugzeuge ausgeliefert. Gegenüber 2013 ist das ein Plus von 6,5 Prozent.

Vom Rekord im Jahr 2008 ist die Zahl der gelieferten Flieger allerdings noch meilenweit entfernt: Damals wurden 1317 Geschäftsflieger an ihre neuen Besitzer übergeben. Als Folge der Finanzkrise waren die Verkäufe der Luxusflieger nach 2009 jedoch eingebrochen.

Die kargen Zeiten schienen in Europa überstanden zu sein, glaubt Charles Alcock vom Branchenmagazin Aviation International News (AIN). Nach Nordamerika ist Europa der zweitwichtigste Abnehmer der Geschäftsflieger.

In diesem Jahr habe die Nachfrage für Business-Jets zum ersten Mal seit drei Jahren wieder zugenommen, so Alcock. Im ersten Quartal dieses Jahres gerieten die Geschäftsflieger dennoch in ein Verkaufs-Luftloch: Die Lieferungen brachen um 13,6 Prozent ein, wie Anfang Mai veröffentlichte Zahlen von GAMA zeigen.

Konsolidierung der Branche

An eine «neue Ära» glaubt Fabio Gamba, Verantwortlicher beim Fachverband European Business Aviation Association (EBAA) und Co-Organisator des Salons.

Die Branche befinde sich in einer Phase der Konzentration. Dies zeige sich etwa in der kürzlichen Übernahme des Zürcher Charterflugunternehmens Execujet Aviation durch die luxemburgische Gruppe Luxaviation. Darin sieht Gamba ein Luftholen der Flugzeugbauer, die sich von der Krise 2009 noch nicht erholt haben.

Getrübt wird der Branchenausblick durch das verlangsamte Wachstum in den Schwellenländern, insbesondere in Brasilien und Lateinamerika sowie als Folge der Ukraine-Krise auch in Russland. Asien aber bleibt ein stark wachsender Markt. Insbesondere in China nimmt die Nachfrage nach Geschäftsfliegern zu.

So finden sich am Genfer Salon neben den Europäern längst auch viele Chinesen oder Inder. Die Besucherzahl hatte im vergangenen Jahr mit einem Zuwachs von 7 Prozent einen Höhepunkt erreicht. Die Organisatoren erwarten dieses Jahr einen neuen teilnehmerrekord.

Webseite: European Business Aviation Convention & Exhibition (EBACE2015)

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stans NW - Die Pilatus ... mehr lesen
Pilatus blickt auf ein bisher erfolgreichstes Jahr zurück.
Eine Person gelang unkontrolliert in den Sicherheitsbereich.
Eine Person gelang unkontrolliert in den ...
Flüge am Flughafen Köln gestoppt  Köln - Ein Flugpassagier in Eile hat am Flughafen Köln-Bonn einen Grossalarm ausgelöst. Der 62-jährige Spanier habe offenbar den schnellsten Weg zu seinem Flieger ins portugiesische Faro nehmen wollen und sei unkontrolliert im Terminal 1 in den Sicherheitsbereich gelangt. mehr lesen 
Nachfrage nach Verbindungen rückläufig  Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge in das südamerikanische Land aus. Die Fluggesellschaft teilte am ... mehr lesen  
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut Fluggesellschaft Lufthansa im vergangenen Jahr und im ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen.
Pilot stirbt  New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Fliegers konnte nach dem Unglück am Freitagabend (Ortszeit) nur noch tot aus ... mehr lesen  
Nach Attacke  Bobigny - Die Bilder von flüchtenden ... mehr lesen
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.versicherungen.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
3 Gründe, im Ausland zu verkaufen
Startup News Der Schritt ins Ausland birgt Herausforderungen, doch die Chancen überwiegen. Um etwas vorweg zu nehmen: Grenzüberschreitender E-Commerce ist komplex und wird nicht selten unterschätzt. Die nationalen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.10.2019
16.10.2019
16.10.2019
BEDOPHI Logo
16.10.2019
DASOLAR Logo
16.10.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten