Formel 1: BMW steigt aus - Hinwil gefährdet
publiziert: Mittwoch, 29. Jul 2009 / 08:38 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 29. Jul 2009 / 11:50 Uhr

Schock für Hunderte Mitarbeitende und Millionen Fans: Der Autohersteller BMW zieht sich Ende Saison aus der Formel 1 zurück.

9 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem Entscheid, der an einer kurzfristig angesetzten Medienkonferenz um 10 Uhr vom Vorstandsvorsitzenden Norbert Reithofer am BMW-Hauptsitz in München bekanntgegeben wurde, steht auch die Zukunft der Hightech-Fabrik in Hinwil auf dem Spiel.

Im Zürcher Oberland werden die Chassis hergestellt. Peter Sauber hatte sein Lebenswerk erst vor vier Jahren an BMW verkauft, um die Arbeitsplätze in Hinwil längerfristig zu sichern. Peter Sauber besitzt immer noch einen 20-Prozent-Anteil am Team und fungiert seit der Übernahme als Berater.

Verfassung verpflichtet Teams bis 2012

Dass BMW nun aus der Königsklasse des Motorsports aussteigt, kommt trotz entsprechenden Gerüchten, die zuletzt allerdings mehr oder weniger verstummt waren, überraschend. Der Zeitpunkt der Bekanntgabe hängt mit dem neuen Concorde Agreement zusammen. In diesen Tagen müssen alle beteiligten Parteien die neue Verfassung der Formel 1 unterzeichnen.

Mit ihrer Unterschrift verpflichten sich die Teams, mindestens bis 2012 in der Formel 1 zu bleiben. Nachdem sich im Winter bereits Honda verabschiedet hatte, werden auch dem zweiten japanischen Hersteller Toyota Ausstiegspläne nachgesagt.

Neuausrichtung auf Nachhaltigkeit

BMW begründet den Schritt mit einem Strategiewechsel innerhalb des Motorsport-Engagements, das unter anderem auch die Tourenwagen-Weltmeisterschaft und drei Formel-BMW-Nachwuchsserien umfasst.

«Natürlich ist uns dieser Entscheid schwer gefallen. Aber dies ist ein konsequenter Schritt vor dem Hintergrund der strategischen Neuausrichtung unseres Unternehmens», sagte Vorstandschef Reithofer. «Premium wird immer stärker auch über Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit definiert. Wir wollen hier eine Vorbildrolle einnehmen.»

BMW-Sauber weit von WM-Form entfernt

Mit dem Zusammengehen von BMW und Sauber hatten die Verantwortlichen einen Vierjahresplan formuliert. Nachdem die Ziele in den ersten drei Jahren stets erreicht wurden und Robert Kubica am 8. Juni 2008 in Montreal den ersten Grand-Prix-Sieg einfuhr (vor Teamkollege Nick Heidfeld), hätte das Team heuer gut genug für den WM-Titel sein sollen.

Davon ist BMW-Sauber weit entfernt, mit mickrigen acht Punkten aus zehn Rennen ist die Saison für die Mannen von BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen bisher eine einzige Enttäuschung. Die aktuelle Baisse soll aber nicht der Grund für den Entscheid sein.

«Natürlich hätten wir alle, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hinwil und München, dieses ambitionierte Projekt gerne weitergeführt und gezeigt, dass die aktuelle Saison nach drei erfolgreichen Jahren ein Ausrutscher war. Aber aus Sicht des Unternehmens kann ich diesen Entscheid nachvollziehen», sagte Teamchef Theissen.

Ein Sieg

BMW war von 1982 bis 1985 (8 Siege mit Brabham), 1986 bis 1987 (der letzte Turbo-Sieg mit Benetton) sowie von 2000 bis 2005 (10 Siege mit Williams) als Motorenlieferant in der Formel 1 engagiert und holte in dieser Zeit neben den 19 Siegen auch 33 Pole-Positions.

1983 holte Nelson Piquet in einem von BMW-Power angetriebenen Brabham den einzigen WM-Titel, an dem die Bayern beteiligt waren. Über einen werkeigenen Rennstall verfügt BMW erst seit der Übernahme von Sauber. In gut dreieinhalb Saisons hat das Team bisher 63 Rennen bestritten, dabei 1 Sieg, 16 Podestplätze, 1 Poleposition und 280 WM-Punkte geholt.

(tri/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Petronas sponsort das Team aus Hinwil schon seit mehreren Jahren. (Symbolbild)
Der Ölkonzern Petronas und die Günstig-Airline Air Asia werden als Investoren mit dem Formel-1-Team in Hinwil in Verbindung gebracht. Beide Firmen haben ihren Hauptsitz in Malaysias ... mehr lesen
Peter Sauber hat sich am Freitag erstmals ausführlich zum Ausstieg von BMW ... mehr lesen
Eine Rückkehr als Teamchef ist für Peter Sauber kein Thema.
Dass es mit BMW-Sauber jetzt eines der effizientesten Rennteams erwischt hat, ist doppelt bitter, titelt z.B. die NNZ.
Das sagt die Schweizer und ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gemeindepräsident Walter Bachofen: «Herber Imageverlust für Hinwil.»
Hinwil ZH - BMW steigt auf Ende Saison aus der Formel 1 aus. Dieser Entscheid aus München hat Auswirkungen auf die Zürcher Gemeinde Hinwil. Hier werden im Sauber-Werk die Chassis für ... mehr lesen
Das BMW-Sauber-Team ist nach ... mehr lesen
Robert Kubica fuhr den bisher einzigen Grand-Prix-Sieg für BMW-Sauber ein.
Lewis Hamilton, hinten Mark Webber und Kimi Raikkoenen.
Weltmeister Lewis Hamilton kehrte ... mehr lesen
Christian Klien ist als Ersatzfahrer von BMW-Sauber inmitten des ... mehr lesen
Der «Schweizer» Christian Klien will jedenfalls wieder Formel-1-GPs fahren.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen ...
Wie gelingt einem Unternehmen die Internationalisierung?  Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem internationalen Markt, wodurch Produkte und Dienstleistungen nicht nur national, sondern auch auf Auslandsmärkten oder gar weltweit angeboten werden können. mehr lesen 
Weltweite Diesel-Manipulation  Wolfsburg - Der Abgasskandal belastet den VW-Konzern weiter. Auch im neuen Jahr drücken die Folgen der weltweiten Diesel-Manipulationen auf den Gewinn. Allein die Anwälte verschlingen hunderte Millionen Euro. mehr lesen  
Arbeitsplätze bleiben in der Schweiz  Schaffhausen - Trotz des Frankenschocks will der Industriekonzern Georg ... mehr lesen  
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin Forschung, Entwicklung und Produktion in der Schweiz tätigen.
Daimler stockt auf.
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
FLYERALARM
Startup News Angst vor dem Sommerloch? Folgend kreativen Ideen dagegen. Das Phänomen «Sommerloch» macht vor keiner Branche halt. Von der Modeboutique bis zum Elektrofachhandel: In der schönen Jahreszeit passiert ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
IMCI+ GROUP INTERNATIONAL making the difference Logo
14.06.2019
14.06.2019
HOVERCRAFT Adventures Logo
13.06.2019
DioMio Lizenz GmbH Logo
13.06.2019
swisa light Logo
13.06.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten