Gefängnis für UBS-Kundenberater Birkenfeld
publiziert: Freitag, 21. Aug 2009 / 18:12 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Aug 2009 / 07:26 Uhr

Washington - Der ehemalige UBS-Kundenberater Bradley Birkenfeld muss für mehr als drei Jahre ins Gefängnis. Sein Geständnis hatte den Steuerstreit zwischen der Schweiz und den USA ins Rollen gebracht.

Das Urteil ist gefällt.
Das Urteil ist gefällt.
11 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
UBSUBS
Richter William Zloch in Fort Lauderdale, Florida,hat dem geständigen Kronzeugen der US-Steuerbehörden 40 Monate Haft aufgebrummt. Der ehemalige Banker für wird vom Richter der «Verschwörung mit dem Zweck, die USA zu betrügen» für schuldig befunden, wie es im Urteil, das der Nachrichtenagentur SDA vorliegt, heisst.

Birkenfeld hat als UBS-Kundenberater reichen amerikanischen Kunden wie dem Milliardär Igor Olenicoff geholfen, Geld vor dem Fiskus zu verbergen.

Die Strafe fällt zehn Monate höher aus als selbst die Steuerbehörde IRS verlangte, der Birkenfeld zahlreiche Informationen über die unsauberen Geschäfte der UBS zuspielte. In einem Schreiben an das Gericht hatte der IRS die Dienste Birkenfelds anerkannt und den Richter um eine milde Strafe von höchstens 30 Monaten Haft gebeten.

Birkenfeld und seine Anwälte hatten argumentiert, fünf Jahre auf Bewährung reichten als Strafe, weil Birkenfeld Informationen für die Behörden weit schwerer wiegten als seine Verfehlungen. Der Prozess habe Birkenfeld zudem gezeichnet, er habe keine berufliche Zukunft und einen schwer geschädigten Ruf.

Zwei weitere Schweizer Banker angeklagt

Zusätzlich zur Veruteilung klagten die amerikanischen Justizbehörden zwei weitere Schweizer Banker wegen Beihilfe zum Steuerbetrug an. Bei den neusten Fällen handelt es sich um einen Angestellten der Neuen Zürcher Bank (NZB) sowie einen Anwalt aus dem zürcherischen Zollikon.

In der Anklageschrift werden die beiden insbesondere auch in Verbindung mit der mutmasslichen Schmiergeldzahlung an einen Schweizer Beamten gebracht. Von dieser Bestechung hat der amerikanische Spielwarenunternehmer Jeffrey Chernick berichtet, der im Juli gestand, die US-Steuerbehörden betrogen zu haben.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Der ehemalige UBS-Banker Bradley Birkenfeld erhält von der US-Steuerbehörde 104 Millionen Dollar. Damit sollen die wertvollen Insiderinformationen ... mehr lesen
Mit Birkenfelds Hilfe habe ein System zur Umgehung von Steuern im Umfang von 20 Mrd. Dollar gesprengt werden können.
Das Gericht hatte die Klage gegen die UBS im April abgewiesen.
Bern - Die UBS hat den Immobilienunternehmer Igor Olenicoff wegen falscher ... mehr lesen
Washington - Der russisch-amerikanische Milliardär Igor Olenicoff hat in seiner Klage gegen die Schweizer Grossbank UBS ... mehr lesen
Der Fall des Ex-UBS Kundenberaters Birkenfeld führte zum Abkommen zwischen der Schweiz und den USA über UBS-Kundendaten.
Die SP hat gegen ehemaligen UBS-Konzernlenker Klage eingereicht. (Symbolbild)
Miami/Bern - Der verurteilte Ex-UBS-Kundenberater Bradley Birkenfeld ... mehr lesen
Miami - Ein US-Gericht hat den einst bei der UBS und der Neuen Zürcher Bank (NZB) tätigen Manager sowie den Schweizer ... mehr lesen
Die Banker haben nie auf die Anklage geantwortet. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Grübel äusserte sich in einem internen Schreiben der UBS zum Imageverlust und zum Stellenabbau der Grossbank.
Zürich - Der Stellenabbau bei der UBS ist laut Konzernchef Oswald Grübel fast ... mehr lesen
New York - Der Milliardär Igor Olenicoff hat seine Klage gegen die UBS in einer dritten, ausgeweiteten Version eingereicht. Er ... mehr lesen 1
Verschiedene ehemalige UBS-Führungskräfte stehen unter Anklage.
Die Bundesanwaltschaft ermittelt im Zusammenhang mit der UBS-Steueraffäre wegen Verdachts auf Amtsgeheimnisverletzung und Bestechung.
Bern - Die Bundesanwaltschaft ermittelt im Zusammenhang mit der UBS-Steueraffäre wegen Verdachts auf ... mehr lesen
New York - Trotz Strafanzeige wegen Steuerbetrugs in den USA müssen drei UBS-Kunden nicht auf ihre Reisen ins ... mehr lesen 1
Die drei UBS-Steuersünder sind dank millionenschwerer Kautionen auf freiem Fuss.
Wieviele Kundendaten die UBS den US-Behörden überreichen muss, wird voraussichtlich am Mittwoch bekannt.
New York/Miami - Das amerikanische Justizministerium ersucht ein Gericht in Florida, die Strafe für den UBS-Banker Bradley ... mehr lesen
Miami - Ein US-Kunde der UBS hat sich schuldig bekannt, insgesamt rund 8,5 Millionen Franken Steuergelder dem US-Fiskus über ... mehr lesen
Wegen der laufenden Ermittlungen wollte der Angeklagte im Juli 2008 sein Vermögen in die USA überweisen.

UBS

Passende Produkte zum Thema
DVD - Dokumentarfilm
DIE AKTE UBS - HINTERGRÜNDE DES FALLS NR. 09-... - DVD - Dokumentarfilm
Regisseur: Hansjürg Zumstein - Genre/Thema: Dokumentarfilm; Finanzen; ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "UBS" suchen
Die Schweizerische Bankiervereinigung unterstützt die Initiative nicht.
Die Schweizerische Bankiervereinigung unterstützt die ...
Bankgeheimnis  Bern - Die am 25. September eingereichte Bankgeheimnis-Initiative ist formell zu Stande gekommen. Nach Angaben der Bundeskanzlei wurden dafür 117'531 gültige Unterschriften eingereicht. Nötig für das Zustandekommen sind 100'000 Unterschriften. 
Ruhe vor dem Wahlkampfsturm Bern - Auch 2015 werden wieder viele Parteien mit Volksbegehren auf Stimmenfang gehen. Von ...
Bankgeheimnis-Initiative eingereicht Bern - Befürworter des Bankgeheimnisses im Inland haben am Donnerstag die Initiative ...
Gegen harte US-Forderungen  Zürich - Im Steuerstreit mit den USA wehren sich Schweizer Banken gegen harte Forderungen aus Washington, die ihnen vor kurzem ins Haus ...  
Die Schweizer Banken sind mit den Forderungen der USA nicht einverstanden.
Die VP Bank tritt aus dem US-Programm zurück.
VP Bank zieht sich aus US-Programm zurück Vaduz/Zürich - Die Liechtensteiner VP Bank zieht sich aus dem US-Programm zur Bereinigung des Steuerstreits zurück. Umfassende ...
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 8°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten