Staatsverschuldung
Geithner warnt vor Staatspleite
publiziert: Freitag, 7. Jan 2011 / 23:23 Uhr
Timothy Geithner fuhr schweres Geschütz auf.
Timothy Geithner fuhr schweres Geschütz auf.

Bern - US-Finanzminister Timothy Geithner hat in einem Schreiben schweres Geschütz aufgefahren: Sollten die Abgeordneten im Kongress nicht mehr Staatsschulden erlauben, drohe den USA die Staatspleite.

5 Meldungen im Zusammenhang
Verteidigungsminister Robert Gates setzte unterdessen den Sparhebel an. Zu einem Staatsbankrott könne es bereits im Frühling kommen, falls der Kongress - neu mit republikanischer Mehrheit - nicht die derzeitige Schuldengrenze von 14,3 Billionen Dollar anhebe, mahnte Geithner in seinem Brief, aus dem US-Medien am Freitag zitierten.

Geithner erinnerte die Abgeordneten zugleich daran, dass der Kongress bislang immer die Schulden-Obergrenze angehoben habe, «wenn es notwendig wurde». Bei Überschreitung des Limits folge die Staatspleite mit «katastrophalen wirtschaftlichen Konsequenzen, die über Jahrzehnte zu spüren wären.»

Geithners Angaben zufolge haben sich die Schulden bereits zu einem Berg von 14 Billionen Dollar aufgetürmt. Wann genau die bisherige Grenze erreicht werde, sei unklar, wahrscheinlich aber zwischen dem Ende März und Mitte Mai.

Das Finanzministerium könne aussergewöhnliche Massnahmen ergreifen, den Staatsbankrott aber dadurch nicht länger als acht Wochen hinauszögern, sollte die Grenze nicht angehoben werden, sagte Geithner.

Milliardenkürzungen bei Armee

Sein Kabinettskollege, Verteidigungsminister Gates, preschte derweil vor und präsentierte ein Milliarden-Sparprogramm für die US-Armee. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen 78 Milliarden Dollar weniger ausgegeben werden, wie Gates in Washington sagte. Erreicht werden soll das Sparziel unter anderem mit einer Verringerung der Zahl der Bodentruppen.

Bei Armee und Marineinfanterie sollen ab 2015 bis zu 47'000 Soldaten wegfallen - die Armee soll um 27'000 Soldaten verkleinert werden und die Marineinfanterie um 15'000 bis 20'000 Soldaten. Ebenfalls geplant sind höhere eigene Krankenkassenbeiträgen der Soldaten im Ruhestand und anderen politisch unpopulären Massnahmen.

Gates' Plan sieht darüber hinaus weitere Einsparungen in Höhe von 100 Milliarden Dollar vor. So soll beispielsweise das Projekt eines 14 Milliarden Dollar teuren Amphibienfahrzeugs der Marine nicht weiter verfolgt werden. Dieses Geld dürfte aber in andere Projekte wie ein neues Waffensystem reinvestiert werden.

(fkl/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 4 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Eine Abstufung der ... mehr lesen 5
Die USA sind hoch verschuldet.
Präsident Barack Obama will Schlupflöcher schliessen.
Washington - Angesichts gigantischer Staatsschulden hat US-Präsident Barack Obama drastische Budgetkürzungen angekündigt. In den kommenden zwölf Jahre sollen laut Obama 4 Billionen Dollar ... mehr lesen
Derzeit zählt die US-Armee 569'000 Soldaten.
Bern - US-Verteidigungsminister Robert Gates hat Kürzungen bei den Militärausgaben angekündigt. In den kommenden fünf Jahren würden in seinem Haushalt 78 Mrd. Dollar eingespart, sagte ... mehr lesen
Wer schuldet wem wieviel!
http://hw71.files.wordpress.com/2010/05/02marsh-image-custom1.jpg

Ich bin nicht Midas. Achtung im englischen gibt es die Milliarde nicht.

Ich habe dieses Diagramm schon mal verschickt.

Die Schulden sind kein Witz.

An dieser Stelle danke an MIDAS!
Hallo Midas
Ich nehme jetzt mal an die von Ihnen geschriebene Zahl stimmt, oder war das ein Witz?
242 Milliarden??

Eigentlich unglaublich oder? Würde dieser Betrag sofort fällig, wären wir also alle sofort Bankrott.

Diese Staatsverschuldungen sind aber irgendwie alle eh ein Witz, wenn man alles miteinander verrechnet, wer würde dann wem eigentlich real wie viel Schulden?
Hallo Jorian
Die Staatsverschuldung der Schweiz beträgt zur Zeit etwa

242'000'000'000
Staatpleite
Die USA sind praktisch pleite.

So wie einige andere Staaten auch pleite sind.

Bitte hört auf mit dem Märchen von der reichen CH.

Ich finde nur nirgends, wie hoch die Schulden der CH sind.
Lebensgefühl in Zürich mit einer Reinigungsfirma geniessen können
Lebensgefühl in Zürich mit einer Reinigungsfirma ...
Zürich ist eine aufregende Stadt. Noch aufregender ist es, wenn Sie in Zürich eine schöne Wohnung bewohnen dürfen. Die schönste Wohnung verliert aber an ideellen Wert, wenn sie nicht sauber gehalten wird. mehr lesen 
Publinews San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein ... mehr lesen  
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
Publinews Aimondo  Düsseldorf - Symbolträchtig wurde am 19. Juni 2020, dem ersten ... mehr lesen  
TOP 100 Preisträger: Aimondo setzt sich mit Künstlicher Intelligenz durch / Aimondo Fully Automated RePricing
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
07.08.2020
BINKERT Logo
07.08.2020
07.08.2020
Hyper-Cube Logo
07.08.2020
07.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten