400 Millionen für fünf Stadthotels und den Bürgenstock
Genfer Unternehmen investiert 400 Millionen in Luxushotels
publiziert: Sonntag, 2. Dez 2001 / 11:55 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 2. Dez 2001 / 13:07 Uhr

Genf - Rund 400 Millionen Franken will die Genfer Richemond Héritage AG in die Schweizer Luxushotellerie stecken. Investiert werden soll in fünf Schweizer Städten und auf dem Bürgenstock, wie aus der Projektstudie der Richemond Héritage hervorgeht.

Über die Genfer Privatbank Banque de Patrimoines Privés (BPG) waren im Laufe des Jahres 2000 sechs traditionsreiche, überwiegend investitionsbedürftige und teilweise hoch verschuldete Hotelunternehmen gekauft worden.

Portefeuille von Luxushotels

Nach und nach zur BPG wechselten das Drei Könige in Basel, der Schweizerhof in Bern, das Arabella Atlantis Sheraton in Zürich, das Royal Savoy in Lausanne, das Richemond in Genf und die drei Hotels auf dem Bürgenstock. Indes blieben Käufer, Preise und Absichten lange Zeit unbekannt, was zu einigen Spekulationen führte.

Als treibende Kräfte zu erkennen gaben sich in der Folge einerseits französische Investoren um den Unternehmer Christopher Descours, andererseits Mitglieder der Hoteliersfamilien Armleder aus Genf und Gauer aus Bern.

Sie stellten in Aussicht, den Häusern ihre Eigenständigkeit zu belassen, sie aber gemeinsam zu vermarkten und mit rund 100 Millionen Franken den Erfordernissen der Zeit anzupassen.

Schaffung von 500 Stellen

Inzwischen haben sich die Pläne konkretisiert: 399 Millionen Franken sollen insgesamt in Renovationen und Erweiterungen gesteckt werden und mehr als 500 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Schwergewichte der angekündigten Investitionen liegt zum einen im Gastgewerbe: Auf dem Bürgenstock, in Lausanne, Genf und Basel sind über 500 neue Hotelzimmer und gegen 3'000 zusätzliche Plätze in Restaurants und Bars geplant.

Zum anderen will Richemond die Bereiche Kongress und Fitness teilweise massiv aufrüsten. Insbesondere in Zürich, Basel und Lausanne stehen grosszügige neue Angebote im Bereich Fitness auf dem Programm.

Schwergewicht Bürgenstock

Grösster Brocken sind mit einem Budget von 155 Millionen freilich die drei Bürgenstock-Hotels: Hoch über dem Vierwaldstättersee soll unter anderem die bereits jetzt ansehnliche Kongresskapazität verdoppelt und der bestehende Fitnessbereich mehr als vervierfacht werden.

Die Baueingaben seien überall erfolgt, sagte Jean-Paul Förster, Geschäftsführer der verantwortlichen Richemond Héritage AG auf sda-Anfrage: "Wir hoffen, nächstes Jahr beginnen zu können."

(sk/sda)

3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
SmartHome umfasst ein Konzept, das ...
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen  
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen Bereiche kann anschliessend ein Aktionsplan erstellt werden, sodass eine Kostenkalkulation ermöglicht wird. Die Wiederherstellung des Bauwerks zählt zu den wichtigen Aufgaben von Hausbesitzern. mehr lesen  
Thomas Wos ist gemeinsam mit seiner Frau Jennifer Wos Inhaber der «WOS Swiss Investments AG»
Publinews Schweizer Unternehmer arbeiten stetig daran, ihre Umsätze auszubauen. Die Konsumentenstimmung hat sich mit Blick auf das gesunde ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Covid-19 verändert.
Publinews Wenn man von Corona (oder auch von COVID-19) spricht, dann hört man immer wieder, dass sich die Dinge massgeblich verändert haben. Dies betrifft ... mehr lesen
Liquidität einfach sicherstellen.
Publinews Die Liquidität eines Unternehmens ist seine kurzfristige Zahlungsfähigkeit. Die Planung der flüssigen Mittel ist im ... mehr lesen
Ideales Mass an Fitness mit alternativem Gerät.
Publinews Wer möchte nicht gerne gleichzeitig stark sein und über genügend physische Ausdauer verfügen. Es gibt viele Methoden, zu diesem Ziel zu gelangen. ... mehr lesen
Online-Banken auf der Überholspur.
Publinews Vor Jahren hat man sich noch in der Bankfiliale mit seinem persönlicher Berater getroffen, um sodann über die neuesten Entwicklungen zu reden, die Entwicklung des ... mehr lesen
Bundeshaus
Publinews Die Schweizer Regierung unterstützt Blockchain-Start-ups beim Geschäftsaufbau, indem sie mit neuen Gesetzen die rechtlichen Hürden für ... mehr lesen
Konzentration auf rein pflanzliches Essen.
Publinews Für Gastronomiebetreiber in der Schweiz wird Nachhaltigkeit aus Imagegrün-den immer wichtiger. Doch was bedeutet der Nachhaltigkeitstrend für Gastro-nomen ... mehr lesen
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
TilliT Logo
25.09.2020
25.09.2020
25.09.2020
NEWAGE Logo
25.09.2020
careuokin Logo
25.09.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten