Hollande will 65'000 Beamtenstellen abbauen
Frankreichs Präsident will im Staatsdienst 65'000 Jobs streichen
publiziert: Donnerstag, 2. Aug 2012 / 14:07 Uhr
François Hollande will die Arbeitsplätze des Staates neu umstrukturieren.
François Hollande will die Arbeitsplätze des Staates neu umstrukturieren.

Paris - Frankreichs Präsident François Hollande will mit dem Streichen von 65'000 Jobs im Staatsdienst Platz schaffen. Auf der Gegenseite sollen nämlich zehntausende Lehrer und tausende von Polizisten neu eingestellt werden.

5 Meldungen im Zusammenhang
In den kommenden fünf Jahren sollten jährlich 13'000 Stellen gestrichen werden, sagte ein Regierungsmitarbeiter am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Bei der geplanten Gewichtsverschiebung im öffentlichen Dienst solle die Gesamtzahl der Staatsbediensteten unverändert bleiben. Nach den Angaben des Regierungsmitarbeiters sollen Entlassungen vermieden, dafür aber frei werdende Stellen nicht neu besetzt werden.

Am stärksten vom Stellenabbau betroffen sei das Verteidigungsministerium, erklärte der Regierungsmitarbeiter. Dort sollten im kommenden Jahr 7500 Stellen wegfallen.

Das Finanzministerium solle 2500 Stellen, das Umwelt- und Wohnungsbauministerium jeweils 1300 Stellen streichen. Im Gegenzug sollen nach und nach 65'000 Lehrer-Stellen besetzt werden und 5000 neue Stellen bei der Polizei und Justiz. Hollande will damit Wahlversprechen erfüllen.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Das französische Parlament hat am Dienstagabend das erste grosse Reformpaket der linken Regierung von François ... mehr lesen
François Hollande.
Versprochen ist versprochen.
Paris - Die französische Nationalversammlung hat der Kürzung des Gehalts von ... mehr lesen 1
Paris - Der französische Präsident François Hollande will eine Änderung des Sparplanes beim angeschlagenen französischen Autobauer PSA Peugeot-Citroën durchsetzen. «Dieser Plan ist nicht akzeptabel, er muss neu verhandelt werden», sagte Hollande am Samstag in einem Fernsehinterview anlässlich des französischen Nationalfeiertages. mehr lesen 
Paris - Entsetzen bei den Mitarbeitenden von PSA Peugeot-Citroën: Der angeschlagene Autohersteller streicht in Frankreich ... mehr lesen
Absatzrückgang fordert 8000 Arbeitsplätze bei Peugeot-Citroën.
Paris - Vor seinem Amtsantritt wächst der Druck des Auslands auf Frankreichs neuen Präsidenten François Hollande, sich an die eingegangenen Sparverpflichtungen zu halten. Hollande will darum in den kommenden Tagen ein Memorandum zur Wachstumsförderung an seine europäischen Partner schicken. mehr lesen 
Jüngere Männer arbeiten später oft wieder.
Jüngere Männer arbeiten später oft wieder.
Jüngere Menschen sowie Gebildetere kehren eher zurück  Kopenhagen - Jeder Dritte, der erstmals mit einem Herzversagen ins Krankenhaus eingeliefert worden ist, kehrte ein Jahr später nicht an seinen Arbeitsplatz zurück, wie das Copenhagen University Hospital ermittelt hat. 
Die Zigarette ist scheinbar doch nicht Vorbote des Todes.
Raucher leben nach Herzinfarkt deutlich länger Mannheim - Die Sterblichkeitsrate von Rauchern nach einem Herzinfarkt ist niedriger als die von Nichtrauchern.
Auch Vaterschaftsurlaub soll obligatorisch werden  Basel - Die Unia-Frauen fordern den Bundesrat in einer Resolution auf, die Revision des Gleichstellungsgesetzes voranzutreiben. Am Herzen ...  
Die Unia-Frauen fordern auch mehr Schutz für Frauen und Kinder auf der Flucht. (Symbolbild)
Jobmarkt: Frauen scheuen oft grosse Konkurrenz Frauen bevorzugen Wettbewerbe mit weniger Rivalen, Männer dagegen grössere Konkurrenz, so eine Studie der ...
Stellenmarkt: Bei mehr Geld mehr Bewerber. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... heute 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FIBA EUROBASKET Logo
23.05.2016
Velinor AG Logo
23.05.2016
23.05.2016
23.05.2016
Neu Logo
Neu
22.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten