Flughafen-Chef will «faires Nutzen-Lasten-Verhältnis»
publiziert: Sonntag, 15. Apr 2012 / 15:13 Uhr
Thomas E. Kern, CEO Flughafen Zürich AG
Thomas E. Kern, CEO Flughafen Zürich AG

Zürich - Flughafen-Zürich-CEO Thomas Kern will im Fluglärmstreit mit Deutschland eine Lösung, «die sich nicht an Landesgrenzen misst». Vielmehr brauche es ein faires Nutzen-Lasten-Verhältnis, sagte er in einem Interview mit der «SonntagsZeitung».

Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
5 Meldungen im Zusammenhang
Kern stört sich an den Spielregeln, welche der deutsche Verhandlungspartner im Fluglärmstreit anwendet. «Die Spielregeln sind nicht die gleichen wie etwa für den Münchner oder den Frankfurter Flughafen», sagte Kern.

14 Prozent aller in Zürich abfliegenden Passagiere wohnten in Deutschland. «Im Verhältnis zu 33 Prozent aus der Schweiz sind das einige.» 70 Prozent der Passagiere würden ausserdem von Fluggesellschaften transportiert, die einen Bezug zu Deutschland hätten, sagte Kern weiter.

Weitere Einschränkungen nicht verkraftbar

Der Direktor des Zürcher Flughafens betonte im Interview, dass weitere Einschränkungen für das heutige Flugsystem nicht verkraftbar wären. «Weitere Flugbeschränkungen würden letztlich die Wirtschaft in der Schweiz und in Süddeutschland in ihren Grundfesten erschüttern.»

Kern konstatiert im Interview eine andere Verhandlungstaktik des deutschen Partners. «Wir haben wohl eine etwas andere Streitkultur. Wir sind kompromissorientiert, das hat auch oft Vorteile.» In solchen Situationen wie den Verhandlungen zum Fluglärm sei dies aber eher von Nachteil, sagte der Flughafen-CEO.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Grosser Bahnhof für Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried ... mehr lesen
Winfried Kretschmann zu Besuch in Bern. (Archivbild)
Der Fluglärmstreit zwischen der Schweiz und Deutschland ist eine harzige Angelegenheit.
Zürich/Luxemburg - Am Donnerstag ist der Fluglärmstreit zwischen der Schweiz und Deutschland in eine neue Runde ... mehr lesen
Frankfurt/München/Berlin - Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in ganz Deutschland auf Flughäfen gegen ... mehr lesen
«Fluglärm macht krank.»
Davos/Zürich - Die sich abzeichnende Einigung im Fluglärmstreit zwischen der Schweiz und Deutschland ist grundsätzlich ... mehr lesen
Doris Leuthard wird gelobt für ihren Einsatz im Fluglärmstreit.
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Ohne Hilfe aus Arabien stünde Air Berlin vor dem Aus.
Ohne Hilfe aus Arabien stünde Air Berlin vor dem Aus.
Kooperation mit Etihad  Frankfurt - Air Berlin hat nach einer jahrelangen Durstrecke erste Details des neuen Sanierungsprogramms vorgestellt. Deutschlands zweitgrösste Fluglinie will sich künftig auf die grössten Reisemärkte in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie Mallorca konzentrieren, wie Air Berlin mitteilte. 
Alitalia kann aufatmen.
Alitalia und Etihad besiegeln Bündnis Rom - Die Krisen-Airline Alitalia ist vorerst gerettet. Die arabische Fluggesellschaft Etihad steigt mit 49 Prozent bei den Italienern ...
Gewinn im zweiten Quartal  Zürich - Der Passagierverpfleger Gategroup hat nach verlustreichem Jahresbeginn im zweiten ...  
Im zweiten Quartal geht es für den Passagierverpfleger Gategroup wieder bergauf. (Symbolbild)
Blick auf den Bárdarbunga. (Archivbild)
Angst vor Vulkan  Reykjavik - Aus Angst vor einem Vulkanausbruch haben die isländischen Behörden etwa 70 ...  
Titel Forum Teaser
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) heute 06:46
  • jorian aus Dulliken 1493
    Energiewende In Deutschland droht einigen Stadtwerken wegen der Flucht in die ... Sa, 16.08.14 06:16
  • jorian aus Dulliken 1493
    N.azis auf Speed! Das Musikvideo. https://www.youtube.com/watch?v=0fRB27kFOG0 Der ... Di, 12.08.14 19:34
  • Vitalis aus Hallau 44
    WER STREIKT FÜR DIE EINKOMMENSLOSEN? Die wachsende Gruppe von schwachen und hilfsbedürftigen BürgerInnen ... Mo, 04.08.14 11:58
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    SP-Verehrung Gassen-Sandy übt sich wieder mal in ihrer Vergötterung der SP. Jetzt ... Fr, 01.08.14 12:57
  • Midas aus Dubai 3452
    Ja positiv denken Nämlich das Levrat in der EU Frage noch über 70 % der Bevölkerung gegen ... Fr, 01.08.14 11:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 956
    Lieber ein wenig positiver denken! Einige denken bei der Schweiz zuerst an den Mythos von 1291: Sie ... Fr, 01.08.14 09:27
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    Nanu... Die TV-Soaps schaue ich zwar nicht, aber alles andere kann ich auch ... Do, 31.07.14 18:10
Ein neues Recycling-Konzept könnte alte Autobatterien wiederverwenden. (Symbolbild)
Green Investment Blei-Batterien werden zu Solarzellen recycelt Cambridge - Das in alten Autobatterien ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 13°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten