Flughafen-Chef will «faires Nutzen-Lasten-Verhältnis»
publiziert: Sonntag, 15. Apr 2012 / 15:13 Uhr
Thomas E. Kern, CEO Flughafen Zürich AG
Thomas E. Kern, CEO Flughafen Zürich AG

Zürich - Flughafen-Zürich-CEO Thomas Kern will im Fluglärmstreit mit Deutschland eine Lösung, «die sich nicht an Landesgrenzen misst». Vielmehr brauche es ein faires Nutzen-Lasten-Verhältnis, sagte er in einem Interview mit der «SonntagsZeitung».

Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
5 Meldungen im Zusammenhang
Kern stört sich an den Spielregeln, welche der deutsche Verhandlungspartner im Fluglärmstreit anwendet. «Die Spielregeln sind nicht die gleichen wie etwa für den Münchner oder den Frankfurter Flughafen», sagte Kern.

14 Prozent aller in Zürich abfliegenden Passagiere wohnten in Deutschland. «Im Verhältnis zu 33 Prozent aus der Schweiz sind das einige.» 70 Prozent der Passagiere würden ausserdem von Fluggesellschaften transportiert, die einen Bezug zu Deutschland hätten, sagte Kern weiter.

Weitere Einschränkungen nicht verkraftbar

Der Direktor des Zürcher Flughafens betonte im Interview, dass weitere Einschränkungen für das heutige Flugsystem nicht verkraftbar wären. «Weitere Flugbeschränkungen würden letztlich die Wirtschaft in der Schweiz und in Süddeutschland in ihren Grundfesten erschüttern.»

Kern konstatiert im Interview eine andere Verhandlungstaktik des deutschen Partners. «Wir haben wohl eine etwas andere Streitkultur. Wir sind kompromissorientiert, das hat auch oft Vorteile.» In solchen Situationen wie den Verhandlungen zum Fluglärm sei dies aber eher von Nachteil, sagte der Flughafen-CEO.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Grosser Bahnhof für Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried ... mehr lesen
Winfried Kretschmann zu Besuch in Bern. (Archivbild)
Der Fluglärmstreit zwischen der Schweiz und Deutschland ist eine harzige Angelegenheit.
Zürich/Luxemburg - Am Donnerstag ist der Fluglärmstreit zwischen der Schweiz und Deutschland in eine neue Runde ... mehr lesen
Frankfurt/München/Berlin - Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in ganz Deutschland auf Flughäfen gegen ... mehr lesen
«Fluglärm macht krank.»
Davos/Zürich - Die sich abzeichnende Einigung im Fluglärmstreit zwischen der Schweiz und Deutschland ist grundsätzlich ... mehr lesen
Doris Leuthard wird gelobt für ihren Einsatz im Fluglärmstreit.
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Flugschau Air 14.
Flugschau Air 14.
Erster Teil der Flugshow  Payerne VD - Das erste Wochenende der AIR14 hat rund 160'000 Fliegerfans nach Payerne VD gelockt - für die Veranstalter ein voller Erfolg. Am kommenden Wochenende geht das Meeting weiter. 
Tausende Fliegerfans reisen zur Flugshow «Air14» Payerne VD - Die Flugshow AIR14 hat am Samstag Tausende Fliegerfans auf den Flugplatz Payerne VD ...
Das Flugmeeting AIR14 begann am Donnerstag und dauert bis zum 7. September.
Der Elvis Jet «Lisa Marie» auf dem Graceland-Anwesen.
Auktionen  Memphis - Zwei Flugzeuge der Musik-Legende Elvis Presley stehen zum Verkauf. Für die beiden ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2607
    Wir.. Ich mische mich natürlich nicht in die inneren Angelegenheiten von ... heute 02:41
  • kubra aus Port Arthur 3115
    Jetzt muss ich doch mal einen Hering verschenken, Putinsdackel oder besser ... heute 01:08
  • thomy aus Bern 4163
    Nun denn, keinschaf, dann lass' ich's, ... ... nämlich Ihnen zum Thema noch ausführlicher zu antworten: Aber, ... gestern 19:07
  • thomy aus Bern 4163
    Stimmt - teilweise! Aber ich möchte, mag mich nicht auf einen Detailkrieg mit Ihnen ... gestern 12:23
  • Midas aus Dubai 3471
    Nicht geschenkt Eigentlich hat das nichts mit dem Thema hier zu tun. Den Job von ... gestern 11:46
  • Midas aus Dubai 3471
    Ja klar Ja klar.....und von der Schweiz könnte Island lernen wie man mit einer ... gestern 11:43
  • jorian aus Dulliken 1499
    Island hat es vorgemacht! Als die systemrelevanten Banken bankrott gingen. Hat der Staat nicht ... gestern 06:44
  • keinschaf aus Wladiwostok 2607
    Machen wir doch mal eine solche Analyse.. ...von Ihrer Lieblingsbundesrättin, die Sie immer durch alle Böden ... So, 31.08.14 21:12
Klaus Janosch ist Doktorand in Pflanzenernährung an der ETH Zürich.
Green Investment Bedrohter Boden Fruchtbarer Boden ist ein wertvolles Gut, dessen Verlust sowohl für uns als ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten