Frankreich verliert Top-Bonität
publiziert: Samstag, 14. Jan 2012 / 08:22 Uhr / aktualisiert: Samstag, 14. Jan 2012 / 10:34 Uhr
Negativ-Urteil für Frankreich: Die Nation verliert ihr Top-Rating.
Negativ-Urteil für Frankreich: Die Nation verliert ihr Top-Rating.

Paris/Berlin - Die US-amerikanische Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) entzieht Frankreich die Top-Bonität. Der französische Finanzminister François Baroin bestätigte am Freitagabend, dass die langfristige Kreditwürdigkeit Frankreichs von AAA auf AA+ herabgestuft wird.

14 Meldungen im Zusammenhang
Das sei keine Katastrophe, betonte Baroin. «Es sind nicht die Ratingagenturen, die Frankreichs Politik diktieren.» Für das Land kann sich die schlechtere Note jedoch in höheren Zinsen niederschlagen. Zwingend ist das nicht, wie die erfolgreiche Anleihen-Emission Italiens zeigte.

Die Herabstufung könnte auch Folgen für die Eurozone im Kampf gegen die Schuldenkrise haben. Frankreich ist als zweitgrösste Wirtschaftsmacht in der EU massgeblich am Rettungsfonds EFSF beteiligt.

Kein neues Sparprogramm

Frankreich war in letzter Zeit unter Druck der Ratingagenturen geraten. Gründe sind die hohe Staatsverschuldung und die Auswirkungen der europäischen Schuldenkrise. Die Regierung hatte bereits zwei rigide Sparpläne mit einem Gesamtvolumen von mehr als 70 Milliarden Euro aufgelegt, um das hohe Haushaltsdefizit zu drücken. Paris werde nach dem Verlust der Top-Bonität kein neues Sparprogramm auflegen, sagte Baroin.

Die französische Opposition nutzte die Nachricht von der Herabstufung 100 Tage vor den Präsidentschaftswahlen für heftige Kritik an Staatschef Nicolas Sarkozy.

Auch Österreich und Italien

Auch Österreich verliert sein Top-Rating und wird nun mit «AA+» bewertet. Grund ist offenbar das starke Engagement österreichischer Banken in Osteuropa, insbesondere in Ungarn. Italien büsste ebenfalls weiter an Kreditwürdigkeit ein. Die langfristige Bonität Italiens wird von S&P mit der Note «BBB+» statt «A» bewertet.

Auch die Bonität von Spanien, Portugal und Zypern ging gleich um zwei Stufen in den Keller. Malta, die Slowakei und Slowenien büssten eine Stufe ein.

Deutschland bleibt an der Spitze

Deutschland behielt indes sein Spitzenrating von «AAA», sogar mit stabilem Ausblick. Weltweit halten damit nur noch zwölf weitere Länder die Einstufung «AAA»: Dänemark, die Niederlande, Grossbritannien, Schweden, Norwegen, Finnland, Luxemburg, die Schweiz, Australien, Hong Kong, Kanada und Singapur. Frankreich hatte die Höchstnote von S&P seit 1975.

Die Abstufung Frankreichs kommt insofern überraschend, als sich die Lage zuletzt entspannt hatte. Europas Staaten waren am Kapitalmarkt wieder leichter und günstiger an frisches Geld gelangt, die Börsenkurse hatten sich von ihren Tiefständen erholt. S&P lehnte vorerst jeden Kommentar ab.

Schon die Gerüchte über eine bevorstehende Herabstufung hatte am Freitagnachmittag an den europäischen Börsen einen Kursrutsch ausgelöst. Bis zum Börsenschluss beruhigte sich die Lage aber wieder etwas. Auch der Euro gab deutlich nach und fiel zwischenzeitlich um zwei Cent auf bis zu 1,2624 Dollar.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Frankreich verliert auch bei der US-Ratingagentur Moody's seine Bestnote für die Kreditwürdigkeit. Zehn Monate ... mehr lesen 1
Finanzminister Pierre Moscovici beschuldigt seine Vorgänger.
Erneuter Rundumschlag in Europa.
London - Nach Standard & Poor's und Fitch stuft auch die dritte grosse ... mehr lesen
Paris/Madrid - Frankreich und Spanien können sich trotz einer geringeren Kreditwürdigkeit immer noch problemlos langfristig ... mehr lesen
Frankreich deckt sich mit knapp 8 Milliarden Euro ein.
Bern/London - Die Ratingagentur Moody's bestätigt das Aaa-Rating für die Schweiz. Moody's stützt sich bei der ... mehr lesen
Moody's will am Aaa-Rating für die Schweiz nicht rütteln.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Märkte reagierten bisher gelassen auf die Herabstufungen.
Mailand - Die Ratingagentur Fitch wird wahrscheinlich die Kreditwürdigkeit aller sechs im Dezember unter verschärfte ... mehr lesen
Paris - Wenige Tage nach der Herabstufung der Kreditwürdigkeit Frankreichs hat die Ratingagentur Standard & Poor's ... mehr lesen
Standard & Poor's hatte acht Euro-Länder heruntergestuft.
Ratingagenturen beeinflussen den Markt.
Frankfurt/Main - Drei Tage nach der ... mehr lesen
Wien - Nach der Herabstufung seiner Kreditwürdigkeit durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) will ... mehr lesen
Andreas Schieder, Staatssekretär Österreich.
Blick auf den Roten Platz in Moskau - auch Russlands Kreditwürdigkeit wird in Frage gestellt.
Frankfurt - Die Ratingagentur Fitch hat den Ausblick für die Kreditwürdigkeit ... mehr lesen
Frankfurt - Die europäischen Anleger haben die Herabstufung mehrerer Euro-Staaten durch die Rating-Agentur Standard & Poor's (S&P) am Montag offensichtlich schnell abgehakt. Der deutsche Leitindex Dax und der EuroStoxx50 machten ihre Anfangsverluste innerhalb der ersten halben Handelsstunde bereits wieder wett. mehr lesen 
Amboise - Zwei Tage nach der Herabstufung Frankreichs durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat Präsident Nicolas ... mehr lesen
In seiner Rede im zentralfranzösischen Amboise forderte Sarkozy Bereitschaft zu Reformen.
Berlin - Die US-amerikanische Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) macht wegen der Schuldenkrise wohl Ernst: Nach Angaben aus europäischen Regierungen müssen mehrere Euro-Länder noch heute Freitag mit einer Herabstufung ihrer Bonitätsnote rechnen. mehr lesen 
Parlament in Rom.
Parlament in Rom.
Regierung Renzi verabschiedet Massnahmenpaket  Rom - Der italienische Ministerrat hat ein umfangreiches Paket mit Massnahmen zur Steuersenkung verabschiedet. Vorgesehen ist eine Senkung der Einkommenssteuer für Italiener mit einem Jahreseinkommen unter 26'000 Euro, wie Premier Matteo Renzi mitteilte. 
EU-Parlament billigt Kompromiss  Strassburg - Die Steuerzahler in der Europäischen Union sollen künftig nicht mehr für die Rettung maroder Banken in die Tasche greifen müssen. Darauf zielen einheitliche Regeln zur Abwicklung von Krisenbanken ab, die das EU-Parlament in abschliessender Lesung verabschiedet hat.  
Laut EU-Parlamentschef Martin Schulz wurde ein fairer Kompromiss erreicht.(Archivbild)
Durchbruch im Streit über Abwicklung maroder Banken Brüssel - Durchbruch im jahrelangen Streit über die Abwicklung maroder Banken in Europa: Unterhändler von EU-Parlament, ...
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... heute 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 316
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... heute 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... gestern 19:02
  • keinschaf aus Henau 2220
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1446
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2220
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2220
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 958
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 6°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 10°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 13°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 8°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 9°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 10°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten