Lotsen streiken weiter
Frankfurter Flughafen sucht Gespräch
publiziert: Mittwoch, 22. Feb 2012 / 11:20 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Feb 2012 / 12:26 Uhr
Fraport setzt zur Zeit Aushilfskräfte ein.
Fraport setzt zur Zeit Aushilfskräfte ein.

Frankfurt/Main - Bewegung im Streik am Frankfurter Flughafen: Der Flughafenbetreiber Fraport hat der Gewerkschaft der Flugsicherung am Mittwoch schriftlich Gespräche angeboten. Die Gewerkschaft GdF reagierte zurückhaltend.

5 Meldungen im Zusammenhang
Das Gesprächsangebot ist mit der Aufforderung verbunden, die Streikmassnahmen auf dem Vorfeld des Flughafens umgehend zu beenden und an den Verhandlungstisch zurückzukehren, wie Fraport-Vorstandschef Stefan Schulte mitteilte. «Dass diese Auseinandersetzung weiter zulasten der Passagiere und Fluggesellschaften geht, muss ein Ende haben.»

Fraport sei bereits in einigen Punkten auf die Forderungen der Gewerkschaft eingegangen und habe sie teilweise auch nahezu erfüllt. Andere Forderungen bezeichnete der Flughafenbetreieber aber als zuhoch.

Der Verhandlungsführer der Gewerkschaft, Dirk Vogelsang, reagierte zurückhaltend auf das Gesprächsangebot. Es liege ihm noch nicht vor, sagte er zur Nachrichtenagentur dapd. Die Gewerkschaft habe bereits Kompromissbereitschaft gezeigt, indem sie den Schlichterspruch in dem Lohnkonflikt angenommen habe.

Vogelsang forderte, diesen als Basis für weitere Gespräche zu nehmen. Innerhalb des Schlichterspruchs gebe es schliesslich nur noch wenige Konfliktpunkte.

200 Arbeiter im Streik

Am Mittwoch wurde der Streik knapp 200 Mitarbeiter auf dem Vorfeld am Frankfurter Flughafen fortgesetzt. Nach Angaben des Flughafenbetreibers sind insgesamt 1260 Flüge geplant, davon wurden 163 annulliert. Es könnten aber im Laufe des Tages noch einige hinzukommen.

Fraport setzt Aushilfskräfte ein, die die Abwicklung des Verkehrs immer besser in den Griff bekommen. Gespräche zwischen den Tarifparteien gab es zunächst keine. Die Situation war verfahren.

Ersatzkräfte hatten am Dienstag die Abfertigung von mehr als 80 Prozent der geplanten Flüge gesichert und für einen laut Fraport «geregelten» Betrieb gesorgt. Auch für einen längeren Arbeitskampf sieht sich das Unternehmen gut gerüstet.

«Wir haben uns darauf vorbereitet, auch längere Streikphasen zu überstehen», sagte Firmensprecher Mike Schweitzer. Nach Angaben von Fraport verlangt die GdF für die Lotsen und Kontrolleure Lohnerhöhungen von bis zu 70 Prozent. Die Gewerkschaften weisen dies zurück und sprechen von Fantasiezahlen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt/Main - Am Frankfurter ... mehr lesen
Passagiere am Flughafen Frankfurt müssen wieder mit Behinderungen rechnen.
Auch etzt fallen noch Flüge aus.
Frankfurt - Trotz des vorläufigen Endes der Streiks an Deutschlands grösstem Flughafen in Frankfurt am Main fallen auch am Donnerstag noch zahlreiche Flüge aus. Voraussichtlich ... mehr lesen
Frankfurt/Main - Nach dem fünftägigen ... mehr lesen
Schriftliches Gesprächsangebot in Frankfurt.
Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) weitet ihren Streik am Frankfurter Flughafen abermals deutlich aus. Die GdF rief am Mittwoch die rund 200 Vorfeld-Beschäftigten am grössten deutschen Flughafen auf, ihre Arbeit nun bis Freitag um 23.00 Uhr niederzulegen. mehr lesen 
Die Swiss strich am Montag drei von fünf Verbindungen von Zürich nach Frankfurt.
Frankfurt/Main - Nervenprobe für Flugreisende: Die Vorfeld-Beschäftigten am Frankfurter Flughafen legen auch am Dienstag die Arbeit nieder. Der Streik, mit dem die Gewerkschaft ... mehr lesen
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Eine Person gelang unkontrolliert in den Sicherheitsbereich.
Eine Person gelang unkontrolliert in den ...
Flüge am Flughafen Köln gestoppt  Köln - Ein Flugpassagier in Eile hat am Flughafen Köln-Bonn einen Grossalarm ausgelöst. Der 62-jährige Spanier habe offenbar den schnellsten Weg zu seinem Flieger ins portugiesische Faro nehmen wollen und sei unkontrolliert im Terminal 1 in den Sicherheitsbereich gelangt. mehr lesen 
Nachfrage nach Verbindungen rückläufig  Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge in das südamerikanische Land aus. Die Fluggesellschaft teilte am ... mehr lesen  
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut Fluggesellschaft Lufthansa im vergangenen Jahr und im ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen.
Pilot stirbt  New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Fliegers konnte nach dem Unglück am Freitagabend (Ortszeit) nur noch tot aus ... mehr lesen  
Nach Attacke  Bobigny - Die Bilder von flüchtenden Air-France-Spitzenmanagern in zerrissenen Hemden gingen um die Welt - wegen der Attacke im vergangenen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Publinews
         
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränken inklusive - das war gestern. Wer heute einen ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Publinews Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski ... mehr lesen
Erfolg durch zielgerichtete Planung.
Publinews CRM  In einer Zeit übersättigter Märkte ist nicht mehr die Suche nach einem Produkt oder Lieferanten der Flaschenhals, sondern das Aufspüren von Bedarf und neuen ... mehr lesen
Wir erfinden das Drucken neu - damit Ihr Unternehmen wie ein grosses beeindruckt
Publinews Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch ... mehr lesen
Kaffee gehört für viele Arbeitnehmer fest zum Büroalltag dazu
Publinews Eine gute Tasse Kaffee gehört für viele Menschen fest zum Alltag. Während manche den Muntermacher hauptsächlich morgens nach dem Aufstehen brauchen, trinken ... mehr lesen
Online-Dating wird immer beliebter - heute setzen schon viel mehr Menschen bei der Partnersuche auf das Internet als noch einige Jahre zuvor. Die Tendenz geht zudem zum mobilen Online-Dating.
Publinews Online-Dating erfreut sich grosser Beliebtheit. Dies ist angesichts von ca. 1,5 Millionen Singles in der Schweiz auch kein Wunder. Dabei sind für den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
28.03.2017
28.03.2017
28.03.2017
27.03.2017
Beutler Künzi Stutz AG Logo
27.03.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 6°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten