Ein Macher tritt in den Hintergrund und übergibt die Verantwortung in jüngere Hände
Franz Welte – langjähriger Redaktionsleiter reduziert sein Pensum
publiziert: Donnerstag, 4. Nov 2010 / 16:55 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 4. Nov 2010 / 20:30 Uhr
Franz Welte (rechts).
Franz Welte (rechts).

Bereits einige Jahre über sein Pensionierungsalter hinaus wird Franz Welte ab 1. November 2010 seine Verantwortung dem neuen Redaktionsleiter Bernard Marks übergeben.

Franz Welte bleibt den St. Galler Nachrichten in einem Teilpensum weiterhin erhalten. Zukünftig wird er einen Teil seiner Spezial-Themen „Politik“ und „Wirtschaft“ weiterhin abdecken, jedoch wird er auch die neue Führung unterstützen und seine Kontakte einbeziehen. Er behält seinen Arbeitsplatz an der Zürcherstrasse 172.

Die Verdienste von Franz Welte

Wer kennt ihn nicht? Ruhig und zurückhaltend hat er viele Einladungen wahrgenommen und Pressekonferenzen besucht. Vielfach war er als Redaktor zum Wohlwollen der Organisatoren alleine anwesend und daraus sind zahlreiche treffende Aussagen und Berichte entstanden. In den zwanzig Jahren hat er alleine bei den St. Galler Nachrichten über 1000 Leitartikel auf die Titelseite gebracht und mindestens zwei Mal so viele Exklusivberichte geschrieben. Unermüdlich hat er für die „St. Galler Nachrichten“ und in früheren Jahren auch für diverse regionale Zeitungstitel des Zehnder Verlages geschrieben und hat damit nicht nur die „St. Galler Nachrichten“, sondern auch die Ostschweizer Medienlandschaft geprägt. Es sind wohl Franz Weltes Fleiss und Freude am Beruf, die seine Arbeit in so erfolgreichem Masse zur Entfaltung bringen. Es gibt wohl kaum ein Thema, das Franz Welte während seiner langen journalistischen Laufbahn nicht aufgegriffen hat, wobei es ihm kulturelle und umweltpolitische Bereiche besonders angetan haben. Das Schreiben ist und bleibt für ihn Beruf und Hobby gleichermassen.

Im Jahre 1990 kam er vom „Anzeiger“ zu den „St. Galler Nachrichten“. Franz Welte genoss die redaktionelle Freiheit und hat dabei nie die wirtschaftlichen Aspekte ausser acht gelassen. Auch im Wissen, dass die St. Galler Nachrichten eine rein inseraten-finanzierte Wochenzeitung ist, war er hinsichtlich Sparmassnahmen verständnisvoll und hat sich den Gegebenheiten angepasst, obwohl er gerne mehr Redaktionsseiten gehabt hätte. Durch sein äusserst grosses Engagement, weit über das Verlangte und Erwartete hinaus, war er für seine Mitarbeiter immer eine Anlaufstelle und hat diese stets auch unterstützt.

Er ist bekannt für regelmässige Primeurs und Exklusivartikel, während er den „Pflichtstoff“ meist noch kurz abgehandelt hat. Diese Spezial-Artikel konnten nur dank jahrzehntelangen Beziehungen zu Organisationen, Verbänden und Informanten, sowie seinem Insider-Wissen entstehen. In seiner Funktion hat er viele Redaktions-Mitarbeiter unterstützt und ebenso viele Volontäre ausgebildet, die heute in namhaften Unternehmen tätig sind. Vor allem in Kreisen aus Politik und Wirtschaft hat sich Franz Welte einen Namen gemacht und mit seiner Schreibweise viel Gehör verschafft. Vielmals wurde er durch die Mitbewerber zitiert oder sie haben sogleich seine Themen aufgenommen.

Wer ist Bernard Marks?

Bernard Marks kam nach seinem Studium in Ethnologie, Soziologie und Anthropologie und lange Zeit als freier Journalist für „Die Zeit“, „Die Welt“, „Readers Digest“, „National Geographic“ sowie verschiedenen Tageszeitungen aus Deutschland in die Ostschweiz. Er hatte vor rund 6 Jahren als Redaktionsleiter die Stelle bei der Toggenburger Zeitung in Wattwil übernommen. Das Wochenblatt hatte damals bereits eine enge Zusammenarbeit mit dem Zehnder Verlag und Marks ist kein Unbekannter. Ab 2006 übernahm er bei der Wiler Zeitung, Kopfblatt des Tagblatt, als Ressortleiter Flawil und seit 2009 zusätzlich die Verantwortung für die Wochenzeitung „Anzeiger Flawil-Degersheim“. Als heute 43-jähriger und dreifacher Familienvater ist er bestrebt, in die Fussstapfen von Franz Welte zu treten und dabei auch neue Impulse für die St. Galler Nachrichten zu setzen.

(Mario Stäheli, St. Galler Nachrichten/news.ch)

Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Content Advertising auf blick.ch, beworben durch den Vermarkter Admeira
Content Advertising auf blick.ch, beworben durch den ...
Publinews Media Service: Stellungnahme 4/2019  Bern - Seit einiger Zeit halten sogenannte Native Advertising Einzug in den Schweizer Medien. Dabei handelt es sich um werbliche Inhalte, die nicht sofort als Werbung erkannt werden sollen; Inhalte also, die die Leserschaft über ihre wahre Absicht täuschen wollen. Um diesem neuartigen Phänomen gerecht zu werden, überarbeitete der Schweizer Presserat im Sommer 2017 extra seine Richtlinien zur «Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten», dem Journalistenkodex. mehr lesen  
Wie gelingt einem Unternehmen die Internationalisierung?  Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die ... mehr lesen  
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Die Journalisten liegen seit dem 1. Mai im Streit mit den Behörden. (Symbolbild)
Prozessbeginn am Samstag  Kairo - Im Machtkampf zwischen Journalisten-Gewerkschaft und Behörden in Ägypten werden ... mehr lesen  
Zuwanderung, Gefängnisausbruch, Gotthard  Bern - Bedingungen zur Umsetzung der SVP-Zuwanderungsinitiative, die Eröffnungsfeier des neuen ... mehr lesen  
«NZZ am Sonntag»: Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels wird ohne Spitzenvertreter der EU über die Bühne gehen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Diese Jury entscheidet über Deal oder No-Deal
Startup News Diese Startups buhlen um die Gunst der Löwen Am Dienstag, 21. Mai 2019, startet TV24 die beliebte Gründershow «Die Höhle der Löwen Schweiz». In sieben Episoden à 110 Minuten treten 42 Startups aus der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FORMULA LONG RENT L'AUTO SENZA PENSIERI Logo
23.05.2019
Stuffed Potato Logo
23.05.2019
23.05.2019
23.05.2019
23.05.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Basel 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Luzern 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 14°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten