Studie zur Vergütung von Fachkräften
Gehälter steigen moderat
publiziert: Mittwoch, 27. Nov 2013 / 11:55 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 27. Nov 2013 / 13:32 Uhr
Spezialisten verdienen durchschnittlich 113.000 Franken.
Spezialisten verdienen durchschnittlich 113.000 Franken.

Die Saläre von Spezialisten und Sachbearbeitern in der Schweiz steigen in diesem Jahr ähnlich moderat wie in den vergangenen Jahren: Spezialisten verdienen in diesem Jahr 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr, Sachbearbeiter 2,3 Prozent. Das ergab die Vergütungsstudie «Spezialisten und Fachkräfte in der Schweiz 2013» der Managementberatung Kienbaum.

Spezialisten verdienen im Schnitt 113.000 Franken

Durchschnittlich liegt die Jahresvergütung eines Spezialisten über alle Branchen und Unternehmensgrössen hinweg bei 113.000 Franken. Sachbearbeiter verdienen durchschnittlich 86.000 Franken im Jahr. Ingenieure in der Fertigung verdienen unter den Spezialisten im Durchschnitt am meisten: Ihr Jahressalär liegt mit 131.000 Franken 8.000 Franken über dem der Spezialisten in der Revision und 10.000 Franken über dem der IT-Spezialisten. Unter den Sachbearbeitern sind die Top drei der Spitzenverdiener IT-User-Helpdesk-Spezialisten, Konstruktionstechniker und Fremdsprachensekretariatskräfte.

Unterschiede der Branchen sind beträchtlich

In der Energie- und Wasserversorgung können Spezialisten und Sachbearbeiter mit den höchsten Jahressalären rechnen: Spezialisten verdienen hier durchschnittlich 124.000 Franken und Sachbearbeiter 88.000 Franken jährlich. Kreditinstitute und Banken zahlen mit 120.000 beziehungsweise 86.000 Franken die zweithöchste Vergütung. An dritter Stelle folgen die Versicherungen, die Spezialisten durchschnittlich 1.000 Franken weniger bieten als Banken; bei den Sachbearbeitern ist das Salär hingegen gleich hoch. Die Branchen, die der Kienbaum-Studie zufolge die niedrigsten Saläre zahlen, sind der Handel und die Textilherstellung: Spezialisten kommen hier auf ein Jahresgehalt von 108.000 Franken und Sachbearbeiter verdienen 81.000 bzw. 80.000 Franken.

Positionszugehörigkeit ist wesentlich 

Die fachliche Position, die ein Spezialist einnimmt, hat grossen Einfluss auf seine Vergütung: Als Senior Spezialist mit einer Positionszugehörigkeit von sechs bis elf Jahren liegt das Salär bei durchschnittlich 128.000 Franken, während Junior Spezialisten mit gleich langer Positionszugehörigkeit lediglich 86.000 Franken verdienen. Die Autoren der Studie führen diesen Zusammenhang auf die fachliche Expertise zurück: «Eine qualifizierte Ausbildung zahlt sich in unserer Wirtschaft aus: Sie erhöht die Chance, in der Unternehmenshierarchie in höhere Führungsränge aufzusteigen und dort die besser dotierten Positionen zu besetzen», sagt der Kienbaum-Vergütungsexperte Jörg Scholten.

Regionale Unterschiebe bei den Gehältern

Der Standort des Arbeitgebers ist ebenfalls ein Faktor, der Einfluss auf die Höhe des Gehalts hat: In Zürich vergüten Firmen ihre Spezialisten am besten. Darauf folgen Basel-Stadt und die Region Genfersee. Unternehmen in diesen Regionen zahlen ihren Mitarbeiter etwa sieben Prozent mehr als der Landesdurchschnitt, während die Gehälter der Spezialisten in der Westschweiz, im Wallis und in Tessin zwei bis drei Prozent unter dem Schweizer Durchschnitt liegen.

Unternehmensgrösse hat nur geringen Einfluss

Für das Gehalt von Spezialisten macht es keinen grossen Unterschied, ob sie in einem kleinen Unternehmen oder in einem Konzern angestellt sind. Der Gehaltsunterschied beträgt hier lediglich 3,5 Prozent. Bei den Sachbearbeitern hat die Unternehmensgrösse hingegen einen stärkeren Einfluss: Hier liegt die Spanne zwischen kleinen Unternehmens bis 50 Mitarbeitern und Konzernen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern bei sieben Prozent des Gehalts. (pd)

Weitere Informationen rund um das Thema Vergütung finden Sie auch unter www.kienbaum-compensation.com.

(Diana von Ow/KMU Magazin)

Eine breite Allianz konzernkritischer Organisationen erhöht den Druck auf Schweizer Unternehmen.
Eine breite Allianz konzernkritischer ...
Allianz erhöht den Druck  Bern - Eine breite Allianz konzernkritischer Organisationen erhöht den Druck auf Schweizer Unternehmen. Nachdem sie das Thema Konzernverantwortung mit der Kampagne «Recht ohne Grenzen» auf die politische Agenda gebracht haben, lancieren sie nun eine Volksinitiative. mehr lesen 1
Energiesparen  Die kleinen und mittleren Unternehmen ... mehr lesen
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
IT-Zufriedenheit  Besonders junge Berufstätige wollen mit neuen IT-Geräten arbeiten. Fast die Hälfte ist mit dem PC unzufrieden und gibt schlechte Noten für die Ausstattung am Arbeitsplatz. mehr lesen  
AKTUELLE AUSGABE
AKTUELLE AUSGABE

» Hier abonnieren


Die Fachzeitschrift
für Geschäftsleitung und Verwaltungsrat von Unternehmen mit 10 - 250 Beschäftigten.

» Hier abonnieren


Agenda
Wichtige Termine für Entscheider

» Termine anzeigen

Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wieso eigentlich? Brauchen wir doch gar nicht, die Menschenrechte, nicht mal in der ... So, 12.04.15 18:01
  • JasonBond aus Strengelbach 4115
    Zürich Weltmetropole Die Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten. In 10 Jahren ... Do, 24.02.11 11:02
  • jorian aus Dulliken 1754
    Rohstoffpreise A Wer keine Gold oder Silbermünzen hat ist selbst schuld! EU ... Fr, 04.02.11 03:57
  • Midas aus Dubai 3810
    Wir alle haben schuld Sehen Sie die Beiträge zur Waffeninitiative im Vergleich zu Ihrem ... Fr, 04.02.11 02:48
  • mriedl aus Aurolzmünster 1
    Schuld haben die Politker Ein Beispiel, der Heizölverbrauch sink jährlich um 5%, Tendenz weiter ... Do, 03.02.11 14:23
  • jorian aus Dulliken 1754
    Buchtipp ... Sa, 08.01.11 11:26
  • Betriebsrentner aus Wörthsee 1
    Die Versicherungswirtschaft läßt grüßen!! Wieder ein Versuch, diesmal auf europäischer Ebene, Menschen in die ... So, 06.06.10 16:59
  • ochgott aus Ramsen 695
    Eine Statistik die keinen Menschen weiterhilft. Mi, 26.05.10 16:26
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft ...
 
News
         
Nonverbale Kommunikation im Sport.
Publinews Eine erfolgreiche interne Kommunikation ist essenziell, insbesondere dann wenn Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten. Insbesondere in Krisenzeiten ist es ... mehr lesen
Ein Content-Plan wird erstellt.
Publinews Die Suchmaschinenoptimierung ist für jede Webseite wichtig. Es reicht nicht mehr aus über eine Webseite zu verfügen. Vielmehr muss man seine Webseite ... mehr lesen
Uhren: beliebte Wertanlage.
Publinews Die Corona-Pandemie stellt eine grosse Belastung für die Menschen und für die Wirtschaft dar. Sichere Wertanlagen für das eigene Vermögen sind immer schwieriger zu ... mehr lesen
Nussöl ist so beliebt.
Publinews Öl kann aus den unterschiedlichsten Rohstoffen hergestellt werden. Zu den beliebtesten und bekanntesten Ölen gehört beispielsweise seit Jahrhunderten Olivenöl, für das die ... mehr lesen
Nachhaltigkeit im E-Commerce
Publinews Nebst einer nachhaltigen Produktion rückt auch die Logistik immer stärker ins Zentrum. Von Online Shops wird in puncto Verpackung und Versand ... mehr lesen
Sich vor Hacker Angriffen schützen.
Publinews Junge Unternehmer stehen mit ihren Startups oft vor vielen neuen Herausforderungen. Sie müssen sich um gutes Marketing kümmern, eine ... mehr lesen
Vertrauen in die Natur.
Publinews Heilkräuter werden bei der Behandlung von körperlichen und seelischen Beschwerden bei den Menschen hierzulande immer beliebter. Nicht ... mehr lesen
Telefonkonferenz digital
Publinews Der virtuelle Konferenzraum boomt - die Corona-Krise hat das Thema Homeoffice stark befeuert. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. ... mehr lesen
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
steps-2b-agile Logo
02.03.2021
02.03.2021
Altrient Logo
02.03.2021
02.03.2021
BEIJING HONGSHENG TONGXIN ELECTRONIC COMMERCE SERVICE CO., LTD. Logo
02.03.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten