Fussball-WM in Südafrika beflügelte Zweifel Chips
publiziert: Freitag, 11. Feb 2011 / 18:03 Uhr
Spreitenbach Fabrik Zweifel.
Spreitenbach Fabrik Zweifel.

Spreitenbach AG - Der Chips- und Snackhersteller Zweifel hat im WM-Jahr 2010 den Umsatz um 4,9 Prozent auf 203,35 Mio. Franken gesteigert. Damit knackte das Familienunternehmen erstmals die 200 Mio.- Fr.-Grenze.

Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
2 Meldungen im Zusammenhang
Das Wachstum sei nebst der Fussball-WM in Südafrika auch den neuen Produkten zu verdanken, teilte Zweifel am Freitag mit. Mengenmässig produzierten und verkauften die 382 Zweifel-Mitarbeitenden 6215 Tonnen Chips und 1744 Tonnen Snacks. Im Vorjahr belief sich der Ausstoss auf 5788 Tonnen Chips und 1648 Tonnen Snacks.

Nur Grund zur Freude sieht der Chipshersteller trotz Rekordumsatz nicht: Der Druck von Discountern und ausländischen Herstellern erhöhe sich markant. Trotzdem wolle Zweifel weiterhin in den Produktionsstandort im aargauischen Spreitenbach investieren.

(sl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Spreitenbach AG - Die Zweifel Pomy-Chips AG blickt trotz intensiven Wettbewerbs auf ein gutes Geschäftsjahr zurück. Der ... mehr lesen
Zweifel verkaufte mehr Snacks.
Zweifel habe auch bereits im neuen Jahr gute Verkaufswerte.
Spreitenbach - Der Chips- und Snack-Hersteller Zweifel hat den Umsatz im vergangenen Jahr um 5,3 Prozent auf 176,3 Mio. Fr. ... mehr lesen
Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
Für die Bauern ändere sich dabei kaum etwas.
Für die Bauern ändere sich dabei kaum etwas.
Schwarzbeinigkeit und Nassfäule  Bern - Ein Forschungsteam der Berner Fachhochschule hat in der Schweiz zwei neue Bakterienarten nachgewiesen, die Schwarzbeinigkeit und Nassfäule bei Kartoffeln hervorrufen. Bakterien, die bei Kartoffeln Fäulnis verursachen, haben hohe Ernteausfälle und Qualitätsverluste zur Folge. 
Delfinjagd  Taiji - Im japanischen Walfangort Taiji hat am Montag die Saison für die Jagd auf Delfine begonnen. Wegen schlechten Wetters blieben die ...  
Die alljährlich zwischen September und März stattfindende Jagd auf die Delfine stört weltweit auf Empörung. (Symbolbild)
Das Essen von Tomaten senkt das Prostatakrebsrisiko. (Symbolbild)
Ernährung analysiert  Bristol - Das Essen von Tomaten könnte laut einer Studie der University of Bristol das ...  
Krebs ist nach wie vor die zweithäufigste Todesursache.
Weniger Schweizer sterben an Krebs Neuenburg - Obwohl immer mehr Neuerkrankungen diagnostiziert werden, geht das Sterberisiko bei Krebs in der Schweiz zurück. Mit fast ...
Titel Forum Teaser
Klaus Janosch ist Doktorand in Pflanzenernährung an der ETH Zürich.
Green Investment Bedrohter Boden Fruchtbarer Boden ist ein wertvolles Gut, dessen Verlust sowohl für uns als ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
CULTURAL NETWORK Logo
29.08.2014
MICHAELLY RENAÎTRE PAR NATURE Logo
28.08.2014
SAVIA Klinische Fusspflege Logo
27.08.2014
27.08.2014
26.08.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 7°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 9°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten