Galenica wächst weiter
publiziert: Dienstag, 17. Jan 2012 / 09:08 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Jan 2012 / 11:30 Uhr
Medikamentfliessband bei der Galenica.
Medikamentfliessband bei der Galenica.

Bern - Der Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica ist im vergangenen Jahr trotz Frankenstärke weiter gewachsen. Der Umsatz stieg um 2,6 Prozent auf 3,2 Mrd. Franken.

R&D for new antibiotics and and their biotechnological production processes
5 Meldungen im Zusammenhang
Den Gewinn gab Galenica in der Mitteilung vom Dienstag noch nicht bekannt. Die Berner Unternehmensgruppe geht aber davon aus, mindestens den Vorjahreswert zu erreichen. Damit würde sich das Resultat im Vergleich zum Vorjahr zum 16. Mal in Folge verbessern.

Im Pharma-Geschäft ist Galenica um ein Prozent auf 584,1 Mio. Fr. Umsatz gewachsen. In Lokalwährungen belief sich das Plus auf 8,4 Prozent.

Zu den stärksten Produkten von Galenica zählt unter anderem Ferinject, das im vergangenen Geschäftsjahr 85,7 Mio. Fr. zum Umsatz beitrug. Das sind 23 Prozent (32,1 Prozent in Lokalwährungen) mehr als noch im Vorjahr. Venofer mit einem Umsatzanteil von 167,1 Mio. Fr. konnte seine Martkleaderposition halten. Die anderen Eisenprodukte legten um 14,2 Prozent auf 62,3 Mio. Fr. zu.

Im grösseren Geschäftsbereich Logistics legte Galenica um 3,2 Prozent auf 2,1 Mrd. Fr. zu. Hier profitierte die Gruppe unter anderem von ihren Innovationen, die ihr neue Kunden brachte. Weiter wurde das Distributionszentrum in Lausanne modernisiert.

Auch Direkt-Verkauf lief gut

Im Retail-Geschäft (Sun Store, Amavita, MediService) sind die Verkäufe dank Verkaufsförderungs- und Expansionsmassnahmen um 2,6 Prozent auf 1,1 Mrd. Franken gestiegen. Die Verkäufe von Coop Vitality Apotheken, die das stärkste Wachstum des Galenica-Apothekernetzwerks aufweisen, sind in diesen Ergebnissen nicht konsolidiert. Galenica verfügt über 289 eigene und 161 Partnerapotheken.

Weniger gut haben sich die Angebote des Segments Healthcare Information entwickelt. Hier resultierte ein Umsatzrückgang von 2,5 Prozent auf 47,8 Mio. Franken.

(joge/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Berner Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica setzt den Erfolgskurs fort. Er hat 2012 den ... mehr lesen
Währungseffekte spielten bei Galenica im Jahre 2012 im Vergleich zum Vorjahr eine untergeordnete Rolle. (Symbolbild)
Bern - Der Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica ist im ersten Halbjahr weiter gewachsen. Der Reingewinn stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,8 Prozent auf 130,9 Mio. Franken. mehr lesen 
Bern - Der Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica hat ein weiteres erfolgreiches Jahr hinter sich. Ob sich die Gewinne jedoch auch in Zukunft im zweistelligen Prozentbereich steigern lassen werden, ist angesichts der hohen geplanten Investitionen fraglich. mehr lesen 
Bern - Die Wettbewerbsbehörden der Schweiz und der EU haben die Bewilligung für das Gemeinschaftsunternehmen Vifor FMC Renal Pharma der Berner Pharmagruppe Galenica und des deutschen Fresenius-Konzerns erteilt. mehr lesen 
Bern - Der Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica trotzt dem starken Franken. In den ersten sechs Monaten steigerte das Unternehmen den Gewinn um 4,4 Prozent auf 122,6 Mio. Franken. mehr lesen 
Solutions for orphan diseases.
Value and Risk in Pharma and Biotech
Avance, Basel GmbH
Lautengartenstrasse 7
4052 Basel
R&D for new antibiotics and and their biotechnological production processes
Novartis richtet sich neu aus.
Novartis richtet sich neu aus.
Pharmariese kauft und verkauft Sparten  Bern - Umbau bei Novartis: Der Pharmakonzern kauft die Krebssparte von GlaxoSmithKline (GSK) und tritt den Briten gleichzeitig das Impfgeschäft exklusive der Grippeimpfung ab. Mit einem Jointventure wollen GSK und Novartis bei den rezeptfreien Medikamenten an die Weltspitze. 
Novartis tauscht Top-Management in Japan aus Tokio - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat nach fragwürdigen Methoden ...
Verhinderung der Ausbreitung  Atlanta - Einige neue Medikamente könnten Viren womöglich in gleicher Weise ...
Das Medikament könnte bald helfen, das Virus an der Ausbreitung zu hindern.(Symbolbild)
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Neues Medikament zur Bekämpfung der Masern Langen - Neue Hoffnung im Kampf für die weltweite Ausrottung der Masern: deutsche und US-Forscher haben ein neues Medikament ...
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2223
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2223
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2223
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten